accutane sinusitis dosierung

Samanta L. (Karlsruhe)
Bin seit 6 Monaten zur Wimpernverlängerung im Beauty Werk, hab jetzt aber auch mit den Slimyonik & Bynonik Behandlungen angefangen und bin einfach nur begeistert, vor allem nach nur wenigen Behandlungen schon sichtbare Ergebnisse. Danke.

Martina W. (Freudenstadt)
Ich habe im Beauty Werk sämtliche Behandlungen machen lassen und muss sagen ich wurde in jedem Gebiet kompetent beraten und informiert. Bin mittlerweile fast jede Woche für eine Anwendung im Salon und fühle mich dort wirklich ausgesprochen wohl!

Mit Engagement und Gespür für Ihre Bedürfnisse helfe ich Ihnen dabei, Ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden zu harmonisieren. Im Laufe der Jahre, mit viel Erfahrung und weitreichenden Fortbildungen rund um Körper, Wellness und Energie, habe ich eine Methode aus 6 Bausteinen entwickelt, die nachweislich Ihr Wohlbefinden stärkt. Über die materielle, feinstoffliche und die archetypische Ebene werden Ihre Selbstheilungskräfte aktiviert und Sie finden sich in Ihre Mitte und in Ihrer Kraft wieder.

Global Diagnostics ermöglicht mir den bioenergetischen Zustand des Körpers zu scannen – z. B. Verdauungs- und Bewegungssystem – wie auch den feinstofflichen Zustand einzelner Organe wie z. B. Nieren, Lunge oder Herz. Ob der Darm belastet ist oder ob der Patient zu Allergien neigt, eventuelle toxische Belastungen – etwa durch Schwermetalle, Medikamente, Bakterien oder Pilze werden sichtbar.

Im weiteren Verlauf werden mit Bioresonanz-, Biofeedback- oder Radionikgeräten naturnahe Energie-Impulse an den Energiekörper der KlientInnen gesendet. Die körpereigenen Regulationskräfte werden daraufhin optimiert und die Vitalität sowie das Wohlbefinden positiv beeinflusst.

Aloe Vera: Die Aloe ist eine der ältesten Heilpflanzen der Welt. Sie wird in Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetik zur Reinigung von „innen“ und „aussen“ verwendet. Dem Gel der Aloe werden entzündungshemmende, wundheilende und immunstimmulierende Eigenschaften zugeschrieben.

Die Energie-Bürste von Jentschura ist der Höhepunkt jeder Anwendung. Die Massage mit den hochwertigen feinen Bronzeborsten aus einer Legierung von Kupfer und Zinn führt zu einem besonders wohltuenden und angenehmen Kribbeln auf der Haut und wirkt belebend und entspannend zugleich.

Lebenskraft aus der Natur von der heimischen Firma La Vie: Diese Nahrungsergänzungsprodukte, Hautreinigungs- und Pflegeprodukte sind unterstützende „Werkzeuge“, um irritierte oder belastete Systeme wieder in Ordnung zu bringen.

Liegen Disharmonien vor, kann der Energiefluss des Menschen blockiert sein. Durch die Harmonisierung der Wirbelsäule und Knochenstruktur, gezielten Berührungen bestimmter Körperstellen sowie spezieller Energiepunkte, werden diese Blockaden gelöst. Dadurch kann die Lebensenergie wieder harmonisiert und das körperliche, seelische und geistige Wohlbefinden wieder hergestellt werden.

Mit der Quantenmethoden können alle Lebensbereiche auf verblüffende und einfache Art harmonisiert werden. Diese wirksame Anwendung kann von jedem erlernt und selbst genutzt werden, um blockierte Energien, negativen Stress oder andere belastende Emotionen aufzulösen. Nach dem Erspüren “zweier Punkte” im Energiefeld des Körpers, können diese auf eine positive Absicht ausgerichtet werden.

Durch Magnified Healing® fliesst Energie, von einer Hand zur anderen, durch den Körper des Empfängers. Unausgeglichenheiten oder Beeinträchtigungen im Energiefluss werden unmittelbar freigegeben. Magnified Healing® reinigt das gesamte Karma, hilft beim Aufbau des Lichtkörpers, aktiviert alle Stränge der DNS und auch die fünf höheren Körper.

Farbschwingungen und Farbtemperaturen setze ich gezielt ein, um die ganzheitliche Harmonisierung von Stimmung und Körpergefühl anzuregen. Die Lichtschwingungen beeinflussen unseren Energiehaushalt, wodurch das Wohlbefinden deutlich verbessert und die Energiedefizite ausgeglichen werden. Das Faszinierende: Menschen können die Schwingungen der Farben fühlen und sie mit ihrer Wahrnehmung zuordnen, auch wenn sie diese nicht sehen.

