extra super avana ratiopharm 260mg preisvergleich

Erfolgreich abnehmen mit Sport ist viel einfacher. Je mehr Sport man treibt, je mehr man essen kann ohne dick zu werden. Ohne auf Sparflamme umzuschalten verbrennt man mehr Energie und hat man darum auch mehr Energie. Jeder Der abnehmen will sollte auf jeden Fall auch mehr bewegen.

  • Wir machen vor und du machst nach, so begleiten wir dich die gesamten 70 Tage zu deinem neuen, fitteren Ich
  • Tausche dich mit deinen Mitstreiterinnen aus, hol dir Tipps und Tricks und profitiere von den Erfahrungen schon erfolgreicher Absolventinnen

Doch vor einigen Jahren entschloss ich mich, genau das zu ändern. Ich wollte bis zum Jahresende 70 Kilogramm wiegen. Das war Anfang Oktober und ich wog 58 kg. Ich hatte also nur 3 Monate Zeit, um 12 Kilogramm zuzulegen.

Es ist schon erstaunlich wieviele Leute sich mit dem Thema „Abnehmen“ beschäftigen. Vergleicht man die Anzahl der Ergebnisse bei Google findet man zum Suchwort „zunehmen“ 4.680.000 Ergebnisse, zum Suchwort „abnehmen“ 26.400.000.
Darin ist gar nicht berücksichtigt, dass unter zunehmen auch Dinge gelistet sind, die unter die Rubrik fallen „Warum nehme ich zu?“ – also eigentlich gar nichts mit gewollter Gewichtszunahme zu tun haben.

Mein Umfeld stimmte mir da völlig zu – jedenfalls noch vor ein paar Jahren (3 um genau zu sein). Damals wog ich bei 1,77 etwa 58 kg. Das entspricht einem BMI von 18.5. Ich hatte also leichtes Untergewicht, denn eigentlich sollte man bei der Größe und meinem Alter einen BMI zwischen 21 und 26 haben.
Einen BMI-Rechner findest Du übrigens hier.

Hinweis: Dies ist eine private Seite. Der Verfasser ist kein Arzt oder Ernährungsberater, sondern Laie. Es werden lediglich eigene Erfahrungen geschildert, die zur Gewichtszunahme geführt haben. Bei Untergewicht durch Mangelerscheinung oder Krankheit sollte medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden.

hey, mich persönlich betrifft das problem nicht, aber ein sehr guter freund von mir leidet schon sein leben ran darunter. er wiegt bei 1,88 knapp 67 kg und wurde auch oft gehänselt deswegen. viele freunde und verwandte sprachen ihn auch öfters darauf an, auch die Sprüche wie bei dir blieben nicht aus. er hat oft versucht zuzunehmen aber hatte keinen mut mehr dazu, da es ihm nie gelungen ist. ich wollte dich fragen wie du es hinbekommen hast und dein ziel erreicht hast

bei mir war es Fitness-Studio, Weight-Gainer-Shakes und regelmäßig viel Essen.
Innerhalb von 3 Monaten habe ich so 10 kg zugenommen.
Es ist aber wirklich wichtig diszipliniert zu sein. Als mind. 3 mal die Woche zum Training und IMMER viel essen..

Ich bin momentan auch dabei zuzunehmen (habe sehr stark abgenommen und nehme generell nicht zu).
Mein Tipp: Durchziehen die ersrten paar Wochen! Das ist das Schwierigste! Hat man das jedoch geschafft, ist es Gewohnheit, Normalität. So ist es mit allem.

hi Leute! Über Abnehmen gibt es tausende Diäten. Wenn ich aber in die Apotheke gehe und sage, ich brauche ein Mittel um zuzunehmen, dann wird darüber gelächelt (Verlegenheitslächeln). Dabei kann Untergewichtigkeit genauso Probleme bereiten, wie das Gegenteil. Bei mir ist es so: kaum habe ich zugenommen (die Hosen und Hemden sitzen wieder stramm – das tut gut)!, dann nehme ich auch schon wieder ab. Vor dem Abnehmen kann man richtig Angst kriegen. Und dann tritt genau das ein, wovor man Angst hat. Na ja, mein (übertriebenes ) Ziel ist es, eine Mike-Tyson-Figur zu haben. Wunderschön, meint ihr nicht auch?

Ich möchte so ger ein paar Kilo mehr auf den Rippen haben. Wer Bitte kann helfen?….
Habe vieles ausprobiert, kann aber trotz ausgewogener Ernährung nur mal 1…2 kg zunehmen und das nur für kurze Zeit. Wie bekommt man es hin wenigstens in 1/2 Jahr mal 3…5 kg auf den Rippen zu halten.
Mit freundlichen Grüßen
Frank

Hallo
Ich leide an dem gleichen problem und hab deinen artikel im internet gesehen ich bin 153 cm gross und wiege knapp 39kg und will dringend und schon lange zunehmen aber es klappt nicht:( wie hast du das geschaft?

Hey, erstmal Respekt zu deinem Erfolg! Sehr hilfreicher Artikel. Zum Abnehmen gibt es einfach so viel, aber zum Zunehmen findet man fast gar nichts. Eigentlich echt schade, da es wirklich viele gibt, die an Untergewicht leiden… Antworten wie „Iss doch mal einen Burger“ kenne ich auch und die sind überhaupt nicht hilfreich…

Hallo und vielen Dank für den tollen Artikel! Ich kann es sehr gut verstehen, wie du dich gefühlt hast, da ich auch untergewichtig war. Ähnlich wie bei dir haben mir Muskeltraining, mehr Kalorien und Shakes sehr beim Zunehmen geholfen. Auch Fresubin und Energy Cakes haben da einen großen Teil zu diesem Erfolg beigetragen – für jeden den es interessiert: http://schnell-masse-aufbauen.de/gewicht-schnell-zunehmen/ – wird dort genauer erklärt. Das Wichtigste ist aber, dass man am Ball bleibt und nicht aufgibt, dann kommt man auf jeden Fall aus dem Untergewicht heraus! Ich habe in ca. 4 Monaten 13 Kilo mehr draufgepackt.

Hallo, ich habe ein gewicht von etwas unter 48kg zu einer Größe von 1,73m und bin 21 jahre alt. Ich habe tierische Probleme zu zunehmen trotz täglicher zufur von 3 calshake drinks (je 600kcal) und 2-3 normalen mahlzeiten. Ich habe ein Problem mit fettverdauung, die Energie aus fett kann ich nicht ganz aufnehmen, aus eiweiß und stärke kann ich die brennwerte aufnehmen, sofern meine Diabetes durch einen Infekt nicht entgleist. Ich brauch dringend ein paar Tipps an nahrungsmittel wie ich viele kcal täglich aufnehme die ich auch verwerten kann und ich nicht zulange zur zubereitung brauche. Von Schwein generell und nudeln(außer im auflauf) wird mir schlecht ansonsten kann ich alle Nahrungsmittel auch bedenken los zu mir nehmen womit kann ich gut zunehmen ich selber hab noch nicht DIE Mahlzeit oder nahrungsmittel was richtig dick macht gefunden und langsam wird es Zeit ich will nicht wieder wie als säugling künstlich ernährt werden durch eine sonde.

Oh Mann, das hört sich ja furchtbar an. Leider kann ich Dir da gar nicht helfen, da solltest Du lieber zum Arzt gehen und Dich beraten lassen. Anscheinend ist es mit einfach mehr essen nicht getan.
Viel Erfolg!

War von 15 bis 33 Jahre immer konstant 72kg bei 1m88. Wurde nie gehänselt, hatte einen Waschbrettbauch und Muskeln an Oberarmen und Rücken, also nicht so Bodybuildermässig aber anständig athletisch, wie ein Kletterer oder Wellenreiter. Ich konnte in diesen 18 Jahren Essen oder nicht essen was ich wollte, mein Gewicht änderte sich nie.

Bis ich mit 25 einmal eine Phase hatte, ca. 1 Jahr lang, in der ich muskulöser werden wollte. Das wurde ich auch, und wie. Ich habe neu Krafttraining gemacht und viel viel mehr Sport (Skateboard, Snowboard, Klettern) als früher. Das führte auch automatisch dazu, dass ich mehr gegessen habe als in all den anderen Jahren. Hauptsächlich mehr Fleisch, aber auch grössere Sandwiches vor der Arbeit, doppelt so viel Vollkorngebäck (gerne auch mit Schokolade oder Würstchen drin) in der 9 Uhr Pause und am Abend auch öfters auswärts Essen (3-4 mal pro Woche). So war ich dann etwa 8 Monate lang 78kg.

Ich bin auf dieser Seite weil ich heute mit 39 Jahren leider nur noch 60kg bei 1m88 wiege und jetzt bin ich wirklich dünn. Aber die Tipps auf dieser Seite kenne ich alle schon lange und sie helfen nicht. Ich glaube mir fehlt der Sport, denn seit ich 33 bin mache ich keinen mehr. Dachte ich schreib’s mal vielleicht hilft es ja Jemandem.

