gibt es lipotrexate ohne rezept

Heißhunger und Fressgelüste suchen die Diät Teilnehmer heim und irgendwann erliegen sie ihnen. Sofort baut der Körper seine Fettpölsterchen wieder auf – der Jo-Jo Effekt hat funktioniert. Wir sind nach der Diät schwerer, als vorher. Bei den Tipps für einen flachen Bauch von Mike Geary geht es um etwas grundsätzlich anderes. Der Körper kriegt, was er wirklich braucht und er verbrennt es, ohne dabei Fett anzusetzen, in den Muskeln. Laut Mike Geary muss man noch lange nicht auf alles was einem lieb ist verzichten. Er propagiert sogar einen Diät-freien Tag in der Woche.

Wer sich gesund ernährt, der muss nicht auf Genuss verzichten. Die Frage ist nicht, ob du was isst, sondern was du isst. Du kannst weiter Süßigkeiten zu dir nehmen, Kuchen genießen und bei den Mahlzeiten tüchtig zulangen. Aber statt ein Stück Fleisch aus der Massentierhaltung mit Schnellwachstumshormonen im Futter, nimm besser Fleisch von Rindern, die sich von Gras ernährt haben. Biobauern füttern ihre Rinder und Schweine mit natürlichem Futter.

In seinem Buch »Die Wahrheit über Bauchmuskeln« gibt Mike Geary unter anderem
auch Rezepte für Gerichte zur gesunden Ernährung an seine Leser. Neben den Tipps für einen flachen Bauch und Hinweisen für das richtige Training beschreibt er ausführlich, welche Lebensmittel einen besonders positiven Einfluss auf den Stoffwechsel haben und wie sie zusammen mit den Übungen für einen flachen Bauch für gesundes Abnehmen sorgen. Asiatische Kräuter und Gewürze spielen dabei ebenso eine Rolle, wie Süßigkeiten, Fleisch und Kartoffeln.

Wenn du erst mal Spaß an der Bewegung und der gesunden Ernährung gefunden hast, dann willst du auch mehr erreichen. Eines vorab: Die geheimen Übungen für einen flachen Bauch, wie sie von selbst ernannten Gurus gern verkauft werden, die gibt es in Wirklichkeit nicht. Es gibt aber durchaus Übungen, die durch ihre Mischung aus Kraft- und Ausdauerkomponenten einen positiven Einfluss auf die Hormonausschüttung haben und dadurch beim Bauchfett verbrennen helfen. In der Tat kann man mit diesen meist einfachen Übungen sein Bauchfett reduzieren. Schon nach wenigen Tagen sind erste Erfolge sichtbar und nach einigen Wochen sieht man deutlich, wo das Sixpack anfängt. Aber auch hier gilt: Training weg – Bauchfett wieder da.

In der Anfangsphase deines neuen Ernährungs- und Trainingsplanes kann es in der Tat passieren, dass du etwas zunimmst. Muskelgewebe ist schwerer, als Fettgewebe, und wenn du dein Muskeltraining richtig durchführst, dann wachsen die Muskeln, während das überflüssige Fett noch nicht abgebaut ist. Das ist kein Grund zur Besorgnis. Wichtig ist, dass du dich konsequent gesund ernährst. Wenn der Körper damit beginnt, das überflüssige Fett in den Muskeln zu verbrennen, dann werden die Pfunde purzeln.

Tägliches Training von mindestens 20 Minuten ist eine gute Grundlage für den späteren Trainingsaufbau. Aber nicht jeder kann jeden Tag eine Trainingsmöglichkeit nutzen und an manchen Tagen hat man einfach nicht den Willen. Es ist nicht in jedem Fall nötig, für das Training in ein Fitnessstudio oder eine Trainingshalle zu gehen. Mike Geary beschreibt in seinem Buch auch Übungen für einen flachen Bauch, die du bequem zu Hause durchführen kannst. Wenn du keine Trainingsgeräte besitzt, reichen Übungen mit einem Gymnastikball. Früher oder später ist die Anschaffung von ein bis zwei Kurzhanteln und einer Langhantel aber durchaus empfehlenswert. Wer sein Bauchfett reduzieren will, der sollte den Willen für mindestens drei bis vier Mal Training.
pro Woche aufbringen.

Die einen legen sich zentnerschwere Gewichte auf die Hantel, die anderen schwören auf einen ausgiebigen Jogginglauf. Alles hat seine Vorteile und seine Risiken. Wer sich mit Gewichten überlastet, der riskiert einen Muskelriss. Wer zu viel läuft, kann entzündliche Probleme mit Knorpeln und Gelenken bekommen. Bei den Übungen für einen flachen Bauch, wie sie Mike Geary empfiehlt, geht es vor allem um die Anregung der Muskeltätigkeit. Das fördert den Stoffwechsel und den Muskelaufbau. Ob du mit einem Gymnastikball zu Hause übst, oder mit den Geräten im Fitnessstudio – stell dir deine Übungen selbst zusammen und trainiere regelmäßig.

Viele Freizeitsportler gehen davon aus, dass Frauen anders trainieren müssen, als Männer. Während Männer die komplizierten Übungen mit schweren Gewichten ausführen, soll es bei den Frauen um möglichst niedrige Gewichte mit vielen Wiederholungen gehen. Das ist nur bedingt richtig. Natürlich wird ein großer und kräftiger Mann mit größeren Gewichten trainieren, als eine zierliche Frau. Worum es aber bei den Übungen für einen flachen Bauch geht, das ist der Wechsel von Ausdauer und Maxinalkraft.

Auf eine Übung mit 30 Kilogramm und zehn Wiederholungen kann die gleiche Übung mit 60 Kilogramm und drei Wiederholungen folgen. Auch Frauen sollten bei diesem Training Gewichtsübungen an ihrer Kraftgrenze ausführen. Auf diese Weise wird das Muskelwachstum angeregt und du kannst Bauchfett verbrennen.

Die landläufige Meinung betrachtet Kraftsportler als massige Muskelpakete und Ausdauersportler als schlanke und magere Asketen. Das ist ein scheinbarer Widerspruch. Aber in Wahrheit kann der Aufbau des Muskelstoffwechsel über Kraftübungen am besten erfolgen. Nur wenn deine Muskeln regelmäßig intensiv arbeiten, vergrößern sich ihr Volumen und ihr Stoffwechsel. Das hat zur Folge, dass sich der Grundumsatz des Stoffwechsels im ganzen Körper erhöht und Fett auch dann verbrannt wird, wenn die Muskeln nicht angestrengt werden. Eine logischer Kreislauf zu immer mehr Fettverbrennung, Muskelaufbau und Abnehmen am Bauch.

Die wirklichen Geheimtipps um dein Bauchfett weg zu kriegen, die bekommst du beim Gemüsehändler oder im Fitnessstudio, nicht in der Apotheke. Reichlich Bewegung, sieben bis neun Stunden Schlaf und möglichst wenig Stress – das sind die wirklichen Fett-Burner, mit denen du das Bauchfett reduzieren kannst. Stress und Hektik, Bewegungsmangel, Alkohol und Zigaretten schaffen kein Bauchfett weg. Sie verschlimmern das Problem. Wenn du die Tipps für einen flachen Bauch beachtest, dann wirst du sehen, wie schnell du wieder mit dir und deinem Leben im Einklang bist.

Sechs Mahlzeiten am Tag mit viel Obst und Gemüse sind ein guter Tipp für das Abnehmen am Bauch. Aber das Leben hält jeden Tag neue Überraschungen bereit, die den guten Vorsatz vereiteln. Wir essen mit Kollegen oder Geschäftspartnern im Restaurant, das Geburtstagsbuffet vom Chef wartet auf die Mitarbeiter oder zwei Mahlzeiten fallen wegen dringender Termine aus. Damit du dann nicht vom Heißhunger zu Pommes mit Bratwurst verführt wirst, kannst du circa 20 Minuten vor der Mahlzeit schnell eine Handvoll Nüsse essen. Das stillt das Hungergefühl und versorgt den Körper mit wichtigen Fetten und Vitaminen. Mit Nüssen kannst du ohnehin das Abnehmen am Bauch unterstützen.

Gemüsesorten, die reich an speziellen Phytonährstoffen sind, können das Abnehmen am Bauch wirksam unterstützen. Zu ihnen gehören zum Beispiel Rosenkohl, Brokkoli und Blumenkohl. Die Avocado enthält darüber hinaus auch wirksame Antioxidantien und viele Vitamine.

In vielen asiatischen Ländern gehört Zimt als Gewürz in jedes Essen. Fast alle Curry-Mischungen enthalten Zimt, auch wenn er nicht den Geschmack bestimmt. Zimt hat einen positiven senkenden Einfluss auf den Blutzuckerspiegel und den Blutfettspiegel. Außerdem soll er antibakteriell und entzündungshemmend wirken. Regelmäßig als Gewürz verwendet kann der Zimt beim Bauchfett verbrennen helfen. Mike Geary gibt in seinem Buch interessante Hinweise über die Verwendung von Zimt in der Küche.

Wer gesund leben will und sich gesund ernährt, der muss auch viel trinken. Neben Übungen für einen flachen Bauch und den allgemeinen Tipps für einen flachen Bauch geht Mike Geary in seinem Buch auf die Flüssigkeitszufuhr für den Körper ein. Viele Stoffwechselprozesse im menschlichen Körper und im Gehirn finden über Flüssigkeiten statt. Eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr von mindestens 1,5 bis 2 Liter am Tag ist deshalb nötig, wenn ein flacher Bauch antrainiert werden soll.

Gesunde Kost regelmäßig über den ganzen Tag verteilt eingenommen, ist das Beste, was du ernährungstechnisch für deinen Körper tun kannst. Kleinere Nahrungsmengen können vom Verdauungstrakt besser aufgeschlossen werden, als große Mengen. Die Kalorien und Nährstoffe werden vom Körper direkt umgesetzt und bei ausreichendem Training zum Muskelaufbau verwendet. Für die Bildung von Fettpolstern bietet sich keine Gelegenheit. Deinen Kalorienbedarf für den Tag kannst du mit Tabellen aus dem Internet oder von einem Ernährungscoach selbst bestimmen. Je nach Aktivität solltest du morgens und abends etwas mehr zu dir nehmen. Wichtige Tipps für einen flachen Bauch mit sechs Mahlzeiten am Tag findest du im Buch von Mike Geary.