Blütenessenzen und Blütenmischungen sind sehr feine Energie- oder Bewusstseinsträger. Emotionen werden positiv beeinflusst und Mut, Urvertrauen, Motivation, Selbstvertrauen, Optimismus sowie Entscheidungsfähigkeit gestärkt. Nach einer kurzen Analyse stelle ich auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt individuelle Blütenessenz-Mischungen zusammen.

Durch Chakren-Ausgleich stärke ich den Energiefluss entlang der Wirbelsäule, alle Zellen und Moleküle werden gereinigt. Der Körper wird auf der physischen und der feinstofflichen Ebene harmonisiert.

ThetaHealing® ist ein Mentaltraining und eine energetische Hilfestellung in schwierigen Situationen, die die Heilkraft der Theta-Gehirnwellen* nutzt. Die Theta-Frequenz ist eine ruhige und kraftvolle Schwingung von 3-8 Zyklen pro Sekunde, die wir auch in der Traumschlafphase (REM) oder tiefer Meditation erleben. Daher ist die ThetaHealing® Technik sehr hilfreich bei Überforderungszuständen.

Die Zellregeneration ist der natürliche Prozess der Selbstheilung der permanent in unseren Körpern stattfindet. Vor allem in Ruhephasen oder im Schlaf stößt der Organismus Körperzellen und Nervenzellen ab, die nicht mehr reparabel sind und reparable Zellen werden erneuert. Umso ausgeglichener wir auf allen Ebenen sind, desto näher sind wir an unserer Zellharmonie und umso leichter fällt es unserem Körper, sich zu regenerieren.

  • Div. Ausbildungen in Energie- und Körperarbeit sowie Kommunikation
  • Ausbildung zur Rebalancerin, Rebalancing Bern
  • Ausbildung zur Magnified Heilerin, Seewalchen
  • NLP, Wifi Dornbirn
  • Ausbildung in Farb- und Licht-Therapie, Privatschule Flair, Gossau
  • Ausbildung in Kirlian-Fotographie, Privatschule Flair, Gossau
  • Ausbildung in Dorn-Breuss Methode, Dieter Dorn & Martin Koch
  • Bachblüten und Blütenkraft, Krämer und Sonderegger, Deutschland
  • Ausbildung zur Ernährungsberaterin nach Metabolic Ballance, Isen
  • Ausbildung in Regenesis, Rita Lersch, St. Gerold
  • Lebens- und Sozialberater in Ausbildung
  • 10 Jährige Systemische Kommunikationsarbeit bei Dr. Stephan von Stepski, München

You are now required to sign-in using your Yahoo email account in order to provide us with feedback and to submit votes and comments to existing ideas. If you do not have a Yahoo ID or the password to your Yahoo ID, please sign-up for a new account.

I want all my lost access yahoo account 'delete'; Requesting supporter for these old account deletion; 'except' my Newest yahoo account this Account don't delete! Because I don't want it interfering my online 'gamble' /games/business/data/ Activity, because the computer/security program might 'scure' my Information and detect theres other account; then secure online activities/ business securing from my suspicion because of my other account existing will make the security program be 'Suspicious' until I'm 'secure'; and if I'm gambling online 'Depositing' then I need those account 'delete' because the insecurity 'Suspicioun' will program the casino game 'Programs' securities' to be 'secure' then it'll be 'unfair' gaming and I'll lose because of the insecurity can be a 'Excuse'. Hope y'all understand my explanation!

I want all my lost access yahoo account 'delete'; Requesting supporter for these old account deletion; 'except' my Newest yahoo account this Account don't delete! Because I don't want it interfering my online 'gamble' /games/business/data/ Activity, because the computer/security program might 'scure' my Information and detect theres other account; then secure online activities/ business securing from my suspicion because of my other account existing will make the security program be 'Suspicious' until I'm 'secure'; and if I'm gambling online 'Depositing' then I need those account 'delete' because the insecurity 'Suspicioun' will program the casino game 'Programs' securities' to be… more

Mit Engagement und Gespür für Ihre Bedürfnisse helfe ich Ihnen dabei, Ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden zu harmonisieren. Im Laufe der Jahre, mit viel Erfahrung und weitreichenden Fortbildungen rund um Körper, Wellness und Energie, habe ich eine Methode aus 6 Bausteinen entwickelt, die nachweislich Ihr Wohlbefinden stärkt. Über die materielle, feinstoffliche und die archetypische Ebene werden Ihre Selbstheilungskräfte aktiviert und Sie finden sich in Ihre Mitte und in Ihrer Kraft wieder.