Da sieht man wieder einmal, wie dass es auch viele Menschen gibt, die gerne zunehmen möchten. Glückwunsch zu deinem Erfolg Philipp:-). Dein Untergewicht konntest du besiegen.
Habe es auch mit viel Fleiß und Disziplin da raus geshafft. Und wirklich jeder kann es schaffen. Man muss sich bewusst dafür entscheiden und die Sache durchziehen. Habe einen Artikel geschrieben, worauf es in der Ernährung ankommt. Denn mit einem Masseaufbau Ernährungsplan ist es viel einfacher Muskeln aufzubauen und zuzunhemen. Könnt ja mal drüber schauen http://spartacus-fitness.de/ernaehrung/massephase-ernaehrungsplan/
Das größte Problem bei den meisten ist ja, dass sie nicht wissen, was sie essen sollen und vor allem wie viel, um wirklich zuzunehmen. Darauf gehe ich speziell ein in diesem Artikel 🙂

Hey,
erstmal Respekt zu deinem Erfolg! Top-Artikel. Abnehmen und Diäten sind allgegenwertig. Ok, es gibt auch wesentlich mehr Menschen, die abnehmen möchten, als welche die zunehmen möchten, trotzdem kann ich es teilweise nicht mehr sehen, lesen und hören. 😉

… auf der Infoseite von LCHF, der natürlichen und gesunden Ernährungsweise. Auf dieser Seite finden Sie grundlegende und aktuelle Informationen rund um LCHF, die Ihnen bei der Entscheidung für eine dauerhafte Ernährungsumstellung Hilfestellung geben bzw. Sie bei Ihrem Start zu unterstützen werden.

Ein Befall der Herzens führt beispielsweise zu Herz-Rhythmus-Störungen, einer Leistungsminderung, Antriebslosigkeit und Abgeschlagenheit, während ein Befall der Lunge zu Atemnot, Erstickungsanfällen und Müdigkeit führen kann.

Auch der Befall des Blutplasmas ist möglich, was zu einer Blutvergiftung führt, die tödlich enden kann, wenn Betroffene aufgrund einer anderweitigen Erkrankung ohnehin ein stark geschwächtes Immunsystem haben.

Eine besondere Rolle spielt bei der Candida Infektion der Magen-Darm-Trakt. Wenn Sie beispielsweise unter Pilzbefall im Mund (Mundpilz) leiden, gelangen die Hefepilze auch in den Darm. Die Pilze im Darm gelangen dann in den Genitalbereich, wodurch es bspw. zu einem wiederkehrenden Genitalpilz kommen kann.

Bei Verdacht auf eine Candida Infektion sollten Sie unverzüglich einen pilzkundigen Arzt aufsuchen und eine zuverlässige Diagnose stellen lassen. Zwar können Sie einen Candida Test auch selbst machen, allerdings sollten Sie die endgültige Diagnose Ihrem Arzt überlassen.

Einem Hautpilz dagegen durch eine gründliche Reinigung mit Wasser, Seife und Desinfektionsmitteln zu Leibe rücken zu wollen, ist hingegen komplett unwirksam, da der Pilz nicht nur äußerst anpassungsfähig und resistent ist, sondern es sich für gewöhnlich auch bereits äußerst gemütlich gemacht hat in den tieferen Schichten der Haut, bevor er erste Beschwerden hervorruft.

Auch sollten Sie sich im Falle einer Candida Infektion nicht auf die Selbstheilungskräfte des Körpers verlassen, da der Candida-Pilz, sobald er pathogen geworden ist, mit einer Gewalt gegen den Körper vorgeht, die das Immunsystem schlicht überfordert.

Bezüglich des Candida albicans, aber auch jeder anderen Pilzinfektion, sollten Sie sich folgende Tatsache immer bewusst machen: Der Pilz ist nicht der Auslöser, sondern eine Folge einer geschwächten Immunabwehr.

Bei einem oberflächlichen Pilzbefall, wie beispielsweise dem Pilz unter der Brust oder dem Pilz unter den Achseln, helfen antimykotische Salben oder Cremes, die auf die Haut aufgetragen werden, während bei einem Befall der inneren Organe in der Regel ein Antimykotika in Tablettenform Anwendung finden.

Auch wenn die Antimykotika hervorragend dafür geeignet sind, die Symptome und Beschwerden der Candida Infektion zu lindern und zu bekämpfen, sollten Sie jedoch auch dafür sorgen, dass die Voraussetzungen beseitigt werden, die dem Candida-Pilz diese unkontrollierte Ausbreitung erst ermöglicht haben.

Tun Sie dies nicht, wird es höchstwahrscheinlich bei nächster Gelegenheit zu einer erneuten Candida Infektion kommen. Zahllose Betroffene von wiederkehrenden Pilzinfektionen können ein trauriges Lied darüber singen.

Neben äußeren Faktoren, wie Umwelteinflüsse, Dauerstress oder psychische Probleme, ist häufig auch eine falsche Ernährung mitverantwortlich für die Pilzinfektion. In solchen Fällen ist eine Candida-Diät extrem hilfreich gegen eine wiederholte Ausbreitung der krankmachenden Hefepilze.


Bei der Koloskopie (auch Darmspiegelung genannt) wird der Dickdarm bzw. Teile des Dickdarms untersucht. Sollte ich dabei Schleimhautveränderungen feststellen, werden von diesen Gewebeproben (Biopsien) entnommen. Polypen (Wucherungen der Darmschleimhaut) können ebenso im Rahmen der Untersuchung schmerzfrei entfernt werden. Die Gewebeproben werden im Anschluss histologisch von Experten aufgearbeitet.

Alle Koloskopien werden bei mir anstelle von Raumluft mit Kohlendioxid (CO2) durchgeführt. Dies steigert den Patienten-Komfort, da CO2 150x schneller als Luft vom Körper aufgenommen wird. Dadurch werden bläh-bedingte Bauchbeschwerden minimiert und auch das Befinden nach der Untersuchung kann damit erheblich verbessert werden. Das Einbringen von CO2 anstelle von Luft ist eine wissenschaftliche fundierte Methode. Mit dieser nebenwirkungsfreien Technologie wird das Wohlbefinden bei und nach der Dickdarmspiegelung noch weiter verbessert.

Nach der Untersuchung werde ich mit Ihnen das Ergebnis besprechen und Sie erhalten einen schriftlichen Befund mit Fotos. Nach ca. 1 Woche erhalten Sie einen neuerlichen Termin zur Besprechung des histologischen Befundes.

  • Hinweis:Die optimale Darmvorbereitung ist ein Qualitätskriterium und Voraussetzung für eine aussagekräftige Koloskopie.
  • Zur Darmreinigung werden unterschiedliche Lösungen und Substanzen gewählt. Die Vorbereitungsvorgaben können variieren und werden je nach Alter und Grunderkrankungen gewählt. Hilfreiche Hinweise sowie wertvolle Tipps und Tricks, um die Vorbereitungsmaßnahmen für die Patienten zu erleichtern, erhalten Sie bei unserem Erstgespräch.
  • Nach Rücksprache mit Ihrem behandelten Internisten oder Hausarzt bitte gerinnungshemmende Medikamente, falls medizinisch möglich, absetzen.
  • Diabetikersollten mit Ihrem behandelten Internisten oder Hausarzt die Insulin-Dosierung absprechen.
  • Bitte vergessen Sie nicht am Untersuchungstag mitzunehmen:
    • Die ausgefüllten und unterschriebenen Aufklärungsbögen
    • 2 große Handtücher
    • einen aktuellen Befund der Blutgerinnung (nicht älter als 10 Tage)

Durch das Verabreichen einer Sedierung (Beruhigungs- / Schlafmittel) verläuft Ihre Darmspiegelung schmerzfrei und wird von Ihnen nicht wahrgenommen. Weiterlesen >>

Dass der Mond das Geschehen auf der Erde beeinflusst, ist mittlerweile weitest gehend bekannt und akzeptiert. Der Mond wirkt in seinen verschiedenen Phasen unter- schiedlich auf die Erde und ihre Bewohner. Mit ein wenig Aufmerksamkeit können Sie durch kleine Veränderungen Ihrer Alltagsewohnheiten im Einklang mit den Mondphasen große Ergebnisse erzielen.
Hier geben wir Ihnen einige Anregungen zu kleinen Experimenten in der Zeit des Vollmondes.