Wenn du viel Obst und Gemüse essen willst, dann solltest du auch wissen, welche Obst- uns Gemüsesorten dein zukünftiger flacher Bauch gern haben möchte. Grundsätzlich solltest du so viel möglich frisches Obst und Gemüse von Biobauern aus deiner Region verzehren. Wenn das nicht möglich ist, dann prüfe, woher die Früchte und das Gemüse kommen und wie lange sie schon unterwegs waren. Lebensmittel, die mehr als zwei Wochen unterwegs waren und vermutlich erst beim Transport mit Hilfe von Gasen gereift sind, solltest du meiden. Brokkoli, Zwiebel, Paprika, Spinat, Zucchini und frische Champignons sind jederzeit zu empfehlen. Gesunde Fette enthält die Kokosmilch. Eier enthalten gesundes Eiweiß, Vitamine und Lecithin. Sie sollten vom Biobauern oder mindestens aus Bodenhaltung stammen. Weitere gesunde Lebensmittel mit
Tipps für einen flachen Bauch bekommst du im Buch von Mike Leary.

Super Food oder auch Power Food bezeichnet einige Früchte und Nahrungsmittel aus der ganzen Welt, die dem Stoffwechsel tüchtig auf die Sprünge helfen und als Tipps für einen flachen Bauch bestens geeignet sind. Dazu gehören zum Beispiel Goji-Beeren, Acaibeeren, Bio Fleisch und wilder Lachs, Traubensäfte, Tees, vergorene Nahrungsmittel, Nüsse und frische Sprossen. Eine umfassende Liste mit Nahrungsmitteln, die der besseren Fettverbrennung dienen, findest du im Buch »Die Wahrheit über Bauchmuskeln«.

In unseren Tipps für einen flachen Bauch sollten die folgenden drei Nahrungsmittel eigentlich gar nicht auftauchen. Wir erwähnen sie für dich, damit du weißt, was du meiden solltest. Besonders beim Essen unterwegs in Restaurants und Imbissstuben solltest du ihnen aus dem Weg gehen. Alle Sorten frittierter Lebensmittel, mit Stärkemehl verfeinerte Lebensmittel und alle industriell hergestellten Limonaden mit künstlichem Zucker, Zucker und Zuckerersatzstoffen solltest du unbedingt meiden.

Aus der Vielzahl von Übungen und Work-outs im Buch von Mike Geary haben wir euch einige ausgesucht, die für das Ziel »Flacher Bauch« besonders geeignet sind. Es sind Übungen mit der Kurzhantel, mit der Langhantel und die sogenannten Bergsteiger-Übungen. Beginne mit einfachen Liegestützen, aufgestützt auf deine Kurzhanteln. Dann stütze dich auf deinen linken Arm und hebe den rechten Arm senkrecht in die Höhe. Die Rumpfmuskulatur und der linke Arm bleiben stark angespannt. Nach kurzem Halten wechselst du den Arm.

Mit der Langhantel ausgeführte Kniebeugen erfordern eine große Anspannung der gesamten Rumpfmuskulatur, um das Gleichgewicht zu halten. Beginne mit viertel oder halben Kniebeugen und steigere das Gewicht und die Anzahl erst dann, wenn du die Übung sicher kannst. Du wirst merken, dass die gesamte Rumpfmuskulatur bei dieser Übung angespannt ist.

Paleo orientiert sich an der natürlichsten und artgerechtesten Lebensweise des Menschen – dem Paleo Lifestyle. Die Paleo (Steinzeit) Diät versorgt dich mit nährstoffreichen und gesunden Lebensmitteln und orientiert sich an einer natürlichen, nachhaltigen Ernährung.

Hallo, wir sind die Köpfe hinter PaleoLifestyle.de: Marie, Food Designerin, ihr Freund Carsten, Sporttherapeut, Food & Paleo Lifestyle Coach und Paul, Paleo Coach und Mitgründer der Paleo Convention Wir greifen auf über 10 Jahre Erfahrungen und Know How zurück und geben diese gerne an dich hier weiter.

Hier auf unserem Blog erhältst du darüber hinaus Tipps & Tricks für deine Umsetzung im stressigen Alltag. Über praktische Rezepte, Motivation, Wege der Schlafoptimierung und mehr Bewegung und vieles, vieles mehr. Lies am besten rein!

amapur gehört zu den Formula Diäten und ist ein Konzept der besonderen Art. Ob als intensiv Diät mit ausführlichem Ratgeber, als flexibel Programm mit praktischem Ernährungsplan oder als mix Diät: Für nachhaltigen Diäterfolg ohne Heißhunger. Sie können einfach und effektiv abnehmen. Die amapur Diät reguliert Ihren Blutzuckerspiegel, kurbelt Ihren Stoffwechsel an und versorgt Sie mit allem, was Sie für mehr Vitalität und eine erfolgreiche Gewichtsreduktion brauchen.

Wer schon einmal mit amapur Erfahrungen gesammelt hat, der kann seine Erfolgsgeschichte bei der amapur Redaktion einreichen und seine Erfahrungen offiziell auf der Homepage unter „Erfolge“ mit anderen teilen. Dafür erhalten Sie ein Dankeschön im Warenwert von 50 € als Gutschrift auf Ihr Kundenkonto. Ebenfalls eine Gutschrift können Sie sich durch unser Kunden werben Kunden Programm verdienen. Teilen Sie die Freude an amapur mit Ihren Freunden, Verwandten und Bekannten, empfehlen Sie amapur weiter und erhalten Sie als Werber eine 30 € Gutschrift. Ihr Freund erhält für seine erste Bestellung einen 10 € Gutschein.

Weitere Kategorien, die Ihren Diät-Erfolg unterstützen, finden Sie ebenfalls hier bei uns: Lesen Sie über leckere Diät Rezepte mit und ohne amapur Produkte, Informieren Sie sich über Sportübungen, die Sie kinderleicht in Ihren Alltag integrieren können oder lassen Sie sich mit dem gratis Kalorienrechner Ihren täglichen Kalorienbedarf berechnen. Für noch mehr brandaktuelle Informationen, Motivation und Erfahrungsaustausch empfehlen wir das amapur Forum, den amapur Blog und unseren Newsletter.

Die Deutsche Herzstiftung veröffentlicht in ihrem Newsletter, der in jeder Ausgabe viele Ratschläge und Empfehlungen zu Herzerkrankungen enthält, auch regelmäßig interessante Rezept-Tipps aus der Mediterranen Küche. Eine kleine Auswahl dieser gesundheitsfördernden Gerichte finden Sie hier. Für weitere Rezepte können Sie einfach den » Newsletter der Deutschen Herzstiftung abonnieren.

Viele Herzerkrankungen kön­nen erwiesenermaßen mit der Ernährung verhindert werden. Dass eine solche Ernährung keinesfalls mit dem Verzicht auf Lebensfreude gleichzusetzen ist, unterstreicht das Koch- und Er­näh­rungs­buch „Mediterrane Küche – Genuss & Chance für Ihr Herz”, dem das ne­ben­ste­hen­de Rezept entnommen ist (He­raus­ge­ber: Deutsche Herz­stif­tung, Gesamtauflage bis dato über 50.000 Exemplare).
» Alle Infos zum Kochbuch

  • Gewichtszunahme: Achtung – Herz kann schuld sein
  • Cholesterin: Wie gefährlich für Herzpatienten?
  • Blutdruck: Sollte man seine Werte tatsächlich unter 120 mmHg senken?
  • ASS: Wegen eventueller Nebenwirkungen nicht dauerhaft einnehmen?
  • Bluthochdruck & Sport:
    4 wichtige Hinweise
  • Impotenz: „Muss ich befürchten, dass Potenzmittel wie Viagra bei mir irgendwann nicht mehr helfen?“
  • Marcumar: „Häufige Blutkontrollen beim Arzt sind für mich schwierig. Soll ich daher auf einen der neuen Gerinnungshemmer wechseln?“
  • Sacubitril Wem ist das neue Medikament Entresto zu empfehlen?
  • Aroniasaft: Möglichkeit zur natürlichen Blutdrucksenkung?
  • Rote Bete & Blutdruck
  • Blutdruckanstieg: In welchen Fällen sofort den Arzt rufen?
  • Ibuprofen: Schlecht fürs Herz?
  • Sortis Kann man stattdessen ein Nachahmerpräparat einnehmen?
  • Simvastatin: Welche Dosierung ist zu empfehlen?
  • Vorhofflimmern aufgrund zu tiefer Kaliumspiegel?
  • Extrasystolen: Diese Behandlungsmöglichkeiten gibt es
  • Quick-Wert: Als Marcumar-Patient unbedingt den INR-Wert einfordern!
  • Defi & Autofahren: Was nach Schockabgabe beachten?
  • Aortenklappenstenose: Wie stark darf man sich belasten?
  • Herzkatheter: Wie oft zu Nachkontrollen?
  • Schmerzen in den Beinen können vor Herzinfarkt warnen
  • Simvastatin und Amiodaron: Wichtige Hinweise zur Dosierung
  • Blutdruck-Schwankungen: „Gibt es einen Zusammenhang zwischen Tageszeit und Blutdruck?“
  • Übergewicht: In welcher Geschwindigkeit ist Abnehmen sinnvoll?
  • Metoprolol: Nebenwirkungen, die zu Problemen führen können
  • Herzschwäche: Wussten Sie, dass Schonung falsch ist?
  • Schnell außer Atem? Häufig ist das Herz schuld
  • Ödeme können auf eine Herzerkrankung hindeuten
  • Vorhofseptumdefekt Heute viele gute Therapiemöglichkeiten
  • Herz-OP: Drähte später wieder entfernen lassen?
  • Spendenaufruf: Was muss ich beachten?
  • Herzklappen-OP: Wie belastend ist der Eingriff?
  • Herzmuskelentzündung & Sport: Wie lange pausieren?
  • Herzrasen: Hier Herzstiftungs-Checkliste herunterladen
  • Herzschrittmacher austauschen: Ist der Eingriff gefährlich?
  • Vorhofflimmern: Ablation als Ausweg?
  • Herzklappenfehler: Interview mit wichtigen Infos
  • Bluthochdruck: Das sollten Betroffene wissen
  • Pradaxa (Dabigatran) bei Vorhofflimmern
  • Blutdruck natürlich senken
  • Folsäure: Zum Schutz vor einem Herzinfarkt einnehmen?
  • Bypass-Operation: Worauf kommt es nach dem Eingriff an?
  • Diclofenac: Wichtige Infos bei Herzkrankheiten
  • Naproxen: Welche Nebenwirkungen auf das Herz?
  • Plötzlicher Herztod & Sport: Wichtige Infos
  • Herzschrittmacher OP:
    Wie belastend ist der Eingriff?
  • Resynchronisationstherapie bei Herzschwäche
  • Herzschrittmacher-Implantation: Was ist im Anschluss zu beachten?
  • Bewegung im Alltag:
    5 alltagstaugliche Tipps
  • Herzschrittmacher & Sport:
    Was ist erlaubt, was verboten?
  • Sport bei Übergewicht:
    Worauf muss man achten?