Der Vollmond
Jeder neue Mondrhythmus beginnt mit dem Neumond. Von hier nimmt der Mond 14 Tage bis zum Vollmond hin zu. Neumond und Vollmond haben völlig unterschiedliche, ja zum Teil gegensätzliche Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele. Die Phase des zunehmenden Mondes, die mit dem Vollmond ihr Maximum erreicht, ist eine Zeit der Fülle und des Zusammenziehens. Unser Körper nimmt zu dieser Zeit leichter und vermehrt auf. Er sammelt Energie an und speichert sie. Nahrungsmittel, Kalorien, Mineralstoffe, Enzyme, Vitamine, Wasser, Alkohol, Medikamente, Koffein, all dass wird besser aufgenommen, gespeichert und wirkt stärker als z.B. bei abnehmendem Mond. Man kann dies als eine Zeit der Regeneration, Sammlung, Heilung und Konzentration betrachten.

Körpergewicht
Wer abnehmen möchte, sollte zu dieser Zeit alle Nahrungsmittel, die eine hohe Energiedichte und viele Kalorien haben, meiden. Alle „Sünden“, die in der Zeit des zunehmenden Mondes begangen werden, hinterlassen stärker ihre Folgen als bei abnehmendem Mond. Umgekehrt kann man bei abnehmendem Mond ruhig mal über die Stränge schlagen, ohne dass die Waage es direkt bestraft.

Will jemand hingegen zunehmen, Körpergewicht und Muskulatur aufbauen, ist es dauerhaft eine gute Investition, gerade bei zunehmendem Mond, diverse Nahrungsergänzungsmittel, Proteinshakes, Aminosäuren oder was man auch bevorzugt, einzunehmen. Diese Substanzen wirken in der zunehmenden Phase sehr viel stärker. Möchte man also schnell Fortschritte erzielen, lohnt es bei zunehmendem Mond die Dosierung zu erhöhen und bei abnehmendem Mond zu verringern.

Die Wirkung von Medikamenten und Genussgiften
Sowohl Medikamente als auch Koffein, Tabak, Alkohol, Drogen, aber auch Fette, Zucker, künstliche Süßstoffe, Natriumglutamat und ähnliche Substanzen, nehmen in der zunehmenden Mondphase auch in ihrer Wirkkraft zu. Das erklärt so manche „plötzlich“ auftretende Überempfindlichkeit oder Unverträglichkeit einer Substanz, die so normalerweise keine merklichen Beschwerden verursacht. So kann es nach Speisen, die sonst gut vertragen werden, zu Unwohlsein kommen. Versuchen Sie einmal selbst nachzuspüren, welche Besonderheiten Sie in dieser Zeit feststellen können.

Manchmal erklärt sich durch das Verstehen solcher Zusammenhänge so man- ches, was vorher eher zu Verwirrung und Irritationen führte. So kann es hilfreich sein, an Vollmond auf Kaffee zu verzichten, wenn man sensibel auf Koffein reagiert. Verschreibungspflichtige Medikamente können in ihren Wirkungen ebenfalls Schwankungen aufweisen, während solcher Phasen. Hier rate ich jedoch dringend davon ab, selbst die Dosierung zu verändern. Das sollte jeder eigenverantwortlich mit dem behandelnden Mediziner abklären, falls dieser offen für solche Sichtweisen ist.


co avana preisvergleich

Heutzutage ist Natron als preiswertes und dennoch hochwirksames Hausmittel leider in Vergessenheit geraten – zu Unrecht, denn Natron ist ausgesprochen vielseitig einsetzbar und dabei ganz natürlich und umweltschonend. Natron ist schlichtweg ein Multitalent und kann zahlreiche Spezialmittel in unserem Haushalt ebenbürtig ersetzen.

Entdecken Sie die unzähligen Anwendungsgebiete und viele Rezepte von und mit dem bewährten Hausmittel Natron und lassen Sie sich überraschen, auf wie viele Fragen des Alltags Natron eine Antwort weiß!

Es eigent sich wohl kaum ein anderer Wirkstoff so gut zum Abnehmen wie das Ephedrin. Seit den 90-er Jahren, als Ephedrin erstmalig im Bodybuilding Wellen geschlagen hat, ist es unangefochten an der Spitze der Präparate zum Abnehmen und es macht auch nicht den Anschein, als würde in naher Zukunft ein anderer Wirkstoff es auch nur wagen, am Thron von Ephedrin zu rütteln. Vergessen Sie all die so genannten Fatburner mit Ephedrin-Ersatzstoffen! Fakt ist, es gibt keinen Ephedrin-Ersatzstoff. Ein Ersatzstoff müsste gleichwertig sein. Dass dies nicht der Fall ist, zeigen die Erfahrungen seit Anfang des neuen Jahrtausends. Egal, ob man versucht hat Citrus Aurantium bzw. Bitter Orange mit dem Wirkstoff Synephrin oder Grüntee mit Epigallocatechingallat als Ephedrin-Ersatz zu pushen, alle Versuche in dieser Hinsicht sind gescheitert.

Spätestens an diesem Punkt war klar zu erkennen, dass es kein besseres Präparat als Ephedrin zum Abnehmen gibt. Denn wer mithilfe von Ephedrin abnehmen möchte, profitiert gleich dreifach von diesem extremen Fatburner:

  1. Ephedrin reduziert den Appetit merklich. Hierdurch nimmt man weniger Kalorien als üblich auf, was das Abnehmen stark erleichtert.
  2. Ephedrin erhöht die Körperwärme, wodurch direkt Körperfett zu Energie verbrannt wird.
  3. Ephedrin erhöht die Energie und Ausdauer. Dies macht sich auch beim Training bemerkbar. Es kann länger und intensiver traininert werden, wodurch mehr Kalorien verbrannt werden.

Wer mit Ephedrin Abnehmen will, sollte die optimale Dosierung kennen. Leider herrscht hier extreme Missinformation. Egal wo man sich über das Abnehmen mit Ephedrin informieren will, überall liest man unterschiedliche Empfehlungen. Charles Polequin, kanadischer Trainier der Stars, verbreitet die Meinung, zum Abnehmen mit Ephedrin bedarf es einer Dosierung von maximal 8mg pro Tag. Wissenschaftliche Studien haben jedoch ergeben, dass die besten Ergebnisse mit einer Dosierung von drei Mal täglich 20mg Ephedrin HCL mit 200mg Coffein erzielt werden.

Erfahrungswerte der letzten beiden Jahrzehnte haben gezeigt, dass es keine absolute Wahrheit in diesem Punkt gibt. Wer mit Ephedrin Abnehmen möchte, sollte verschiedene Dosierungen probieren und die für sich geeignete Dosierung zum Abnehmen herausfinden. In der Regel haben sind jedoch folgende Ephedrin Dosierungen zum Abnehmen als wirksam herausgestellt:

  • Wer noch Ephedrin verwendet hat, verwendet ein bis drei Mal täglich jeweils 8mg Ephedrin HCL
  • Wer mit Ephedrin bereits Erfahrungen gesammelt hat, kann ein bis drei Mal täglich jeweils maximal 24mg verwenden (entspricht drei 8mg Ephedrin HCL Tabletten)
  • Weit fortgeschrittene Athleten verwenden bis zu 50mg Ephedrin HCL pro Einzeldosierung, was jedoch nicht empfehlenswert ist, da die Nebenwirkungen hier im Vergleich zur gewünschten Wirkung die Überhand nehmen.

Um Ephedrin Tabletten zum Abnehmen optimal zu dosieren, haben sich Ephedrin Tabletten mit 8mg als optimal bewiesen. Man kann damit eine geringe Dosierung von 8mg einnehmen, die Dosierung auf 24mg steigern und muss hierfür keine 50mg Tabletten zerteilen, bei der man nicht weiß, ob beide Hälften nun gleich viel Ephedrin enthalten.

Frauen sind von Ephedrin in der Regel absolut begeistert. Durch den Kauf von 8mg Tabletten lässt sich Ephedrin auch in kleinen Dosierungen optimal anwenden. Man muss keine großen 50mg Ephedrin Tabletten zerstückeln und hoffen, dass man nun die korrekte Menge erwischt hat. 8mg Ephedrin Tabletten lassen sich hervorragend zum Abnehmen verwenden. Von der optimalen Dosierbarkeit einmal abgesehen, ist die Wirkung natürlich das, was die Frauen dazu bewegt, Ephedrin zum Abnehmen zu verwenden. Kein anderer Fatburner ist auch nur annähernd so radikal und stark wie das Ephedrin. Wer bisher als Frau versucht hat, mit Coffein alleine abzunehmen, ob auf die Werbeversprechen eines kommerziellen Fatburners mit so genannten Ephedrin-Ersatzstoffen hereingefallen ist, wird Ephedrin danach als den Heiligen Gral sehen. Und genau das ist Ephedrin auch.

  • Der Appetit und das Hungergefühl werden bei der Einnahme von Ephedrin massiv unterdrückt und die Frau nimmt automatisch weniger Kalorien als üblich auf.
  • Ephedrin steigert die Körpertemperatur und verbrennt hierdurch aktiv Körperfett. Egal, ob die Frau nun den Haushalt schmeisst, ein Buch liest oder faul auf der Couch liegt. Die Fettverbrennung ist rund um die Uhr auf Hochtouren und das hilft natürlich ungemein beim Abnehmen.
  • Ephedrin erhöht die körperliche Energie und Ausdauer. Die Frau bewegt sich mehr und kann intensiver und länger trainieren. Hierdurch steigt der Kalorienverbrauch, was beim Abnehmen ebenfalls als einer der Hauptfaktoren gilt.

Frauen, die mithilfe von Ephedrin abnehmen möchten, berichten von einer immens starken Wirkung, wenn drei Mal täglich jeweils eine Tablette mit 8mg Ephedrin eingenommen wird. Wir empfehlen hier das Ephedrin HCL von Kaizen zu kaufen, da dieses Pharmaqualität besitzt und regelmäßig unabhängig getestet wird. Ephedrin sollte zum Abnehmen maximal vier Wochen angewendet werden und sollte nicht zum Einsatz, wenn die Frau unter irgendeiner Krankheit leidet, schwanger oder am Stillen ist.

Wie in diesem Artikel zu erfahren war, hilft Ephedrin ungemein beim Abnehmen. Die Dosierungen können von sehr gering bis an den Wahnsinn grenzend schwanken. Egal, wer nun wieviel Ephedrin verwendet, eines ist immer gleich: die positiven Erfahrungen, die mit diesem Fatburner gesammelt werden. Dabei sammeln Frauen wie Männer gleichmaßen ihre positiven Erfahrungen mit Ephedrin zum Abnehmen. Hier einige positiven Erfahrungen aus dem Internet:

“Ephedrin ist zum Abnehmen einfach der absolute Hammer! Ich habe bereits mit vielen unterschiedlichen Fatburnern Erfahrungen gesammelt, aber keiner kam auch nur im Entferntesten an die extreme Wirkung von Ephedrin HCL heran! Ich habe 12kg in 4 Wochen abgenommen und kann Ephedrin nur jedem empfehlen, der schnell und einfach abnehmen will!” Christian B. aus Kiel

“Mein Freund hat mit Ephedrin zum Abnehmen bestellt und bereits nach der ersten Einnahme war ich geflasht! Ich fühlte mich super, hatte viel Energie und habe beim Cardiotraining am Nachmittag richtig gut Luft bekommen! Ephedrin hilft super beim Abnehmen! Ich bin nun von 83kg auf 74kg innerhalb von vier Wochen runter und habe hierbei eine Dosierung von 3 x täglich 8mg Ephedrin HCL von Kaizen benutzt! Top-Produkt zum fairen Preis!” Jeannette J., Dortmund

“Zum Abnehmen gibt es seit zwanzig Jahren nicht besseres als Ephedrin! Ich habe viel getestet, angefangen bei ECA Stacks mit Synephrin als Ephedrin-Ersatzstoff, über Grüntee bis hin zu den neumodischen Fatburnern mit DMAA – alles Schwachsinn im Vergleich zu Ephedrin! Wer richtig abnehmen will, braucht meinen Erfahrungen zufolge Ephedrin!” Jochen S., Regensburg

Wir fassen heute die 10 besten Tipps zum Abnehmen zusammen: Sie sind einfach und für jeden umsetzbar, der gesunden abnehmen möchte. Ein Tipp gleich vorweg: Setzt nicht alle Abnehm-Tipps und Schritte auf einmal um, denn sonst wird es zu viel auf einmal und die Motivation und Disziplin leiden darunter: Gewöht euch Schritt für Schritt, alle paar Tage oder jede Woche, etwas Neues an. Das klappt am besten.

Du suchst noch die Perfekte Diät? Dann empfehlen wir dir unseren “Formula Diäten Bericht”. Dort haben wir die 5 beliebtesten Formula-Diäten für dich getestet und einen klaren Sieger gefunden. Mehr dazu hier.

Trink Dich Schlank. Mindestens 2 Liter Wasser sollten es täglich sein. Wer es pur nicht mag, der macht sich Tee daraus, jedoch ohne Zucker! Pro Stunde sollte man zusätzlich einen Liter mehr trinken und bei heißen Temperaturen ebenfalls 1-2 Liter täglich mehr.

Jeder Gang macht schlank: Wer weniger als 10 Kilometer Arbeitsweg hat, sollte sich in jedem Falle ein Rad zulegen und damit zur Arbeit fahren. Auch bei schlechtem Wetter ist das, dank Poncho oder Regenjacke, kein Problem. Kleinere Einkäufe kann man zu Fuß erledigen. Und nehmt die Treppe: Du solltest nie wieder einen Lift besteigen, außer beim Skifahren.

Wirkung:
30-40 Minuten Radfahren am Tag erhöht den Kalorienverbrauch um 300 Kalorien. Wer diese Zeit im Auto verbringt, verbrennt nur ein Viertel (75 kcal) davon. 20 Minuten zu Fuß gehen, z. B. in der Mittagspause, verbraucht etwa 100 Kalorien und 5 Minuten Treppen steigen immerhin 40 Kalorien. Das macht an einem Arbeitstag schon 440 gesparte Kalorien, auf ein Jahr sind es über 132.000 Kalorien. Das entspricht etwa 19 Kilogramm Körperfett.

Viele Studien, und nicht zuletzt der Erfolg der Schlank im Schlaf Diät, zeigen es: Kohlenhydrate sind wichtig, denn unsere Konzentration und geistige Leistungsfähigkeit leidet unter Kohlenhydrat-Entzug. ABER: Am Abend und zum Mittagessen darf es ruhig eine größere Portion Eiweiß sein. Die Kohlenhydrat-Zufuhr sollte man über den Tag am besten reduzieren: Morgens ein Müsli, mittags Wildreispfanne mit Hühnchen und am Abend Kräuterquark und Gemüse oder Fisch zu Salat.

Wirkung: Der Blutzuckerspiegel steigt an, wenn wir Kohlenhydrate essen. Wenn der Blutzuckerspiegel erst einmal gestiegen ist, so wird aufgrund der Insulinausschüttung kein Fett mehr verbrannt. Umso geringer der Kohlenhydrat-Anteil einer Mahlzeit, desto geringer steigt der Blutzuckerspiegel und umso mehr Fett wird nach der Mahlzeit noch verbrannt.

abführmittel avana preis

Macht man aber so weiter, das weiß man ganz klar, wird man als Fass enden und dieser Gedanke gefällt keinem. Aber wie soll man es schaffen, schlank zu werden und die grazile Gestalt auch dauerhaft zu erhalten?

Bevor man sich dazu entschließt, etwas gegen seine Speckröllchen zu tun, sollte man sich erstmal wirklich dazu bereit fühlen. Das merkt man daran, dass man schon derart missgelaunt nach dem Blick in den Spiegel ist, dass man einfach ohne Wenn und Aber eine Änderung der Situation herbeiführen möchte. Ohne die innere fest entschlossene Einstellung und einem konkreten Ziel vor Augen wird man immer wieder „umfallen“ und in sein altes Schema zurück kippen.

Tipp 1:
Legen Sie sich ein kleines Notizbuch an, in dem Sie alle Lebensmittel notieren, die Sie den Tag über essen. Machen Sie es sich selbst zur Aufgabe, kalorienärmere Produkte mit weniger Fett zu essen. Vermeiden Sie vor allem fettreiche Lebensmittel. Ein einprozentiges Jogurt stillt genauso gut den Hunger wie ein dreiprozentiges und gibt Ihren Fettzellen keine neue Nahrung.

Tipp 2:
Achten Sie auch bei den Getränken auf kalorienarme Produkte. Trinken Sie Leitungswasser – am besten 3-4 Liter am Tag. Auch das vermag den Hunger zu dämpfen und schwemmt die Giftstoffe aus ihrem Körper.

Tipp 3:
Versuchen Sie, abends nur mehr wenig oder besser gar nichts mehr zu essen. Sie werden sehen, wie gut Sie sich am nächsten Morgen fühlen werden. Der Bauch fühlt sich flacher an und man ist so richtig hungrig für ein ausgiebiges Frühstück.

Tipp 4:
Wenn Sie einmal Heißhunger auf etwas Süßes verspüren, verwehren Sie es sich nicht völlig. Gönnen Sie sich die eine oder andere Rippe Schokolade, wenn Sie es gar nicht mehr aushalten. Es ist besser, man gönnt sich ab und zu eine Kleinigkeit, als man fällt nach drei Wochen extremem Kasteien über eine große Tafel Schokolade her und vernichtet sie restlos. Dann ist das schlechte Gewissen erst recht groß und am Ende wirft man alle guten Vorsätze hin und verfällt wieder in den alten Trott.