In HERZ HEUTE geben un­ab­hän­gi­ge Herz­ex­per­ten, die z. B. als Chef- oder Oberärzte an Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken tätig sind, wertvolle Rat­schlä­ge zu Herz­krank­hei­ten (wel­che neuen The­ra­pien tatsächlich zu em­pfeh­len sind oder wie Be­trof­fe­ne ihre Er­kran­kung selbst po­si­tiv be­ein­flus­sen können).
Mitglieder bekommen die ex­klu­si­ve Zeitschrift, die nur über die Herz­stif­tung und nicht am Kiosk erhältlich ist, kostenfrei 4x/Jahr im Abon­ne­ment nach Hause ge­lie­fert.
Weiter zum Archiv

Schützen Sie Ihr Herz und la­den Sie sich als Mit­glied auch folgende Herzstiftungs-Experten­schriften zum Thema Stress he­runter:

  • Sonderdruck Stress (inkl. prak­ti­schen Bei­spie­len und Zu­satz­er­läu­te­rungen, wie man sein Herz im Alltag vor Stress schützen kann)
  • Wie Stress den Blutdruck erhöht (mit wei­te­ren in­te­res­san­ten Tipps, um ge­fähr­li­chem Stress zu ent­kom­men)

  • Medizinische Beratung
    per E-Mail und Telefon durch unsere unabhängigen Herzexperten
  • Zeitschrift HERZ HEUTE 4x pro Jahr frei Haus mit ausführlichen Beiträgen über neue Therapiemethoden bei Herz­erkrankungen
  • Freie Auswahl aus dem umfangreichen Service-Angebot der Herzstiftung (Sonderbände, Gesundheits-Pass usw.)
  • Zugang zu allen pass­wort­geschützten Download-Schriften der Herzstiftung

Es gibt unzählige Diäten und alle versprechen sie, Dich schlank und fit zu machen. Einige Diäten machen zwar schnell schlank, der JoJo-Effekt lässt aber nicht lange auf sich warten. Andere Diäten sind ungesund, da dem Körper durch die oft einseitige Ernährung während einer Diät viele lebenswichtige Nährstoffe fehlen. Damit Du einschätzen kannst, welche Diät wirklich effektiv und trotzdem gesund für Deinen Körper ist, gibt es die Diät Erfahrungen auf unserer Seite.

Diät Erfahrungen haben die meisten Frauen schon gemacht. Nicht alle Diät Erfahrungen waren positiv. Selbst, wenn Du ein paar Kilos während Deiner Diät verloren hast, isst Du im Anschluss an die anstrengende Diäterfahrung wieder normal und es meldet sich meist der verhasste JoJo-Effekt. Wie hilfreich ist es da, wenn Du die Diät Erfahrungen andere Mädels lesen und so im Vorfeld entscheiden kannst, ob eine bestimmte Diät für Dich in Frage kommt. Ob nun die Diät Erfahrungen mit der klassische Kohlsuppen Diät oder die Diät Erfahrungen mit der Low Carb Diät, es ist immer hilfreich, sich über die Diät Erfahrungen anderer Mädels zu informieren, wenn man mit Hilfe einer Diät abnehmen möchte.

Die Diät Erfahrungen informieren Dich darüber, wie erfolgsversprechend eine bestimmt Diät ist, wie viel jemand dank dieser Diäterfahrung abgenommen hat und ob die Diät schwer durchzuhalten war. Die Logi-Diät zum Beispiel ist recht einfach und eine Diät Erfahrung, die weiter zu empfehlen ist. Dabei verzichtest Du auf Lebensmittel, die den Blutzuckerspiegel hochtreiben, wie zum Beispiel Weißbrot und Zucker.

Diät Erfahrungen können oft sehr anstrengend und im Rückblick auch ernüchternd sein. So isst Du bei der Atkins Diät fast nur Fett und Eiweiß, was auf Dauer einfach sehr ungesund ist. Der Abnehm-Effekt hält auch nur solange an, wie Du diese Diät durchhältst. Danach meldet sich der Jojo-Effekt.

Helfe anderen Mädels beim Abnehmen, indem Du Deine Diät Erfahrungen mit ihnen teilst. Erzähle in Deinen Diät Erfahrungen, wie erfolgreich Du mit bestimmten Diäten warst, ob Du während dieser Diät Erfahrungen Gewicht verloren hast und ob Du es im Anschluss an Deine Diät Erfahrungen halten konntest. Auch, ob diese Diäterfahrungen anstrengend waren oder ob Du Deine Erlebnisse als positiv empfunden hast, wird die anderen Mädels interessieren. Natürlich geben wir Dir auch über die Diät Erfahrungen hinaus viele hilfreiche Tipps rund um das Thema Diät und Abnehmen. Wenn Du etwas Bestimmtes wissen möchtest, wende Dich an unseren Diät-Coach und stelle kostenlos Deine Fragen.

Sportler müssen sich darüber im Klaren sein, dass es nicht ausreicht, sich ausschließlich direkt vor oder direkt nach dem Training oder Wettkampf „vernünftig” zu ernähren. Vielmehr müssen sie sich an einen Ernährungsplan halten, der auf lange Zeit ausgerichtet ist. Die gute Ernährung sollte dabei nicht die Ausnahme sein, sondern zur Gewohnheit werden.

Sportler profitieren am meisten von der Menge der gespeicherten Kohlenhydrate im Körper. Das Olympische Trainingscenter in Colorado Springs (USA) gibt an, dass Ausdauer-Sportler mit einem Ernährungsplan reich an Kohlenhydraten länger trainieren können als Sportler, die zu viel Fett zu sich nehmen. Der Körper gewöhnt sich an die Kohlenhydrate, und verwendet sie als bevorzugte Energiequelle (im Gegensatz zu Fett).

Kohlenhydrate stehen in enger Verbindung zum Sauerstoffverbrauch – da Sauerstoff meistens der knappe Faktor beim Training ist, ist es für den Sportler besser, jene Energiequelle „anzuzapfen“, die die wenigste Menge an Sauerstoff pro Kilokalorie benötigt – und das sind Kohlenhydrate.

Kohlenhydrate spielen im Ernährungsplan für Sportler eine wichtige Rolle, und kommen in Form von komplexen Kohlenhydraten vor wie Spaghetti, Kartoffeln, Lasagne, Zerealien oder anderen Getreideprodukten, sowie in Form von einfachen Kohlenhydraten wie Früchte, Milch, Honig und Zucker. Während der Körper verdaut, werden die Kohlenhydrate zu Glucose aufgespalten und in den Muskeln als Glykogen gespeichert.

Während des Trainings wird das Glykogen wieder umgewandelt in Glucose und als Energiequelle verwendet – dass sich der Körper überhaupt im Training richtig verausgaben kann, ist direkt dem Glykogen in den Muskeln zu verdanken! Wenn ein Training oder Wettkampf weniger als 90 Minuten dauert, ist das in den Muskeln gespeicherte Glykogen ausreichend, und Extra-Kohlenhydrate sind hier nicht notwendig.


dosierung lipotrexate 60mg

Wer gezielt am Bauch abnehmen möchte, muss lernen die größten Fallen des Alltags, wie zum Beispiel Fast Food, Alkohol oder Süßigkeiten zu meiden, um anschließend die Ernährung langfristig gemäß der oben genannten Empfehlungen umzustellen. Die zweite wichtige Säule neben einer ausgewogenen Ernährung ist regelmäßige Bewegung und Sport. So klappt es langfristig ganz sicher auch mit dem Abnehmen am Bauch und der so sehnlich erwünschten Traumfigur! Also nochmal die beiden wichtigsten Punkt:

Sie leiden an Fettpölsterchen am Bauch, Beine oder Po, schlaffe Haut nach grossem Gewichtsverlust oder Cellulite? Melden Sie sich gleich bei uns und beginnen Sie mit Abnehmen und Cellulite bekämpfen! Um die verschiedenen Figurprobleme zu bekämpfen, bieten wir Ihnen insgesamt 16 verschiedene Behandlungsmethoden an. Alle zu 100% natürlich und gesund ohne Pillen, Chemie oder chirurgische Eingriffe.

Figurprobleme hängen von vielen Faktoren ab und müssen ganzheitlich betrachtet werden. Erst nach einer detaillierten Figuranalyse und einem Beratungsgespräch wird ein individuelles Behandlungsprogramm erstellt. Analyse und Beratung sind bei slim&more immer kostenlos und unverbindlich.

Alle Behandlungsmethoden von slim&more haben sich tausendfach bewährt und werden stetig weiterentwickelt. Nebst den beliebten Kompressionsbehandlungen bieten wir Ihnen diverse Massagen und maschinelle Behandlungen an, mit denen Sie ganz gezielt an den Problemzonen abnehmen und das Hautbild verbessern können.

Überflüssige Kilos mit Globuli verlieren – ist das möglich? Ja, sagt Dr. Markus Wiesenauer, Homöopathie-Experte und Allgemein-Mediziner. Bei Praxisvita erklärt er, wie genau das funktioniert und welche Globuli zum Abnehmen am besten geeignet sind.

Klingt merkwürdig, funktioniert aber tatsächlich: Mit Globuli kann man abnehmen – ohne sich zu quälen. Erste Erfolge sind schon nach ein bis zwei Wochen sichtbar. „Die kleinen Kügelchen, die Globuli, regen den Körper an, bestimmte Schlankprozesse in Gang zu setzen“, erklärt der Homöopath Dr. Markus Wiesenauer. Sie regulieren das Sättigungsgefühl, aktivieren den Stoffwechsel und fördern die Fettverbrennung. Effekt: Der Körper findet in sein natürliches Ernährungsgleichgewicht zurück – und die Kilos schwinden. „Zur erfolgreichen homöopathischen Anwendung gehört aber auch eine gesunde Ernährung, viel Bewegung und der Verzicht auf Genussmittel wie Schokolade oder Alkohol“, sagt Dr. Wiesenauer.

Es bringt nichts, möglichst viele verschiedene Globuli auf einmal zu nehmen, um schneller abzunehmen. Wer dauerhaft abnehmen möchte, sollte sich auf seine "Hauptbaustelle" konzentrieren und diese in Angriff nehmen.

Sie greifen in Stress-Situationen oft zu Eiscreme oder Schokolade? Dann hilft das homöopathische Mittel Argentum nitricum (Silbernitrat). Es wirkt ausgleichend, dämpft das Heißhungergefühl – und reguliert auf diese Weise die Kalorienaufnahme.

Sollte ein träger Stoffwechsel schuld an den Extra-Pfunden sein, lohnt sich ein Versuch mit Blasentang. Das Mittel Fucus vesiculosus trägt zur Anregung des Stoffwechsels bei, wirkt appetitbremsend und ausgleichend auf die Psyche. Vorsicht: Nicht bei Schilddrüsenüberfunktion anwenden!