Tipp 5:
Vergessen Sie nicht, sich trotz kalorienreduzierter Kost ausgewogen zu ernähren. Ausgewogen heißt, den Speiseplan insbesondere mit vitaminreichem Obst, Gemüse, Milchprodukten und anderen ballaststoffreichen Lebensmitteln anzureichern und nicht „tote“ Kalorien in Form von Schinken-Käse-Semmeln zu sich zu nehmen.

Tipp 6:
Versuchen Sie, zwei- bis dreimal in der Woche Sport zu treiben. Erstens lenkt Sport vom Essen ab und wenn man erst einmal etwas Sportliches gemacht hat, ist man danach nicht mehr so hungrig.

Falls Sie ein träger Typ sind, so empfiehlt es sich, sich in einem Fitness-Center einzuschreiben. Auch wenn Sie sich dort drei Mal die Woche für 1 Stunde „nur“ auf den Hometrainer setzen und in die Pedale treten, bedeutet das schon eine wirkungsvolle Kalorien-Verbrennung.

Tipp 7:
Schreiben Sie sich diese Trainingsstunden ebenso in Ihr Notizbuch! Sie werden sehen, das motiviert ungemein und macht Sie nach jeder Trainingsstunde stolz. Und wie gesagt, wenn es sich nur um eine Dreiviertelstunde oder Stunde am Hometrainer handelt: Es wird wirken!

Tipp 8:
Damit Sie nicht in die Versuchung kommen, sportliche Aktivitäten hinaus zu schieben, empfiehlt es sich, in Ihrem Terminkalender die Trainingstage fix vor zu merken. Z.B. montags, mittwochs und freitags. Da kann man sich schon von in der Früh weg darauf einstellen, dass man am Abend noch 1 Stunde trainieren geht.

Tipp 9:
Am besten ist es, wenn Sie Ihre Trainingstasche schon in der Früh ins Auto geben und von der Arbeit gleich direkt zum Fitness-Center fahren. So kann es nicht passieren, dass Sie nach Hause kommen und nach der kurzen Zeitungslektüre die Erkenntnis gewinnen, dass Sie heute nun doch nichts mehr für Ihren Körper tun wollen. Ausreden finden sich schnell welche, mit denen man sein eigenes Gewissen beruhigen versucht. Schließlich gehört ja noch der Rasen gemäht oder der Fußboden eingelassen…

Tipp 10:
Experten zufolge sollte man innerhalb von drei Wochen nicht mehr als 1,5 Kilo abnehmen. Bei schnellerem Abnehmen hat ansonsten Ihre überdehnte Haut nicht die Möglichkeit, sich langsam mit zurück zu bilden.

Alles in allem werden Sie sich, wenn Sie diese Tipps befolgen, schon nach ein paar Tagen wie ein neugeborener Mensch fühlen und in ein paar Wochen bzw. Monaten werden Sie das Ergebnis deutlich sehen können. Man wird Sie darauf ansprechen, wie schlank Sie doch geworden sind – und Sie werden strahlen!

Früher, als junges Mädchen, war ich schlank. Auch als Teenager und junge Frau hatte ich keine Gewichtsprobleme. Abnehmen hatte ich absolut nicht nötig. Das ging erst in meinen späten Zwanzigern los. Da habe ich ordentlich Übergewicht aufgebaut. Weniger im Gesicht, dafür an den klassischen Problemzonen Bauch, Beine und Po. 93 kg brachte ich auf die Waage! Bei nur 1,69 m Körpergröße.

Ich habe wirklich alles versucht, um abnehmen zu können. Allein darüber könnte ich ein Buch schreiben! Jedes Programm zum Abnehmen habe ich ausprobiert. Auch mit dem nötigen Eifer und viel Disziplin – aber gebracht hat es nie etwas. Ganz im Gegenteil: Abnehmen ist mir im Laufe der Jahre immer schwerer gefallen.

Es war immer das gleiche: Die ersten 2 Kilos konnte ich recht schnell abnehmen, und dann passierte wochenlang gar nichts mehr. Eine echte Fettverbrennung gab es nie. Irgendwann hatte ich das Abnehmen dann frustriert aufgegeben. Alles, was ich dann gegessen hatte, hat mein Körper offensichtlich sofort als Fettpolster gespeichert. Ein klassischer JoJo-Effekt. Alles in allem hatte ich nach jeder Diät mehr auf den Rippen als vorher.

Dann jedoch hatte ich etwas gefunden, das mir tatsächlich beim Abnehmen geholfen hat: Natürliche Aminosäuren. Die hatte ich früher gar nicht so auf der Rechnung. Ich hatte erstmals im Wartezimmer meines Arztes in einer Informationsbroschüre darüber gelesen. In Hamburg gibt es ja mittlerweile Ärzte, die sich nur auf den Schwerpunkt Abnehmen spezialisiert haben.

Heute weiß ich, dass es 22 verschiedene Aminosäuren gibt und jede für sich (ähnlich wie zum Beispiel Vitamine) vielfältige Aufgaben im Organismus hat. So gibt es auch einige Aminosäuren, die für das Abnehmen von großer Bedeutung sind, da sie einen gesunden Fettstoffwechsel ermöglichen. Die sorgen also dafür, dass Fett und Kohlenhydrate, die wir mit der Nahrung aufnehmen, auch richtig vom Körper verarbeitet werden können und nicht direkt ins Fettpolster wandern;-)

Mein Arzt hat mir das ganz eindrucksvoll erklärt: Wenn ich das Gefühl habe, dass ich trotz Diät nicht abnehmen kann, dann kann das daran liegen, dass der Stoffwechsel im Laufe der Jahre träger wird und die Stoffwechselvorgänge abnehmen. Da können dann die Aminosäuren auf ganz natürliche Art und Weise helfen.

Ich nehme die Aminosäuren als Nahrungsergänzung nun seit längerer Zeit zum Abnehmen ein. Eine strenge Diät führe ich parallel nicht durch. Allerdings versuche ich, mich im Alltag mehr zu bewegen. Treppensteigen anstelle des Fahrstuhls oder der Rolltreppe, Zufußgehen anstelle des Busses oder auch einfach mal zwischendurch einen kurzen aber strammen Spaziergang machen. Das sind alles Dinge, die nicht mal mir bequemen Fräulein wehtun! Aber in Verbindung mit den Aminosäuren wirkt das einfach toll. Ich bemerke darüber hinaus, dass die so genannten Heißhungerattacken abnehmen.

avana schmerzgel bester preis

Die Powernuss!
Mandeln haben´s in sich. Viele Kalorien und eine gute Eiweißportion auf engstem Raum. Guter Energielieferant für unterwegs mit vielen weiteren positiven Eigenschaften. Ohne Frage enthalten sie viel Fett, doch z.B. bei „low carb“ plus eiweißreiche Lebensmittel nicht unbedingt unerwünscht.
Details zu Mandeln

Die wundersame „Happy Berry“!
Was wurde über die Goji Beere nicht schon alles verblüffendes berichtet. Der Hype ist enorm, doch Tatsache ist, dass die Beere wirklich tolle Inhaltsstoffe vorzuweisen hat – darunter auch etliche Aminosäuren. Ein absolut leckerer und praktischer Snack!
Details zur Goji Beere

Gesundes Fast Food!
Lecker, vegetarisch und recht eiweißreich. Außerdem sind in dem arabischen Kichererbsensnack viele wichtige Mineralstoffe enthalten, die es zu einer gesunden Alternative zu Pommes, Bratwurst, Pizza und Döner machen.
Details zur Falafel

Und für alle, die ihre Eiweißzufuhr noch erweitern und optimieren möchten, gibt es unseren Supplemente Guide unter www.eiweisspulver-test.com. Dort informieren wir über die unterschiedlichen Sorten Eiweißpulver und testen Produkte. Schaut einfach mal vorbei!

Die empfohlene Menge an Eiweiß pro Tag schwankt stark, je nachdem wen man fragt. Viele Sportler, insbesondere im Kraftsportbereich schwören auf hohe Mengen an Protein von 2 g/Kg Körpergewicht und mehr. Andere halten schon 1,2 g für Sportler für vollkommen ausreichend. Wir als aktive Sportler fahren gut mit einer Eweißzufuhr von ca. 1,8 g. Wer körperlich inaktiv ist braucht sicher weniger. Auch bei bestimmten Diäten kann es sinnvoll sein, die Eiweißzufuhr zu erhöhen.

ist dem Eiweiß im menschlichen Körper besonders ähnlich und kann daher auch besonders gut verarbeitet und genutzt werden. Der Aufbau der Muskulatur sowie Köperfunktionen, die durch Enzyme geregelt werden profitieren von einer optimalen Aminosäurenzusammensetzung.

wurde von der Natur in eine Vielzahl an Farben und Formen verpackt. Man findet es in diversen wunderbaren und gesunden Früchten, Nüssen und Gemüsesorten. Der Gehalt ist in der Regel niedriger als in tierischen Produkten und auch die biologischen Wertigkeiten werden meist nicht erreicht, doch viele pflanzliche Lebensmittel haben weitere positive Eigenschaften, sind besonders bekömmlich und sollten auf keinem Speiseplan fehlen, denn sie machen eiweißhaltiges Essen abwechslungsreich und gesund.

You are now required to sign-in using your Yahoo email account in order to provide us with feedback and to submit votes and comments to existing ideas. If you do not have a Yahoo ID or the password to your Yahoo ID, please sign-up for a new account.

I want all my lost access yahoo account 'delete'; Requesting supporter for these old account deletion; 'except' my Newest yahoo account this Account don't delete! Because I don't want it interfering my online 'gamble' /games/business/data/ Activity, because the computer/security program might 'scure' my Information and detect theres other account; then secure online activities/ business securing from my suspicion because of my other account existing will make the security program be 'Suspicious' until I'm 'secure'; and if I'm gambling online 'Depositing' then I need those account 'delete' because the insecurity 'Suspicioun' will program the casino game 'Programs' securities' to be 'secure' then it'll be 'unfair' gaming and I'll lose because of the insecurity can be a 'Excuse'. Hope y'all understand my explanation!

I want all my lost access yahoo account 'delete'; Requesting supporter for these old account deletion; 'except' my Newest yahoo account this Account don't delete! Because I don't want it interfering my online 'gamble' /games/business/data/ Activity, because the computer/security program might 'scure' my Information and detect theres other account; then secure online activities/ business securing from my suspicion because of my other account existing will make the security program be 'Suspicious' until I'm 'secure'; and if I'm gambling online 'Depositing' then I need those account 'delete' because the insecurity 'Suspicioun' will program the casino game 'Programs' securities' to be… more

Zu diesem »Wunder« verhalf uns kein geheimnisvolles Gebräu oder irgendeine magische »Zauber-Pille« zum Abnehmen, sondern jahrtausendealtes Wissen der Inder, Maya und Azteken und vieles mehr. Seither sind wir wieder glücklich, zufrieden und genießen das spannende Leben. Wir sind überzeugt, auch Sie können ein solches Wunder erleben!

In diesem Buch erzähle ich Ihnen Details darüber, wie und womit wir das geschafft haben, weil ich all das gerne mit jedem teilen möchte, den es interessiert. Damit auch Sie diese Erfahrung machen können. Meine Erfolgsgeschichte soll auch Ihre Erfolgsgeschichte werden. Wenn Sie es wollen!

Vergessen Sie mal alle der Menschheit bekannt gewordenen Diäten und sagen Sie Ihrem Übergewicht oder Ihrer Cellulite ade! In diesem Buch erfahren Sie, wie mein Mann und ich durch einen indischen Arzt aus Malaysia innerhalb kürzester Zeit wieder fit, schlank und vor allem gesund wurden. Dabei verhalf uns zu diesem „Wunder“ kein geheimnisvolles Gebräu oder irgendeine magische „Zauberpille“, sondern unter anderem das jahrtausendealte Wissen der Inder, Maya und Azteken. Seither sind wir wieder glücklich, zufrieden und genießen das spannende Leben. Und wir sind überzeugt, auch Sie können ein solches Wunder erleben!

Zugegeben, der Titel dieses Buches klingt provokativ, denn ohne Sport schlank zu werden, ist keinesfalls für jeden wünschenswert oder aus medizinischer gar gesund. Aber wie wir, mein Mann und ich, dies trotz allem schafften, werden Sie im Folgenden erfahren. Mein Ziel war es allein, Sie mit einem spritzigen Buchtitel – ja, ich meine Sie ganz persönlich, liebe Leserin und lieber Leser! – dazu zu bewegen, dieses Buch zu kaufen. Und das hat ja nun schon mal geklappt.

Der Grund dafür ist simpel: Ich möchte Ihr Geld. Jetzt sind Sie sicher geschockt oder enttäuscht, was? Das brauchen Sie aber nicht zu sein, denn es ist natürlich nur die halbe Wahrheit. Selbstverständlich will ich mit meiner Arbeit unter anderem auch Geld verdienen. Wer bitte will das nicht? Die andere Hälfte der Wahrheit ist jedoch weitaus bedeutsamer – und zwar für Sie persönlich! Ich möchte das wunderbare Erlebnis, in kurzer Zeit viele Kilos verloren zu haben, gerne mit Ihnen teilen, damit auch Sie diese Erfahrung machen können. Meine Erfolgsgeschichte soll auch zu Ihrer Erfolgsgeschichte werden. Wenn Sie es nur wollen!

Vorweg: Ich möchte Ihnen nicht als Medizinerin, sondern als Buchautorin detailliert erzählen, wie mein Mann und ich innerhalb von drei Monaten elf Kilo (!) abgenommen und unseren Körper entgiftet haben – ich persönlich vollkommen ohne Sport. Dabei kam bei mir noch etwas besonders Erfreuliches dazu: Nicht nur die überflüssigen Kilos verschwanden, auch meine Cellulite war plötzlich weg! Neben den positiven gesundheitlichen Ergebnissen war dies für mich wirklich das sprichwörtliche „Sahnehäubchen“.

Im vorliegenden Buch geht es also einzig und allein um die Beantwortung der Frage: Auf welche Weise gelang es meinem Mann und mir, innerhalb kurzer Zeit schlank, fit und wieder vollkommen gesund zu werden?

Das Problem kennen wir doch alle: Jeder fühlt sich mehr oder weniger zu dick oder ist tatsächlich zu fett. Eine aktuelle Studie der Oxford-Universität bestätigt es sogar: 64 Prozent der Männer und 49 Prozent der Frauen in Deutschland haben Übergewicht; weltweit sind insgesamt 2,1 Milliarden Menschen davon betroffen. Und die Kurve steigt in rasantem Tempo unaufhaltsam nach oben an. Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck, Herzleiden bis hin zu Herzinfarkt und Krebs sind die verheerenden Folgen. Fettleibigkeit belastet nicht nur die Menschen, die darunter leiden, sondern das gesamte Gesundheitswesen. Auch die Politik ist gefordert, hier so schnell wie möglich etwas dagegen zu unternehmen. Der immense Anstieg der Behandlungskosten von Übergewichtigen und den daraus entstehenden Krankheiten wird sich innerhalb der nächsten zehn Jahre noch einmal verdoppeln. Packen wir es also an! Es ist gar nicht so schwer: Der 7-Tage-Entgiftungsplan ist der Beginn, all diesen Krankheiten entgegenzuwirken und dabei auf Dauer wieder schlank zu werden. Es gibt keinen Jo-Jo-Effekt. Wir selbst waren Kandidaten all der Folgen gewesen, die ungesundes und falsches Essen nach sich zieht. Jahrelang schluckten wir bergeweise Medikamente gegen unsere Leiden. Bis eines Tages mein Mann die Grippe bekam …

Bevor wir mit dem Programm des Doktor K.S. starteten, war ich ausgesprochen skeptisch: Denn wir hatten in den vergangenen 20 Jahren schon einige Diäten und Abmagerungskuren ausprobiert, abgebrochen, durchgezogen. Der erhoffte Erfolg war immer eher mäßig und nicht von allzu langer Dauer gewesen. Zudem war es mir so furchtbar lästig, Kalorien zu zählen, auf die Figur zu achten, Sport zu treiben und dergleichen. Ehrlich gesagt hatte ich überhaupt keine Lust mehr auf Verzicht „hiervon“ und „davon“ und überhaupt. Diese fortwährende Quälerei und der überflüssige Sport. Ich mag einfach keinen Sport! Mochte ich noch nie. Wer nach dem berühmt-berüchtigten Sportmuffel sucht? Hier: Ich bin einer! Gerade deshalb bewundere ich alle Menschen, die beharrlich mit Freude und Enthusiasmus Joggen gehen oder ins Fitness-Studio.

Ich hatte mich damit abgefunden, dass es ab einem gewissen Alter einfach normal ist, keine Jeans, Röcke oder T-Shirts in Größe S, geschweige denn in XS im Schrank hängen zu haben, sondern in Zirkuszeltgröße. Und wie eine „Hungerharke“ wollte ich in meinem Alter auch nicht mehr aussehen. Alles in allem hatte ich mich mit Fettleibigkeit, Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes, hohen Cholesterinwerten, Kurzatmigkeit beim Treppensteigen und so weiter arrangiert. Dass ich jemals wieder Kleidergröße 36 tragen, eine passable Figur, Normalwerte bei Blutdruck, Zucker und Cholesterin haben, und sich mein ewig aufgequollener Bauch verdünnisieren würde, hätte ich niemals für möglich gehalten. Und – sind Sie nun neugierig geworden, was ich Ihnen alles zu erzählen habe?