Um starke Hungergefühle auszuschalten, hat sich Madar bewährt. Die Wurzelrinde des asiatischen Strauchs Calotropis gigantea greift offenbar regulierend in das Sättigungs- bzw. Hungerzentrum im Zwischenhirn ein und führt zu einer Verringerung der Esslust. Eine halbe Stunde vor der Mahlzeit angewendet, kann das Mittel helfen, den Appetit zu bremsen.

Die Schilddrüse entscheidet nicht nur über Ihr Wohlbefinden – sondern oft auch über Ihre Figur. Bei einer Unterfunktion ist der Stoffwechsel deutlich verlangsamt – die Betroffenen kämpfen oft mit Übergewicht. Der sanfte Anschub kommt aus der Homöopathie: Das Mittel Thyreoidinum regt die Schilddrüse an, mehr Hormone zu produzieren – und bringt so den trägen Stoffwechsel wieder in Schwung.

Schokolade oder Pommes gegen Kummer und Sorgen – Essen aus Frust ist weitverbreitet. Die Betroffenen sehen häufig aufgequollen aus und haben Wassereinlagerungen. Das Mittel Calcium Carbonicum hilft gegen das sogenannte „emotionale Essen“. Es bringt Körper und Seele wieder in Balance. Mit der Zeit verschwindet der Drang bei negativen Gefühlen, essen zu müssen.

Die ersten Tage und Wochen schmelzen die Pfunde – plötzlich geht es nicht mehr weiter. Wenn die Diät stagniert, kann Capsicum (Spanischer Pfeffer) den Stoffwechsel wieder auf Touren bringen und die Fettverbrennung anheizen. Capsicum kurbelt auch die Bildung von körpereigenen Glückshormonen an. Das sorgt beim Abnehmen für gute Laune.

Kaum ist der Winter vorbei, heißt es für viele wieder: ran an den Winterspeck! Doch das ist in den meisten Fällen natürlich viel leichter gesagt als getan. Vor allem der Bauch ist bei vielen Menschen die Problemzone schlechthin. Doch warum ist das eigentlich so? Wer sich diese Frage stellt und sein eigenes Alltagsverhalten kritisch hinterfragt, der legt die Basis für ein erfolgsorientiertes Abnehm-Programm. Problematisches Verhalten muss natürlich zuerst einmal hinterfragt und verstanden werden, bevor man die nötigen Verhaltensweisen ändern kann.

Zunächst muss der menschliche Stoffwechsel verstanden, Fallen im Alltag erkannt und mit einem sportlichen Programm zusätzlich gegensteuert werden: Mit den richtigen Experten-Tipps erfährst Du hier, wie das Abnehmen am Bauch tatsächlich funktioniert. Doch eines ist bereits im Vorfeld klar: Auch die Experten-Tipps, können eine gewisse Disziplin und persönlichen Ehrgeiz natürlich nicht ersetzen. Letztlich liegt es an Dir, ob Du Dein persönliches Ziel langfristig wirklich erreichst. Denn – auch wenn der Spruch abgedroschen wirkt, so ist er doch wahr – Abnehmen fängt im Kopf an.

  1. Keine Kalorien trinken! Am besten nur Wasser oder Tees. Keine Limos, Furchtsäfte (zu viel Fruchtzucker!) oder Getränke mit künstlichen Süßungsmitteln.
  2. Gesundes Fett essen! Am besten keine tierischen Fette, nichts Frittiertes und keine Chips. Lieber Leinöl oder kalt gepressten Oliven- und Rapsöl zum Kochen benutzen. Ungesalzene Nüsse und Avocados sind ebenfalls gut.
  3. Viel Gemüse und wenig(er) Obst! Besonders grünes Blattgemüse wie Spinat und Salat ist das Gesündeste, was ein Mensch essen kann. Obst am besten nur in Maßen, da es viel Fruchtzucker enthält, welches das Abnehmen am Bauch in die Länge ziehen kann.
  4. Keine Weißmehlprodukte! Weißes Brot und Toast sind tödlich für die Fettverbrennung. Lieber Vollkorn-Produkte essen, die den Blutzuckerspiegel konstant halten und Heißhungerattacken vorbeugen.
  5. Keine Fertiggerichte oder Fast Food! All die chemischen Zusatzstoffe, künstlichen Farbstoffe und Haltbarmacher kommen in der Natur nicht vor und sind deshalb schlecht für Deinen Stoffwechsel.
  6. Proteine statt Kohlenhydrate essen! Brot, Reis, Nudeln und Kartoffeln machen dick. Wenn schon, dann hochwertige Kohlenhydrate wie Süßkartoffeln, braunen Reis und Schwarzbrot essen. Noch besser: Viel Protein wie Fisch und mageres Fleisch (Pute, Rind) essen, welches zum Muskelaufbau benötigt wird.
  7. Krafttraining zum Muskelaufbau! Regelmäßig Gewichte stemmen erhöht die Muskelmasse im Körper, die wie ein Fettverbrennungsofen funktioniert. Muskulöse Menschen haben einen höheren Kaloriengrunsumsatz und verbrennen selbst im Schlaf mehr Fett am Bauch.
  8. Kaloriengrundumsatz erhöhen! Hier reicht meist schon jeden Tag einen langen Spaziergang zu machen. Doch für Herz und Kreislauf ist es noch besser Ausdauersportarten wie Schwimmen, Joggen oder Fahrradfahren zu betreiben, um Kalorien zu verbrennen.
    Letztendlich gilt die GOLDENE REGEL ZUM ABNEHMEN:
    Wer pro Tag weniger Kalorien über die Nahrung aufnimmt, als er durch körperliche Aktivität verbrennt, nimmt ab.
  9. Keine Süßigkeiten essen! Das versteht sich von selbst oder? Zu. Viel. Zucker. Wenn schon Schokolade, dann in Maßen und dunkle Schoklade mit mindestens 70% Kakao-Anteil nehmen.
  10. Stress vermeiden! Frust auf der Arbeit oder in der Liebe führt zur Kompensation über Essen. Solche Seelennahrung macht natürlich dick. Auch aus Langeweile sollte niemand essen. Frühzeitig mit Ausgleichssport, Meditationen und bewußt gewählten Ruhe-Inseln gegen steuern.

Deswegen ist es am besten durch allgemeines Krafttraining und viel Ausdauersport den gesamten Fettgehalt des Körpers zu reduzieren. Dabei schrumpft der Bauch dann automatisch mit. Aber das Fett am Bauch gezielt anzusprechen ist leider nur ein schöner Wunschtraum. Gezielt einsetzbar sind hier leider nur operative Methoden, wie Fettabsaugung, die jedoch mit ganz eigenen Risiken verbunden sind.

Die unterschiedliche Fetteinlagerung wird besonders dann offensichtlich, wenn man einen Blick auf die geschlechterbedingten Unterschiede wirft: Man spricht bei Männern sehr häufig von einer sogenannten „Birnenform“ bzw. bei Frauen von einer sogenannten „Apfelform“, wenn es darum geht die unschönen Formen der überschüssigen Fetteinlagerungen zu beschreiben. Dies liegt daran, dass beide Geschlechter Fett unterschiedlich einlagern. Die Gründe für derartige Unterschiede sind in der Evolution des menschlichen Organismus zu suchen, die hier aber nicht weiter zur Debatte stehen und erläutert werden sollen. Die evolutionsbedingten Unterschiede bei der Fetteinlagerung erklären jedoch auf anschauliche Art und Weise, wieso vor allem Männer viel häufiger mit überschüssigem Fett in der Bauchregion zu kämpfen haben als Frauen. Frauen hingegen klagen eher nach einer Schwangerschaft über Bauchfett, dem in den meisten Fällen aber auch schnell mit sportlichen Übungen und speziellen Kräftigungsübungen der Bauchmuskulatur beizukommen ist. Diese geschlechterspezifische Einlagerung von Fett hat langfristig wohl das Überleben unserer Spezies sichergestellt – In diesem Punkt sind sich Biologen und Anthropologen gleichermaßen sicher. Und genau deshalb ist das Abnehmen am Bauch so schwierig: Die Natur hat sich darauf eingeschossen, genau an dieser Stelle Fettreserven für schlechte Zeiten zu lagern.

Wie schnell man beim Abnehmen am Bauch Erfolge zu verbuchen hat, hängt natürlich maßgeblich mit dem Ausgangsgewicht zusammen. Doch egal ob Mann oder Frau: Regelmäßiger Sport und eine bewusst aktive Lebensführung sind ebenso wichtig wie eine Ernährungsweise, die das diätische Ziel unterstützt und so langfristig erst ermöglicht. Glaubt man den Umfragen, wieso Abnehmerfolge langfristig nicht eintreten, stellt man schnell fest, dass es scheinbar immer wieder die Motivation ist, die allen Menschen, die abnehmen wollen, über kurz oder lang verloren geht. Doch auch wenn es zunächst dauert, bis erste Erfolge zu verbuchen sind: Das Abnehmen am Bauch und Oberschenkel, Hüfte und Po lohnt sich aus vielerlei Gründen:

  • Liebe und Sex: Eine gute Figur sorgt für Aufmerksamkeit beim anderen Geschlecht. Unser modernes Schönheitsbild zeigt kaum noch übergewichtige oder adipöse Menschen in den Werbespots. Dass überschüssiges Bauchfett unsexy ist, gilt dabei sowohl für Männer als auch für Frauen gleichermaßen.
  • Erfolg, Karriere und Geld: Ein attraktiver Bauch steigert das eigene Selbstbewusstsein und erleichtert ein selbstsicheres Auftreten. Dies berichten zumindest all diejenigen ehemals übergewichtigen Menschen, die bereits viel Gewicht haben verlieren können und nun ihr neu erlangtes Lebensgefühl als ein komplett anderes bezeichnen. Du glaubst das sei alles Humbug? Es ist ganz sicherlich kein Zufall, dass gutaussehende und schlanke Menschen in nahezu allen Branchen auf der Karriereleiter weiter oben stehen.
  • Gesundheit und langes Leben: Doch auch abseits von Karriere, Geld und Sexappeal haben eine schlanke Figur und ein straffer Bauch natürlich Vorteile, die sich nicht von der Hand weisen lassen. Im Folgenden kommen wir auf wichtige gesundheitliche Aspekte zu sprechen, die Dir sicherlich zusätzliche Motivation verschaffen können, um am Bauch und anderen „Problemzonen“ abzunehmen.

Von besseren Karrierechancen und den optischen Reizen ganz zu schweigen, gibt es natürlich noch eine ganze Reihe weiterer Gründe, die aus gesundheitlicher Sicht argumentieren und dazu raten, am Bauch abzunehmen und eine sportliche Figur anzustreben. Nicht ohne Grund wird der Bauchumfang immer häufiger als Indikator zur Ermittlung der durchschnittlichen Lebenserwartung herangezogen. Glaubt man den Erhebungen, steht es außer Frage, dass die Reduzierung des Bauchfettes die Lebenserwartung um eine zweistellige Jahreszahl erhöhen kann. Neben einer höheren Lebenserwartung ist es aber auch die selbst wahrgenommene Lebensqualität, die durch das Abnehmen am Bauch und eine damit verbundene höhere Vitalität im Alltag maßgeblich gesteigert werden kann. Mehrere renommierte Universitäten haben in groß angelegten Untersuchungen mehrfach gezeigt, dass eine tägliche Aktivität von nur 30 Minuten, die Lebenserwartung um mehr als 20 Jahre steigern kann. Dies liegt nicht nur in der Tatsache begründet, dass aktive Menschen natürlich deutlich seltener unter Übergewicht zu leiden haben, sondern auch daran, dass tägliche Bewegung als bester Schutz gegen hohen Blutdruck und Cholesterin und sogar bösartige Tumorerkrankungen gilt.

Entgegen einer weit verbreiteten Meinung ist Bauchfett kein totes Gewebe – ganz im Gegenteil: Bauchfett produziert aktiv Hormone, die dazu beitragen, dass ein chronisches Hungergefühl entstehen kann. Was entsteht ist ein Teufelskreis: Die Betroffenen leiden unter starken Hungerattacken und bauen auf diese Weise noch mehr Fettgewebe auf. Diverse Botenstoffe, die ihren Ursprung ebenfalls im Bauchfett haben, belasten den Stoffwechsel zusätzlich stark. Blutgefäße nehmen zum Beispiel langfristig Schaden und Entzündungen im Körper haben leichteres Spiel sich auszubreiten. Nach vielen Jahren des Übergewichts, einer schlechten Ernährungsweise und zu wenig Bewegung ist Diabetes eine gefürchtete Erkrankung, der man hätte in vielen Fällen durch eine frühzeitig angepasste Lebensweise und dem Abnehmen am Bauch vorbeugen können.

Spricht man von zu hohen Cholesterin-Werten, meint man den Anteil des LDL-Cholesterins. Vor allem Personen, die mit Bauchfett ihre Probleme haben, weisen hohe LDL-Anteile auf. Während der HDL-Anteil des Cholesterins vornehmlich gefäßschützende Wirkung hat, werden dem LDL-Anteil des Cholesterins ausschließlich schlechte Eigenschaften zugeschrieben. Schon nach wenigen Jahren kann es bei Personen, die dauerhaft zu hohe Cholesterinwerte aufweisen, zu Ablagerungen in den Gefäßen kommen. Man spricht in diesem Zusammenhang von der sogenannten Arteriosklerose. Die zunehmende Verengung des Gefäßdurchmessers ist zwangsläufig mit einer reduzierten Nährstoff- und Sauerstoffversorgung der entsprechenden Organe verbunden. Gefürchtete Folgeerkrankungen, die bereits nach wenigen Jahren auftreten können, sind zum Beispiel Bluthochdruck oder Herzprobleme (viele Patienten klagen im Zusammenhang mit Arteriosklerose über Herzrhythmusstörungen oder Herzinsuffizienz).

Im schlimmsten Fall kann es sogar zum Herzinfarkt oder Schlaganfall kommen. Dabei löst sich eine Ablagerung der Gefäßwand (bzw. eine Gefäßwand, die von starken Ablagerungen betroffen ist, wird verletzt) und stört den Blutkreislauf in lebenswichtigen Organen, die auf eine gute Durchblutung angewiesen sind. Schnell kann es zu lebensbedrohlichen Situationen kommen. Doch was kann man tun, um seinen Cholesterinspiegel zu senken? Denke nicht, dass es – wie die Werbung es ja gerne verspricht – bereits ausreicht, die tägliche Frühstücksmargarine zu wechseln. In Tat und Wahrheit helfen neben einer nachhaltigen Ernährungsumstellung nur eine aktive Lebensführung und die Reduzierung des Körperfetts, insbesindere das Abnehmen am Bauch, um das Risiko, an schwerwiegenden Leiden zu erkranken, wirklich signifikant zu reduzieren. Dabei stimmt es noch nicht einmal, dass Sport und Bewegung den Cholesterinspiegel reduzieren. Auch wenn dies umgangssprachlich so immer wieder verbreitet wird, liegt der tatsächliche Effekt von Sport und Bewegung lediglich in einer Umverteilung der Cholesterinanteile. Wer sich regelmäßig bewegt und Sport als festen Bestandteil in seinen Alltag integriert, der erreicht langfristig eine Verschiebung des Cholesterins zugunsten des HDL-Cholesterins – also des gesundheitsfördernden Cholesterins. Das LDL-Cholesterin, das den Stoffwechsel nicht nur gefährdet, sondern auch das Risiko für schwerwiegende Erkrankungen erhöht, wird hingegen auf lange Sicht reduziert. Neben der gewichtsreduzierenden Wirkung von Sport und Bewegung handelt es sich bei der hier erwähnten Auswirkung auf die Blutfettwerte um einen weiteren positiven Effekt, der ausschließlich einer vitalen Lebensführung in Rechnung gestellt werden kann. Diese Auswirkungen von Bewegung auf Vorgänge des Stoffwechsels sind ausschließlich langfristiger Natur. Wer also meint, durch nur einmal wöchentlichen Sport seinen LDL-Cholesterin Spiegel senken zu können, hat weit gefehlt.

lipotrexate 60mg pfizer kaufen

Mit Hilfe von Michael Coenen und dem Konzept habe ich innerhalb von 7 Monaten 15kg abgenommen.! Ich bin Vegetarierin und treibe regelmäßig Sport. Ich habe keine Diät gemacht, sondern meine Ernährung umgestellt und achte mehr auf das WAS ich meinem Körper zuführe!

Da mir eine Hüft-OP bevor stand und ich durch jahrelanges Training mir eine gute Muskulatur aufgebaut habe, wollte ich nach der OP nicht einfach nur im Krankenhaus liegen und zusehen wie mein Körper in sich zusammen fällt.

Da mir eine Hüft-OPZugegeben, bin ich eher ein Sportmuffel und habe keine Lust, meine Zeit ständig im Fitnessstudio zu verbringen. Trotzdem möchte ich natürlich ´, FIT und Gesund bleiben. Die ersten hier genannten Tipps klingen schon mal sehr vielversprechend und haben definitiv mein Interesse geweckt!

Informiere Dich jetzt kostenlos zu den besten Abnehmtipps auf unserem Abnehm Blog. Oder hole Dir unser beliebtes Abnehmen OHNE Sport Programm, mit dem Du in kürzester Zeit Dein Wunschgewicht bzw. Deine Traumfigur oder Strandfigur erreichen kannst. Egal ob es Abnehmen am Bauch, wie kann man an den Oberschenkeln abnehmen oder das Abnehmen an den Beinen i st. Wenn Du bereits mehrere erfolglose Versuche unternommen hast und ein Abnehmprogramm möchtest, dass Dich sicher und zuverlässig zu Deinem Ziel bringt, dann warte nicht länger und starte noch heute! Abnehmen OHNE hungern funktioniert, wenn Du den richtigen Diätplan hast.

Wir vom Team Abnehmen Berlin haben ein großes Ziel, Menschen wie Dir zu helfen, zu Ihrem Wunschgewicht zu kommen. Das Team besteht aus Ernährungsberatern, Leistungssportlern und Fachleuten, die alle das Thema gesundes und nachhaltiges Abnehmen für alle Menschen als ihre Aufgabe empfinden.

Es geht nicht nur einfach darum, schlank und gesund zu sein, sondern auch um die damit neu gewonnene Lebensqualität, sowohl aus medizinischer als auch aus emotionaler Sicht. Es ist viel leichter erfolgreich abzunehmen, als Du glaubst. Das richtige Abnehmprogramm, bzw. ein guter Diätplan, ein fester Wille und etwas Disziplin sind die Eckpfeiler einer erfolgreichen und nachhaltigen Gewichtsreduzierung.

Wir finden, es soll jeder Mensch die Möglichkeit haben, für wenig Geld und ohne großen Aufwand, sein Wunschgewicht zu erreichen. Wir haben schon vielen Menschen erfolgreich zu ihrer Traumfigur verholfen und bei Dir funktioniert es auch. Sieh Dir an, was Kunden über unser Abnehmprogramm sagen, Kundenmeinungen. Früher haben wir Einzelcoachings durchgeführt, doch die sind sehr teuer und zeitaufwendig. Aber es ist uns gelungen, alle Bausteine die für Dein neues, schlankeres und gesünderes ICH nötig sind, in unser Abnehmen OHNE Sport Programm zu integrieren.

Wenn uns ein Teilnehmer sagt, ich habe Übergewicht, Diabetes oder ich nehme nicht ab, dann stellen wir meist bei genauerer Betrachtung fest, dass entweder ein gesunder Ernährungsplan fehlt, oder das Thema Stoffwechsel anregen & Stoffwechsel anregen Lebensmittel bzw. Ernährungsumstellung zum Abnehmen, nur teilweise oder gar nicht umgesetzt wurde. Vergesse alles, was Du bis jetzt gelesen, gesehen oder gehört hast. Unser höchstes Ziel ist Dein schlanker und gesunder Körper. Bist DU bereit zum Abnehmen OHNE Sport Programm? Dann starte JETZT!

Wie nehme ich schnell ab oder wie kann ich schnell abnehmen, diese Fragen bekommen wir am häufigsten gestellt. Wenn Du schnell und zuverlässig Deine Speckpölsterchen loswerden willst, bist Du hier genau richtig. Auf unserem Abnehm Blog findest Du viele hilfreiche und kostenlose Abnehmtipps & Diät Tipps,wie Du Deine überflüssigen Kilo´s jetzt los wirst. Wir haben in unserem Abnehmen OHNE Sport Programm alle Geheimnisse, Tipps & Tricks die es überhaupt im Ernährungsbereich zu wissen gibt, verständlich und leicht umsetzbar für Dich aufgearbeitet. Hier geht es nicht einfach nur um Gewicht verlieren, sondern durch eine gesunde Ernährung DEINEN Stoffwechsel anregen und durch geschickte Makronährtstoffverteilung, Deine Muskulatur zu erhalten.

Das Abnehmen OHNE Sport Programm wurde speziell so entwickelt, dass Du sicher Dein Wunschgewicht erreichst, wenn Du Dich an die Anleitungen und Vorgaben des Programmes hälst. So wurde DIR jetzt schon das Abnehmen leicht gemacht. Es ist egal, ob Du am Bauch abnehmen oder durch eine gesunde Ernährung Dein Wunschgewicht bzw. Deinen Traumkörper erreichen willst. Du bekommst von uns eine kinderleichte Anleitung, welche Punkte Du beachten musst. So kannst Du Idealgewicht zur Strandfigur erreichen, wenn Du die Anleitung einhälst.