An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen aber noch dafür bedanken, dass Sie meine Schrift gekauft haben. Der kleine Obolus, den Sie für dieses Buch gezahlt haben, trägt vielleicht dazu bei, dass sich meine Ausgaben für das Programm nach Doktor K.S. irgendwann amortisieren. Denn eines muss ich Ihnen jetzt verraten: Das Gesund- und Schlankwerden war recht kostspielig, zumal ich mir neben anderen Anschaffungen eine komplett neue Garderobe und mehrere Paare Schuhe kaufen musste – sie waren zu groß geworden! Schuhe zu kaufen ist mit Abstand entweder die lästigste oder die schönste Beschäftigung für uns Frauen, stimmt’s?

Erzählen Sie Ihren Freunden, Verwandten, Nachbarn, Kollegen und wer Ihnen sonst noch einfällt, davon, was Sie gleich lesen werden und empfehlen Sie das Buch weiter. Aber nur, wenn auch Sie erfolgreich abgenommen haben, ja? Ich wünsche Ihnen jedenfalls von Herzen viel Erfolg dabei.

Mit MULTABEN können Sie sich kalorienarm, lecker und abwechslungsreich ernähren und dabei spielend leicht Ihr Gewicht reduzieren. Da die Produkte alle Nährstoffe enthalten, die Ihr Körper braucht, ist Ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit auch während der Diät sicher gestellt. Stellen Sie sich je nach Geschmack Ihre individuellen Tagespläne zusammen und erreichen Sie so bequem Ihr Wunschgewicht.

Für eine effektive und zugleich schonende Gewichtsabnahme ist eine ausgewogene Ernährung wichtig. Damit der Stoffwechsel auf Trab bleibt, sollten Sie keine Mahlzeit ausfallen lassen, denn ein sinkender Stoffwechsel führt zu geringerem Kalorienverbrauch und es wird kaum noch Fett abgebaut. Eine abwechslungsreiche, vollwertige Ernährung ergänzt um die MULTABEN Eiweiß-Diät Produkte versorgt den Körper mit allem was er braucht für einen dauerhaften Gewichtsverlust.

Wenn Sie Ihr Gewicht nur leicht reduzieren wollen oder die erreichte Wunschfigur ganz einfach dauerhaft halten wollen, ist eine eiweißbetonte Ernährung bei geringerem Kohlenhydratverzehr sinnvoll. Hierfür können die wertvollen, kalorienarmen MULTABEN Mahlzeiten optimal in den Tag integriert werden - besonders wenn die Zeit einmal knapp ist, oder um kleine Ernährungssünden schnell wieder auszugleichen. So steht Ihrem langfristen, gesunden Schlanksein nichts mehr im Wege und ihr Körper ist immer gut versorgt.

MULTABEN Figur hilft Ihnen, Ihr Wunschgewicht zu erreichen, und lässt sich ideal in Ihren Ernährungsplan integrieren. Ob Suppen, Shakes oder Riegel: Mit den leckeren Eiweiß Diät-Produkten von MULTABEN Figur reduzieren Sie Ihre Kalorienaufnahme und erhalten alle wichtigen Nähr- und Vitalstoffe, die Ihr Körper braucht, um gesund abzunehmen und eine formgebende Muskulatur zu erhalten.

Das haben wir nicht nur im Allgemeinen in der Low-Carb Community festgestellt, sondern auch besonders in unserer Low-Carb Kompendium Gruppe bei Facebook.
Um eine optimale Grundlage über die Low-Carb Ernährung zu vermitteln, haben wir aus über 10 Jahren Low-Carb Erfahrung Low-Carb High-Quality (LCHQ®) entwickelt.

Low-Carb High-Quality ist eine dauerhafte Ernährungsumstellung. Eine dauerhafte Ernährungsumstellung wird auch, entgegen der allgemeinen Umgangssprache, Wahrnehmung und Auffassung, als Diät bezeichnet.

Low-Carb kann sowohl als Reduktionsdiät, aber auch als Diät ausgeführt werden. Um alle Möglichkeiten der gesundheitsfördernde Wirkungen von Low-Carb auszuschöpfen, ist es sinnvoll eine ganzheitliche sowie dauerhafte Low-Carb Ernährung durchzuführen.

Eine ganzheitliche Low-Carb Ernährung ist notwendig, nicht nur um schlechte Gewohnheiten abzulegen, sondern auch um sämtliche gesundheitliche Vorteile auszunutzen. Low-Carb High-Quality ist also keine Trennkostdiät und sieht auch keine anderen Ausnahmen wie den Cheatday vor.

Es ist nicht nützlich oder sinnvoll, sich morgens mit Nutella und Weizenbrötchen vollzustopfen, um sich dann am Abend massiv einzuschränken. Schlechte Angewohnheiten werden so nicht abgelegt, sondern einfach nur auf verschiedene Tageszeiten verschoben.


Am besten kaufen Sie nach einer Hauptmahlzeit ein. Wenn das nicht möglich ist, essen Sie vor dem Einkauf eine Kleinigkeit, z. B. einen Apfel, eine Banane oder einen fettarmen Joghurt. Dann werden Sie den Verführungen im Laden besser widerstehen können. Schreiben Sie sich vorher einen Einkaufszettel und kaufen Sie nur das, was darauf steht. Hin und wieder dürfen Sie den Verlockungen natürlich auch mal nachgeben.

Sie haben Lust auf einen Snack, und das kurz nach dem Mittagessen? Dann fragen Sie sich: Habe ich wirklich noch Hunger oder ist es bloß Appetit? Wenn sich nur der Appetit meldet, lenken Sie sich vom Essen ab:

Eher nicht. Wiegen Sie sich nur einmal pro Woche – alles andere bringt bloß Stress. Haben Sie sich geschworen, nie wieder Süßigkeiten zu essen? Solche Verbote lassen sich kaum durchhalten und sind auch nicht sinnvoll. Besser sind moderate Vorsätze wie „Ich gönne mir pro Woche eine Tafel Schokolade (nicht pro Tag)“ oder „Wenn ich ein Stück Torte esse, fahre ich eine halbe Stunde länger Fahrrad“. Sie können also ruhig ab und zu etwas über die Stränge schlagen. Treten Sie dafür am nächsten Tag kürzer – so kommen Sie Ihrer Wohlfühlfigur clever näher!

Schön, dass es Dich auf Sportmuffel.net verschlagen hat. Hier verraten wir Dir alle Tipps und Tricks zum Abnehmen ohne Sport! Wir leben in einer hektischen Welt mit so vielen Verpflichtungen, hohen Anforderungen und anderen Dingen, die uns unsere Zeit stehlen. Nicht alle haben neben Job, Familie oder anderen Pflichten noch Zeit für sportliche Betätigung. Andere haben auch einfach keine Lust, sich nach einem harten Arbeitstag körperlich zu quälen, oder nutzen ihre Freizeit einfach lieber für intellektuelle Herausforderungen, als für körperliche.
Was auch immer Dein Grund dafür ist, ein Sportmuffel zu sein, Du bist hier bei uns genau richtig gelandet.

Wenn Du weniger Energie zu Dir nimmst, als Du verbrauchst, zapft Dein Körper die eigenen Energiereserven an. Diese Energiereserven liegen in Form von Körperfett auf unseren Hüften. Wenn wir also weniger essen als wir verbrauchen, nehmen wir ab. Fett ist der Energielieferant Nummer eins für unseren Körper. Außerdem ist Fett auch die Form, in der unser Körper überschüssige Energie speichert. Wenn wir also mehr essen, als unser Körper verbrennt, lagert er die überschüssige Energie in Form von Fett ein.
Sport erhöht den Energiebedarf des Körpers, wir verbrennen also mehr Kalorien. Hier ein kleines Beispiel:

Angenommen, unsere Ernährung versorgt uns täglich mit ca. 2000 Kalorien und wir treiben keinen Sport. In diesem Fall würden wir wohl unser aktuelles Gewicht von 70 Kilo halten und nicht abnehmen. Wenn wir jetzt täglich 1 Stunde Joggen, verbrennen wir zusätzlich ungefähr 700 Kalorien. Wenn wir nicht mehr essen, nehmen wir also weniger Energie zu uns (nämlich 2000 Kalorien) als wir verbrauchen (ungefähr 2700 Kalorien). Je größer dieses Kaloriendefizit ist, desto mehr nehmen wir ab. Hier gibt es ein paar Tipps, die Dir das Abnehmen leichter machen könnten.

Grundlegend kann man an zwei Schrauben drehen, wenn man abnehmen möchte: Entweder man reduziert die aufgenommene Kalorienanzahl oder erhöht die verbrauchte Kalorienanzahl. Da wir Dir hier zeigen wollen, wie man auch ohne Sport abnehmen kann, zeigen wir Dir einige wertvolle Tipps und Tricks, wie man auch ohne Sport den Kalorienverbrauch erhöhen kann. Außerdem geben wir Dir Ratschläge an die Hand, mit denen Du die aufgenommene Kalorienmenge ganz einfach senken kannst.