Dazu gebündeltes Insiderwissen und Hintergrundinformationen. Eine fettarme Ernährung ist nicht das Maß aller Dinge. Es gibt deutlich mehr wichtige Faktoren, die Dir beim Abnehmen helfen. Mit dem Abnehmen OHNE Sport Programm bist Du wieder Herr der Lage und bestimmst genau, was geschehen soll! Auch haben wir für Dich eine Anleitung beigefügt, wie Du nach dem Erreichen Deines Wunschgewichtes weiter machen kannst, ohne JoJo-Effekt und mit dauerhaftem Erfolg.

Du bekommst nicht nur den Schlüssel zu der Frage, wie nehm ich schnell ab, sondern durch die gesun den und abwechslungsreichen Gerichte lernst Du eine Menge über ausgewogene Ernährung und hast Spaß beim Abnehmen. Das ist doch toll, oder? Entscheide Dich noch heute für Abnehmen zum Idealgewicht und beginne endlich erfolgreich abzunehmen.

Wie bekomme ich die Motivation zum Abnehmen? Woher bekomme ich die mentale Einstellung gegen Übergewicht? Was ist mit den guten Vorsätzen fürs neue Jahr? Diese und ähnliche Fragen werden uns vom Team Abnehmen Berlin täglich gestellt. Hier geht es weniger um die Praxis, als mehr um das richtige Mindset zum Abnehmen, die erforderliche Einstellung zum Gewicht verlieren. Erst DEIN Geist, dann DEIN Körper! Nur wenn DEIN Ziel ein echtes Ziel ist und DEINE Motivation zum Abnehmen von innen kommt, wird sie stark genug sein, DICH bis zu DEINER Strandfigur an zu treiben.

Egal ob Low Carb Diät, New York Diät, Atkins Diät, Eiweiss Diät, Ketogene Diät, South Beach Diät, 24 Stunden Diät oder Crash Diät, alle haben 2 Punkte gemeinsam:

Es gibt so viele verschiedene Diät-Varianten & alle können einen zum Erfolg führen. Doch nur die richtige mentale Einstellung, eine intrinsische Motivation & die Disziplin DEIN Ziel auch wirklich erreichen zu wollen, entscheiden letztlich über Erfolg oder Misserfolg. In unserem Abnehmprogramm sind alle relevanten Aspekte & Bausteine enthalten, damit DU DEIN Idealgewicht erreichen kannst, ganz gleich wo DU gerade stehst. Doch jedes Abnehmprogramm ist nur so gut, wie es in der Praxis auch umgesetzt, bzw. angewandt wird. Je genauer DU DICH an die Anleitung des Abnehmen OHNE Sport Programmes hälst, desto leichter & schneller wirst DU DEIN Wunschgewicht Wirklichkeit werden lassen.

Ist es überhaupt möglich mit einer Diät ohne Sport abzunehmen? Muss ich Sport treiben damit ich gesund & nachhaltig Gewicht verlieren kann? Diese 2 Fragen sind häufig & berechtigt. Dazu einige Info´s:

  1. Es bleibt in der Diät mehr Muskulatur erhalten (der Körper reduziert sonst nicht nur Fett, sondern auch etwas Muskelmasse)
  2. Durch den Erhalt von mehr Muskulatur, behält man einen höheren Grundumsatz (Kalorienverbrauch in Ruhe)
  3. Abnehmen beschleunigen ist natürlich durch den Sport viel leichter (hier wird i.d.R. ein höheres Kaloriendefizit erreicht)

Wenn vom Gewicht verlieren gesprochen wird, dann meinen die meisten Menschen damit den Fettabbau. Auch gibt es leider noch viele Unwissende da draußen, die wirklich daran glauben, dass man Körperfett an einer gezielten Stelle abnehmen kann. Dies ist leider nur durch operative Eingriffe möglich & dafür wollen wir EUCH nicht begeistern. Das Ziel nur 5 Kilo abnehmen und dann das ganze Bauchfett verlieren kann funktionieren, hängt aber sehr stark von der jeweiligen Genetik ab. Denn wo wir unser Körperfett zuerst einlagern & auch zuerst verlieren, können wir weder durch eine Diät, Sport oder Abnehmpillen beeinflussen.

An dieser Stelle möchten wir EUCH mitteilen, das etwas Bauchfett gar nicht so schlimm ist aus medizinischer Sicht. Das Bauchfett welches jedoch ungesund werden kann, ist viszerales Fett. Dieses Körperfett hat eine andere Beschaffenheit als das Körperfett, welches sich an den Beine, dem Bauch oder Po findet. Dieses viszerale Fett wird auch Organfett genannt. Es liegt unter der Bauchdecke bei den Organen. Organe können Fett ansetzen & das ist ein Zustand, der nicht zu empfehlen ist.

Unser Abnehm Blog hat aktuell über 60 hilfreiche & aktuelle Beiträge. Hier findest DU alles Rund um das Thema Ernährung, Abnehmen & Gesundheit. Ständig werden die Beiträge auf den neusten Stand gebracht & neue Themen / Beiträge kommen dazu. Hier findest DU viele Elemente & Bausteine, die wir auch in unserem Abnehmen OHNE Sport Programm verwenden. Außerdem hast DU die Möglichkeit, die Beitrage auf unserem Abnehm Blog zu kommentieren oder uns auch Fragen zu stellen. Wir freuen uns über jeden Kommentar der die Leser & uns weiter bringt.

DEIN Leptin Spiegel hat einen großen Einfluss auf DEIN Essverhalten. Hast DU viel Leptin im Blut bewirkt das Hormon ein Sättigungsgefühl. Hast DU aber einen niedrigen Leptin Spiegel, dann bekommst DU Hunger. Daher nennt man das Hormon Leptin auch das "Hungerhormon". DU solltest immer darauf achten, DICH gesund & ausgewogen zu ernähren. Leider ist es möglich, dass DU eine Leptin-Resistenz bekommen kannst. Dies bedeutet, obwohl viel Leptin in DEINEM Blut ist, wird kein Sättigungsgefühl ausgesendet. Im Umkehrschluss, DU hast Hunger, obwohl DEIN Magen bis oben hin gefüllt ist. Gehe auf unseren Abnehm Blog & lese dazu den Blogbeitrag Leptin. Hier wird das Thema Leptin nochmal viel genauer & umfangreicher erläutert.

Oft bekommen wir die Frage, wie man das Abnehmen beschleunigen kann. Wie DU auf vielen verschiedenen Blog-Beiträgen bei uns lesen kannst, gibt es mehrere Möglichkeiten. Egal ob richtige Menge Schlaf, die Dosis an Protein, bestimmte Lebensmittel oder auch Gewürze, die DIR helfen können DEINEN Fettabbau zu beschleunigen. Doch eines ist wichtig, die Geschwindigkeit DEINER Körperfettreduktion ist nicht das Wichtigste. An erster Stelle sollte eine Gewichtsreduktion stehen, die DIR auch Spaß macht, gesund ist & auch DEIN Abnehmergebnis dauerhaft halten lässt. Zum Thema Chrashdiäten habe ich sowohl einen Blog-Beitrag, als auch ein Video auf unserem youtube Channel.

Nicht nur zu Beginn eines jeden Frühjahrs, sondern aus unterschiedlichen Gründen sind vorwiegend Frauen mit ihrem Körpergewicht beschäftigt. Die Medien sind eifrig mit guten Ratschlägen und Diät-Programmen zur Stelle und sorgen für das schlechte Gewissen. So sind auch Frauen, die eigentlich nicht dick sind, mit einer Entschlackungskur beschäftigt und suchen nach den passenden unterstützenden Maßnahmen. Wer aber doch erfolgreich mit Schüssler Salzen abnehmen möchte, findet durch diese Mittel eine sinnvolle Unterstützung, denn eine Diät ist für den Körper ein anstrengende Angelegenheit. Der Entzug der gewohnten Ernährung macht nicht nur dem Körper zu schaffen, sondern bedeutet auch seelische Anstrengungen.

Um auf sinnvolle Weise Körpergewicht abzunehmen, sollte grundsätzlich die Ernährung umgestellt werden. Es ist wenig sinnvoll, eine sogenannte Crash Diät zu machen, bei der nach ein paar Tagen das alte Gewicht wieder auf der Waage zu verzeichnen ist. Oft erhält man noch einen kleinen Bonus oben drauf, der Jo-Jo-Effekt hat zugeschlagen. Abnehmen mit Schüssler Salzen ist dagegen eine gute Lösung, so werden die Weichen für eine gesunde und schlanke Zukunft gestellt. Die Mineralsalze unterstützen den Körper in seinen Funktionen, die beim Abnehmen besonders beansprucht werden. Die Mittel werden gleichzeitig eingenommen, weil sie sich ergänzen und zusammen eine gute Unterstützung bieten.

dosierung von lipotrexate resinat

Schnelles Abnehmen ist immer relativ. Für den einen ist ein Kilo im Monat schnell, der andere hätte am liebsten pro Tag ein Kilo weniger. Es lässt sich abnehmen mit Flohsamen, ja. Mit Unterstützung durch Sport geht es auch schneller, aber man kann auch abnehmen ohne Sport – dauert einfach etwas länger. Wie können Flohsamen nun helfen? Die Antwort ist rasch gegeben: Flohsamen enthalten auf 100 Gramm 83,69 Gramm Ballaststoffe. Zum Vergleich: Haferflocken, die ebenfalls als sehr ballaststoffreich gelten, enthalten pro 100 Gramm um die 5 Gramm Ballaststoffe. Dieser Vergleich zeigt die herausragende Eigenschaft von Flohsamen (auch deren Schalen) deutlich auf.

Die löslichen Ballaststoffe verändern sich dahingehend, dass sie eine geleeartige Konsistenz annehmen und aufquellen. Und Ballaststoffe sind nicht nur ausnehmend gesund, sondern sie sorgen für einen flotteren Transport des Darminhaltes bis zur Ausscheidung.

Ganze Flohsamen erreichen ein bis zu 15-fach größeres Volumen als das Ausgangsprodukt, und Flohsamenschalen quellen sogar bis zu dem 50-fachen ihres ursprünglichen Zustandes auf. Das ist der Grund, warum Flohsamen – egal ob ganz oder Schale – immer nur mit ausreichend Flüssigkeit, am besten Wasser verzehrt werden sollen.

Im Magen simulieren sie Fülle, was zu einem Sättigungsgefühl führt. Natürlich hält dies nicht so lange an, wie nach einer Mahlzeit, aber so können Flohsamen die berühmten Heißhungerattacken vollständig ausschalten. Die Anwendung ist einfach: Wer vor einer Mahlzeit Flohsamen mit viel Wasser zu sich nimmt, sorgt dafür, dass diese im Magen aufquellen. Der gefüllte Magen signalisiert dem Körper, dass er bereits Nahrung aufgenommen hat und ein Sättigungsgefühl stellt sich ein.

In zweiter Linie helfen Flohsamen, den Körper zu entschlacken und zu entgiften.
Sie sind nahezu kalorienfrei und wirken gleichzeitig unterstützend und regulierend auf den Magen-Darm-Trakt. Sie regen die Darmtätigkeit an und fördern dadurch die Verdauung. Der Stoffwechsel wird angeregt und der Körper verbrennt die aufgenommenen Nährwerte schneller.

Auch auf den Blutzuckerspiegel wirken Flohsamen regulierend und verringern damit die gefürchteten Heißhungerattacken. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (Kommission E) bestätigt den blutzuckersenkenden Effekt sogar offiziell, auch wenn von einem therapeutischen Einsatz abgeraten wird. Dazu gibt es einfach nicht genügend aussagekräftige Studien, ebenso wie auf die Wirkung einer alleinigen Flohsamendiät. Flohsamen sättigen mechanisch, nicht aber chemisch, das bedeutet, dass das Sättigungsgefühl nur simuliert wird. Doch als Unterstützung und zur Kontrolle einer Heißhungerattacke eignen sich die kleinen Samen der Heilpflanze ganz wunderbar.

Ein Teelöffel fasst ungefähr 4 Gramm. Es empfiehlt sich, mehrere Teelöffel auf den Tag zu verteilen. Die Flohsamen werden in ein Glas Wasser eingerührt und nach einer kurzen Quellzeit (Schalen 1 – 2 Minuten, ganze Samen bis zu 10 Minuten) getrunken. Um dem Quellvermögen der Flohsamen gerecht zu werden, sollte anschließend nochmals ein bis zwei Gläser Wasser hinterher getrunken werden.

Um eine Diät mit Hilfe von Flohsamen zu unterstützen, ist die Flüssigkeitszufuhr elementar wichtig. Eigentlich ist es zweitrangig, um welche Flüssigkeit es sich handelt, solange es keine Milch ist, denn in Milch können Flohsamen nicht quellen. Optimal sind natürlich diättaugliche Getränke wie Wasser, ungesüßter Tee oder Fruchtsaftschorlen mit hohem Wasseranteil.

Das ideale Verhältnis von der angerührten Flohsamenflüssigkeit zur getrunkenen Flüssigkeit ist eins zu zehn. Bei einer gerechneten Menge von 4 Gramm Flohsamen pro Teelöffel entspricht das einem Wasseranteil von 400 ml.

Flohsamen und Flohsamenschalen helfen, bei einer Diät erfolgreich abzunehmen. Sie fördern die Verdauung, erhöhen das Sättigungsgefühl und verringern Heißhungerattacken und das bei nahezu null Kalorien. Jedoch wirken sie nur unterstützend auf die Abnahme. Werden sie als Ersatz für komplette Mahlzeiten eingenommen, fehlen dem Körper auf Dauer wichtige Nährstoffe, die er aus anderen Lebensmitteln bezieht.
Zudem sind Flohsamen kein Wundermittel. Wer sich trotz der Einnahme von Flohsamen sehr fett- und zuckerreich ernährt und wenig bewegt, wird auch mit ihrer Hilfe keine Diäterfolge erzielen. Schnell abnehmen ohne Sport funktioniert nicht, zumindest nicht in einem gesunden Maße. Es gibt zahlreiche unterstützende Möglichkeiten, so eignet sich auch Apfelessig zum Abnehmen, doch niemand käme auf die Idee, sich ausschließlich Apfelessig einzuverleiben. Wer eine Gewichtsreduktion anstrebt, sollte dies mit Maß und Ziel tun und dann stellt sich automatisch der Erfolg ein.

Abnehmen ist nicht einfach. Wenn sich zu viel Fett am Bauch bei Männern oder an den Oberschenkeln bei Frauen angesammelt hat gibt es kein schnelles Mittel gegen Übergewicht, ohne Sport oder Anstrengung und in 2 Tagen. Fettleibigkeit ist nur in den wenigsten Fällen eine echte Erkrankung, vielmehr sind ein großer Bauchumfang und ein hohes Körpergewicht Folgen eines ungesunden Lebensstils. Falsche Ernährung, Bewegungsmangel, Stress, psychische Probleme etc. sorgen für zu viele Pfunde auf den Hüften und am Rest des Körpers. Neben mehr Sport und gesunder Ernährung gibt es einige alte Hausmittel die Abnehmen unterstützen und Übergewicht natürlich reduzieren können.

Der Blutzuckerspiegel hat einen direkten Einfluss auf das Körpergewicht. Heißhunger und Insulinspitzen lassen den Blutzuckerspiegel stark schwanken was überschüssige Kohlenhydrate (Energie) in Form von Fett im Körper speichert. Das einfache Hausmittel Zimt hilft bei Übergewicht indem es den Blutzuckerspiegel normalisiert.

Grüner Tee zum Abnehmen ist seit langem ein bekanntes Mittel. Seine Inhaltssstoffe Koffein, Catechin und Theanin regen den Stoffwechsel an und unterstützen die Fettverbrennung natürlich. Catechine sind Antioxidantien die die Aufnahme von Fetten über den Verdauungstrakt reduzieren. Theanin ist eine Aminosäure, die durch die Freisetzung von Dopamin das Wohlbefinden steigert. Vor allem bei stressbedingtem Zunehmen ist dies ein guter Effekt. Zusätzlich regt Ingwer rein natürlich die Fettverbrennung an und hilft so, schneller abzunehmen.

Ein Stückchen frischer Ingwer wird klein gehackt und zusammen mit einem Teelöffel grünem Tee auf eine Tasse heißes Wasser gegeben. 4 Minuten ziehen lassen, dann abseihen und warm 1-2 Tassen täglich auf nüchternen Magen trinken.

Man stellt einen Tee aus einem Teelöffel getrockneter Löwenzahnblätter und einem Teelöffel getrockneter Pfefferminzblätter auf eine Tasse heißes Wasser her. Für 10 Minuten ziehen lassen, dann abseihen und trinken.

Ein Kraut gegen Übergewicht ist Salbei. Vor allem bei Übergewicht durch Stress wirkt es regulierend auf Appetit und Blutzuckerspiegel und beugt so Bauchfett oder Fett an den Oberschenkeln vor. Salbei beruhigt und entspannt, Fressattacken durch Frust und Unzufriedenheit können so bekämpft werden.

Spargel ist ein tolles Gemüse das das Abnehmen natürlich unterstützt. Er enthält viele Nährstoffe und Ballaststoffe und stillt den Appetit schnell. Gleichzeitig enthält Spargel kaum Kalorien. Eine Spargeldiät ist ein gutes Hausmittel gegen Übergewicht:

Das tägliche Mittagessen sollte vor allem aus Spargel bestehen und nur wenige Beilagen enthalten. Fette Soßen mit leichteren Alternativen ersetzen. Grüner Spargel kann roh und als Salat dazu gereicht werden.

Die Heilpflanze Mariendistel enthält den Wirkstoff Simalrilyn der die Leber stärkt und den Fettabbau beschleunigt. Erfolgreich abnehmen wird durch Mariendistelkapseln unterstützt die nach Packungsangabe genommen werden können.

Dunkle Schokolade und Kakao helfen im Kampf gegen die Pfunde. Flavonoide und gesunde Kakaobutter in dunkler Schokolade können die Aufnahme von Zucker in den Blutkreislauf verlangsamen und so Insulinspitzen verringern.

Vermeiden Sie “Snacks” zwischendurch. Gegen Übergewicht hilft vor allem, nur wenige Mahlzeit zu essen und dazwischen bei Hungergefühl nur frisches Obst, z.B. einen Apfel. Gebäck etc. mit Nüssen oder Gemüse ersetzen. Ballaststoffreiche Leinsamen und Sonnenblumenkerne sind eine weitere Alternative zu Süßigkeiten.

Kann man mit Diäten abnehmen? Nein, Diäten sind nicht geeignet, auf Dauer sein Wunsch- und Wohlfühlgewicht zu erreichen und zu halten. Warum das so ist, das verrate ich Ihnen in diesem Beitrag. Bild © Monkey Business - Fotolia

Dann wissen Sie, dass Diäten kein geeigneter Weg sind, um abzunehmen und sein Gewicht zu halten. Im Gegenteil: Diäten sind ein Garant dafür, dass Sie übergewichtig bleiben. Und Diäten bringen schlechte Laune.

Jemand, der sich seit Jahren mit Gewichtsproblemen herumschlägt, kann sich zwar bei entsprechender Härte und Konsequenz jedesmal aufs Neue beweisen, dass er abnehmen kann, aber sein Gewicht wird meist genauso schnell oder gar noch schneller wieder zulegen.

Wenn wir mit dem Gedanken "Jetzt mache ich so lange Diät, bis ich 10 kg abgenommen habe", eine Diät beginnen, dann programmieren wir uns darauf, nach der Diät wieder "normal" zu essen oder sogar nachzuholen, was wir uns verboten haben.


Wichtig ist es jedoch, darauf zu achten, dass eine Trainingseinheit länger als 30 Minuten dauert, denn erst ab dieser Dauer die Fettverbrennung auf Hochtouren läuft. Sporteinheiten etwa zwei- bis dreimal pro Woche sollten in den Wochenablauf fest integriert werden, damit sich eine Gewichtsreduktion langfristig vollziehen kann. Nicht vergessen: Beim Sport musst Du genug trinken, damit Du Deinem Körper die Flüssigkeit und Mineralien wiedergeben kannst.

Wenn Du konsequent Aktivitäten und Sport in Deinen Lebensalltag einbaust, erhöht sich der Grundumsatz, den Du individuell ohnehin hast, und Dein Körper verbrennt ganz von selbst mehr Energie. Zumal das regelmäßige Training beim Sport zusätzliche Muskelmasse aufbaut, die wiederum einen höheren Energiebedarf hat als vorher. Auf diese Weise setzt sich ein positiver Kreislauf in Gang, der durch sportliche Betätigung immer wieder angekurbelt werden kann. Je fitter Du bist, desto mehr Grundumsatz hast Du, desto mehr Energie kannst Du ganz von selbst verbrennen, desto fitter wirst Du.

Um fit zu werden, einen flachen Bauch und schlanke Beine zu bekommen, kann man den Ausdauersport, um Fett zu verbrennen, durch gezielte Muskelübungen ergänzen. Dies hat den Nutzen, dass die trainierten Muskeln ihrerseits wieder mehr Fett verbrennen und die Pölsterchen an den Problemzonen schmelzen können. Spezielle Übungen für Beine, Bauch und Po sind einfach auch zu Hause durchzuführen und sehr hilfreich auf dem Weg zur schlanken Figur.