Sollte das nicht besser in den Teil Kalorienmenge senken? Mitnichten! Kohlenhydrate kommen im Körper als Glukose vor. Glukose wird für viele Prozesse in unserem Körper benötigt. Unser Gehirn würde nicht ohne sie funktionieren, und unser Immunsystem ist ebenfalls auf Glukose angewiesen. Außerdem arbeiten unsere Muskeln damit.

Wenn nun wenige Kohlenhydrate über die Nahrung aufgenommen werden, aber dafür umso mehr Fett und Eiweiß, muss der Körper die Glukose selber herstellen. Das kostet ihn zusätzliche Energie. Der Umbau von Fett und Eiweiß in Glukose braucht viel Energie. Etwa 10 % der Energie im Fett und ungefähr 30 % der Energie im Eiweiß werden direkt wieder für den Umbau in Glukose verwendet. Bei 4,1 Kalorien pro Gramm Eiweiß bedeutet das, dass 1,2 Kalorien gar nicht in die eigene Kalorienbilanz aufgenommen werden. Abnehmen ohne Kohlenhydrate funktioniert! Hier ein anschauliches Beispiel:

Stell Dir vor, Du hast seit Tagen nichts gegessen und isst jetzt ein Stück Hähnchen (200g). Dieses hat ca. 42 Gramm Eiweiß und damit 172 Kalorien. Wenn der Körper nun alles Eiweiß in Glukose umwandeln würde, müssten 52 von den 172 Kalorien direkt für den Umbau verwendet werden.

Einfach mal öfter scharfes Essen genießen kann den Kalorienverbrauch des Körpers erhöhen. Der in Chilis enthaltene Wirkstoff Capsaicin ist für diesen Effekt verantwortlich. Er erhöht die Wärmeproduktion im Körper und damit auch die Körpertemperatur. Bestimmt hast Du schon einmal gemerkt, dass Dir nach scharfem Essen heißer wird und manche fangen auch leicht an zu schwitzen. Diese Prozesse kosten den Körper Energie. Steigt die Temperatur im Körper, steigt auch der Kalorienverbrauch. Also Chili gehört ab sofort in jedes Gewürzregal und so oft es geht ins Essen, wenn man ohne Sport abnehmen möchte. Folgende Scharfmacher können ähnliche, wenn auch nicht so starke Effekte, haben:

Unser Körper ist bestrebt, immer auf der gleichen Betriebstemperatur zu laufen. Wenn Du kaltes Wasser trinkst, muss Dein Körper das Wasser auf Körpertemperatur erwärmen und braucht dafür natürlich Energie. Einfach die tägliche Dosis Wasser ab jetzt leicht gekühlt mit einem Spritzer Zitrone oder ein wenig Minze trinken. Schmeckt lecker, erfrischt und hilft auch noch dabei abzunehmen.

Viele andere Seiten zu unserem Thema empfehlen alle 3-4 Stunden etwas zu essen und auf gar keinen Fall das Frühstück ausfallen zu lassen. Die Begründung ist, dass unser Körper nach einiger Zeit ohne Essen in den Hungermodus schaltet und den Stoffwechsel runterfährt. Wir bei Sportmuffel.net sind davon nicht überzeugt! Intermittierendes Fasten sorgt für großen Abnehmerfolg und fährt den Stoffwechsel auch nicht herunter. Wer das Frühstück auslässt, der spart ganz einfach Kalorien. Wer nicht frühstückt, isst nicht automatisch mehr über den Rest des Tages. Das funktioniert ganz einfach schon nicht vom Magenvolumen her. Wer nicht gerne frühstückt, sollte sich auf keinen Fall dazu zwingen, und wer im Gegensatz morgens sehr gerne viel isst, der muss darauf achten, dass die folgenden Mahlzeiten dementsprechend kleiner ausfallen.

Wer nicht ausreichend schläft, ist nicht ausgeruht und der Körper hatte keine Zeit, sich vollkommen zu regenerieren. Wer mitten aus dem Tiefschlaf gerissen wird, dessen Stoffwechsel kommt nur schwer in Gang und damit auch die Fettverbrennung. Außerdem wird auch während des Schlafens Fett verbrannt. Da man im Idealfall schon länger nichts mehr gegessen hat, ist der Insulinspiegel niedrig und die Fettverbrennung läuft auf Hochtouren. Abnehmen im Schlaf ist kein schöner Traum sondern wirklich möglich!

Als kleinen Geheimtipp für die Vegetarier oder Veganer unter uns empfehlen wir, Hanfmehl oder Hanfprotein auszuprobieren. Hanfprotein hat unbekannterweise eine sehr hohe biologische Wertigkeit und ein perfektes Aminosäure- und Fettsäurenprofil. So kommt man auch als Vegetarier ganz leicht auf die richtige Menge Eiweiß.

Hier bekommst Du eine Checkliste mit vielen kleinen Tipps, die Deine Kalorienmenge senken können. Einzeln fallen diese Tipps nur wenig ins Gewicht, aber zusammen können sie den Unterschied beim Abnehmen ohne Sport machen:

Wir hoffen, dass Dir unsere Tipps helfen, auch ohne körperliche Höchstleistungen erfolgreich abzunehmen. Das Grundwissen hast Du nach dem Lesen dieses Artikels, jetzt musst Du es nur noch anwenden. Viel Erfolg dabei!

Programmieren Sie beim natürlichen Abnehmen Ihre Gedanken auf Erfolg! Das gelingt, indem Sie negative Gedanken in positive umwandeln. Denken Sie beispielsweise nicht: „Ich werde es nie schaffen!“, sondern „Mein Wunschgewicht erreiche ich Schritt für Schritt!“ Und nicht: „Ich bin viel zu dick.“, sondern „In ein paar Monaten werde ich eine gute Figur haben.“ Jedes Mal, wenn ein negativer Gedanke kommt, überlegen Sie sich eine positive Alternative – das motiviert ungemein.

„Es ist kalt, jetzt kann ich unmöglich joggen gehen.“ Oder: „Gerade habe ich mich total geärgert – eine Tafel Schokolade würde jetzt gut tun.“ Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann hilft es, Motivationshilfen parat zu haben. So könnten Sie sich z. B. nach dem Joggen in eisiger Kälte mit einem warmen Bad oder einem gemütlichen Fernsehabend belohnen. Und statt einer Tafel Schokolade könnte auch ein Anruf bei der besten Freundin über den ersten Ärger hinweghelfen.

Am besten kaufen Sie nach einer Hauptmahlzeit ein. Wenn das nicht möglich ist, essen Sie vor dem Einkauf eine Kleinigkeit, z. B. einen Apfel, eine Banane oder einen fettarmen Joghurt. Dann werden Sie den Verführungen im Laden besser widerstehen können. Schreiben Sie sich vorher einen Einkaufszettel und kaufen Sie nur das, was darauf steht. Hin und wieder dürfen Sie den Verlockungen natürlich auch mal nachgeben.

Sie haben Lust auf einen Snack, und das kurz nach dem Mittagessen? Dann fragen Sie sich: Habe ich wirklich noch Hunger oder ist es bloß Appetit? Wenn sich nur der Appetit meldet, lenken Sie sich vom Essen ab:

Eher nicht. Wiegen Sie sich nur einmal pro Woche – alles andere bringt bloß Stress. Haben Sie sich geschworen, nie wieder Süßigkeiten zu essen? Solche Verbote lassen sich kaum durchhalten und sind auch nicht sinnvoll. Besser sind moderate Vorsätze wie „Ich gönne mir pro Woche eine Tafel Schokolade (nicht pro Tag)“ oder „Wenn ich ein Stück Torte esse, fahre ich eine halbe Stunde länger Fahrrad“. Sie können also ruhig ab und zu etwas über die Stränge schlagen. Treten Sie dafür am nächsten Tag kürzer – so kommen Sie Ihrer Wohlfühlfigur clever näher!

Schleichend mehrt sich das Fettgewebe an den Oberschenkeln und den Hüften, stetig werden die Kilos mehr und mehr. Man merkt schön langsam, man wiegt zuviel und steigt vorsichtshalber schon gar nicht mehr auf die verhasste Waage. Doch irgendwann kann man sich nicht mehr im Ganzkörperspiegel betrachten ohne sich verschämt abzuwenden.

Es ist so schwierig, den berühmtberüchtigten „inneren Schweinehund“ zu überwinden und weniger zu essen. „Weniger essen“ ist an sich ein Witz, zumal das Schinken-Käse-Brötchen zu Mittag nicht mal das Wort „Mahlzeit“ verdient hat. Der Hunger am Abend ist daher nur logisch und gerechtfertigt. Sagt man sich. Doch die abendlichen Mahlzeiten bringen die Kilos.