Einfach jeden Tag 15 bis 20 Minuten für gezieltes Muskeltraining einplanen und der Ausdauersport wird optimal ergänzt. Wichtig ist es jedoch, mindestens zwei Sätze von etwa 15 bis 20 Wiederholungen der jeweiligen Übung durchzuführen. Denn der Trainingseffekt setzt erst danach ein. Zudem werden die Muskeln durch die eher ausdauernde Belastung schlank, anstatt wie beim Bodybuilding anzuschwellen. Eine schlanke Linie ist die Folge des richtigen Muskeltrainings.

Allein durch einen Trainingsplan ist es leider nicht getan, wenn man vorhat abzunehmen. Auch eine Ernährungsumstellung mit einem ausgewogenen Ernährungsplan ist unbedingt nötig. Denn nicht nur schnellabnehmen ist gefragt, auch soll eine erneute Gewichtszunahme vermieden werden. Natürlich kannst Du Dir über Anbieter wie Weight Watchers einen Essensplan erstellen und die entsprechenden Rezepte ausprobieren.

Dabei gilt es vor allem, Fett in den Lebensmitteln zu vermeiden und die Energie vornehmlich aus Eiweiß, dass der Körper für den Muskelaufbau braucht, zu gewinnen. Dabei brauchst Du gar kein Hungerkünstler zu sein, denn viele der erlaubten Lebensmittel machen richtig satt.

Manches Obst und Gemüse wirkt dabei als echter Fatburner, dazu gehören zum Beispiel Spargel und Erdbeeren. Vorsicht gilt dagegen bei stärkehaltigen Sorten wie Banane oder auch Hülsenfrüchte: Hier sind oft leere Kohlenhydrate enthalten, die eher dick machen, als beim Abnehmen zu helfen.

Auch bei Fertigprodukten ist Vorsicht geboten, denn hier lauern verstecktes Fett und Zuckerzusätze. Am besten bedienst Du Dich bei Frischkost – hier kann man herzhaft zugreifen und sich an Apfel, Birne, Karotte und Co. richtig sattessen. Damit haben Heißhungerattacken, die man sicherlich gern bekämpft hatte, indem man schnell einen Schokoriegel isst, keine Chance.

Ergänzt werden kann diese Ernährung durch Getränke, natürlich zuckerfrei, wie Wasser, Saftschorlen oder ungesüßten Tee. Denn genug zu trinken kann ebenfalls beim Abnehmen helfen: Durch die Flüssigkeitszufuhr vergrößert sich im Magen das Volumen der Lebensmittel und das Sättigungsgefühl stellt sich schnell ein.

Zudem wirken manche Getränke als echte Appetitzügler: Matetee oder Pfefferminztee ohne Zucker zum Beispiel lassen den Appetit verschwinden und helfen gleichzeitig beim Entschlacken. Hiervon kann man jeden Tag reichlich trinken. Ansonsten ist Mineralwasser das richtige Getränk, wenn man den Pfunden entgegentreten möchte.

Stichwort Kohlenhydrate: Prinzipiell ist es schon so, dass der Körper Kohlenhydrate braucht und grundsätzlich überhaupt nichts dagegen einzuwenden ist – im Gegenteil: Kohlenhydrate sind wichtige Energielieferanten für Sportler.

Und auch das Gehirn braucht Kohlenhydrate zum Arbeiten. Jedoch machen Kohlenhydrate auch dick. Der Trick: Kohlenhydrate nur tagsüber zu sich nehmen, etwa als Müsli zum Frühstück und Vollkornpasta zum Mittagessen. Dann hat der Körper noch ausreichend Zeit und Gelegenheit, die Energie zu verbrennen.

Als Diätrezept eignet sich das Prinzip des Low Carb. Dies besagt, dass Du abends auf Kohlenhydrate und Fette verzichtest und Dich dafür eher eiweißreich ernährst. Hier eignen sich:

Zum Abendessen ein Salat mit Putenbruststreifen oder ein zartes Fischfilet mit gedünstetem Gemüse schmecken einfach immer. Genau das Richtige für Genießer, die sich gern satt essen möchten. Auch hier sollte man jedoch besser auf das Glas Wein verzichten und lieber zu Mineralwasser und Saftschorlen greifen.

Mit einem gut durchdachten Essensplan kombiniert mit passenden sportlichen Aktivitäten ist die schlanke Figur nicht weit entfernt. Körperliches Wohlbefinden und Fitness stellen sich dabei quasi ganz von selbst ein. Um gesund und schnell abzunehmen und auf Dauer das Gewicht zu halten, solltest Du also auf ein paar Dinge grundsätzlich achten:

Ergänzt werden kann dies noch durch ein paar Tricks (5 Tipps), wie man den Appetit zügeln und gegen Heißhungerattacken vorgehen kann. Wenn die Ernährung und das Sportverhalten in den Alltag integriert worden sind, nimmst Du quasi von selbst ab – schnell, effektiv und von Dauer.

Viele Menschen wollen abnehmen – und sollten es auch tun: mittlerweile ist in Deutschland mehr als jeder Zweite zu dick, die Folgen für die eigene Gesundheit sind verheerend – unabhängig von der ästhetischen Frage. Aber wenn Sie selbst bereits einmal probiert haben an Gewicht zu reduzieren, wissen Sie auch, wie schwer dies ist. Selbst wenn Sie eisern durchhalten und Ihre Ernährung umstellen, purzeln die Kilos nur langsam. Wesentlich gravierender ist allerdings die Tatsache, dass Sie nach dem Ende der Diät schnell wieder an Gewicht zulegen – der sogenannte Jo-Jo-Effekt schlägt zu. Das Problem dabei: unser Körper merkt, wenn die Kalorienzufuhr dauerhaft gedrosselt wird. Daraufhin wechselte er in einen „Notmodus“ und reduziert den Energieverbrauch. Ernähren Sie sich wieder normal, ist eine deutliche Gewichtszunahme die logische Folge – häufig sogar über das Ursprungsniveau hinaus. Ein neues Produkt namens Kankusta Duo möchte diesen Kreislauf durchbrechen. Durch die positiven Auswirkungen auf die eigene Fitness soll es Ihnen leichter fallen Sport zu treiben, außerdem soll die Fettreduzierung beschleunigt werden. Was ist dran an den Hersteller Versprechungen?

Wenn Sie diesen Test hier lesen, können wir davon ausgehen, dass Sie bereits eine Vielzahl vermeintlicher Schlankmacher ausprobiert haben – üblicherweise aber nur mit mäßigen Erfolg und häufig zu hohen Preisen. Vielleicht sind Sie auch schon ein wenig müde geworden und können die Werbeversprechungen nicht mehr hören. Zugegebenermaßen: uns geht es ähnlich. Und auch die beworbene Wirkung von Kankusta Duo lässt zunächst einmal den Eindruck entstehen, dass es sich hier um ein wenig seriöses Angebot handelt. Das Ausbleiben des Jo-Jo-Effekts wird genauso in Aussicht gestellt wie eine verbesserte Fettverbrennung, eine Senkung des Cholesterinspiegels, eine verbesserte Herzaktivität und ein allgemein erhöhtes Wohlbefinden. Diese vermeintlichen Vorzüge erscheinen allerdings im Zusammenhang durchaus logisch, weil ein Abbau von Übergewicht in der logischen Folge auch zu einer Reduktion der Herzbelastung sowie einer Verringerung des Cholesterinspiegels führt. Auch das gesteigerte Wohlbefinden, welches übrigens nicht nur zu einem kleinen Teil auch den psychischen Aspekten geschuldet ist, leistet ebenso seinen Beitrag. Aus diesem Grund erscheint der Zusammenhang erst einmal nachvollziehbar.

Aufhorchen ließ uns aber der durchaus interessante Wirkmechanismus, durch den Kankusta Duo für eine besonders nachhaltige Reduktion des Körpergewichts sorgen soll. Der Hersteller rät dazu, das Produkt nicht während, sondern schon vor einer Diät anzuwenden. Damit wird der Stoffwechsel in Schwung gebracht, was letztendlich dazu führt, dass die Diät überhaupt von Erfolg gekrönt ist. Diese Fakten lassen sich bei aller Skepsis hinsichtlich Abnehm-Pillen kaum von der Hand weisen. Tatsächlich ist es ein abgesenkter Stoffwechsel der dazu führt, dass kaum Energie benötigt wird und demzufolge die Fettpolster auch gar nicht reduziert werden. Wir müssen uns immer wieder in Erinnerung rufen, dass der Körper evolutionär gesehen eigentlich gar nicht darauf ausgelegt ist, Fett verbrennen zu, um nicht von Übergewicht betroffen zu sein.

Das Ankurbeln des Stoffwechsels kann keine schlechte Idee sein. Interessant ist natürlich trotzdem, wie Kankusta Duo diesen Effekt erreichen möchte und welchen Erfolg das Produkt dabei hat. Ein Praxistest sollte möglichst viele Erfahrungen beinhalten, weil ein solches Produkt bei jeder Person ein wenig anders wirkt. Auch die Praxiserfahrungen zeigen, dass es jedoch zu ganz erheblichen Abweichungen kommt. Aus diesem Grund würden wir keine Angaben in die Richtung machen, dass in einem bestimmten Zeitraum ein definiertes Gewicht verloren wird. Sie müssen immer auch berücksichtigen, dass die Gewichtsabnahme tödlich vom Ausgangsgewicht abhängt. Wer deutlich zu viel auf die Waage bringt, wird auch vergleichsweise schnell viel Gewicht verlieren. Einige Kunden berichten zwar durchaus davon, nach einem Monat mehr als 10 kg Gewicht durch Kankusta Duo verloren zu haben, Sie sollten diese Erfahrungen aber nicht eins zu eins auf den eigenen Organismus übertragen und davon ausgehen, dass Sie eine ähnliche Gewichtsreduktion erwartet. Insgesamt fallen die Erfahrungen aber durch die Bank sehr positiv aus. Auch in einer Studie, die an einer Gruppe von 150 Probanden durchgeführt wurde, konnte eine schnelle Gewichtsabnahme festgestellt werden. In der Folge sank auch der Umfang von typischen Problemzonen an der Taille, den Hüften, am Bauch, Gesäß und an den Oberschenkeln. Auch hierbei möchten wir noch einmal darauf verweisen, dass Kankusta Duo keinen Einfluss darauf hat, wo das Gewicht reduziert wird. An welchen Stellen wir zuerst Körperfett auf- und zuletzt abbauen ist genetisch festgeschrieben. Bei Männern ist es allerdings häufig anzutreffen, dass insbesondere Bauchfett aufgebaut wird. Bei Frauen sind es eher Hüften und Taille, an denen sich das Übergewicht besonders bemerkbar macht.