Global Diagnostics ermöglicht mir den bioenergetischen Zustand des Körpers zu scannen – z. B. Verdauungs- und Bewegungssystem – wie auch den feinstofflichen Zustand einzelner Organe wie z. B. Nieren, Lunge oder Herz. Ob der Darm belastet ist oder ob der Patient zu Allergien neigt, eventuelle toxische Belastungen – etwa durch Schwermetalle, Medikamente, Bakterien oder Pilze werden sichtbar.

Im weiteren Verlauf werden mit Bioresonanz-, Biofeedback- oder Radionikgeräten naturnahe Energie-Impulse an den Energiekörper der KlientInnen gesendet. Die körpereigenen Regulationskräfte werden daraufhin optimiert und die Vitalität sowie das Wohlbefinden positiv beeinflusst.

Aloe Vera: Die Aloe ist eine der ältesten Heilpflanzen der Welt. Sie wird in Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetik zur Reinigung von „innen“ und „aussen“ verwendet. Dem Gel der Aloe werden entzündungshemmende, wundheilende und immunstimmulierende Eigenschaften zugeschrieben.

Die Energie-Bürste von Jentschura ist der Höhepunkt jeder Anwendung. Die Massage mit den hochwertigen feinen Bronzeborsten aus einer Legierung von Kupfer und Zinn führt zu einem besonders wohltuenden und angenehmen Kribbeln auf der Haut und wirkt belebend und entspannend zugleich.

Es gibt jedoch eine Vielzahl von Kräutern, Gewürzen und anderen Heilpflanzen, die auf natürliche Weise anregend wirken und dadurch unangenehme Beschwerden wie Völlegefühl, Verstopfungen oder einen Blähbauch zu lindern. Häufig lässt sich der natürliche Verdauungsvorgang schon durch kleine Veränderungen der Ess- und Lebensgewohnheiten wirkungsvoll unterstützen.

Der Verdauung hat in der Naturheilkunde einen besonderen Stellenwert. Mit einer gut funktionierenden Verdauung werden körperliche und seelische Gesundheit sowie stabile Abwehrkräfte verbunden. Verdauungsstörungen dagegen können mit vielen unangenehmen Symptomen wie z.B. Sodbrennen, Übelkeit, Bauchschmerzen, Verstopfung oder Durchfall einhergehen.

Andersherum kann eine belastete Darmflora erst zu Problemen führen, indem z.B. durch den Bakterienmangel unverdaute Speisereste nicht abgebaut werden können. Fäulnisgase mit Blähungen sind hier eine mögliche Folge.

Da weite Teile des Immunsystems im Darm lokalisiert sind, werden anhaltende Verdauungsstörungen auch mit der Ausbildung einer allgemeinen Abwehrschwäche, von Allergien, Autoimmunkrankheiten, Hauterkrankungen und sogar Krebs in Zusammenhang gebracht. In dem naturheilkundlichen Ausspruch „Der Tod sitzt im Darm“ werden diese vermuteten Zusammenhänge kurz und drastisch formuliert.

Die Verdauung beginnt genau betrachtet nicht erst mit der Aufspaltung von Kohlenhydraten im Mund. Tatsächlich „isst“ nicht nur „das Auge mit“, sondern auch Nase und Zunge treffen Entscheidungen. Durch die Sinneseindrücke, die wir beim Anblick, Geruch und Geschmack der Speise aufnehmen, wird über eine Reizung des Vagusnervs die Magensaftproduktion frühzeitig in Gang gesetzt. Dabei haben vor allem bitterere Geschmacksnoten, die sich auf unserer Zunge ausbreiten, einen anregenden Effekt.

Entsprechende (als Granulat zubereitete) Kräutermischungen brauchen deshalb zur Unterstützung der Verdauung kurz vor dem Essen lediglich etwa eine Minute lang gekaut werden. Es ist nicht notwendig (aber auch nicht abträglich), den bitteren Brei zu schlucken. Bittere Schnäpse werden zur Anregung dagegen meist nach der Mahlzeit gereicht.

Mit dem Verzehr von bestimmten Salaten und Rohkost kann jeder seine Verdauung auf schmackhafte Weise ankurbeln. Darum sollten Salate zur Verdauungsförderung auch vor dem warmen Gang die Mahlzeit einleiten. Auch hier gilt: Je bitterer, desto wirkungsvoller.

Unter den Feld- und Gartensalaten erfüllen insbesondere Endiviensalat und Chicorée dieses Kriterium. Endivienblätter enthalten Stoffe, die über die Aktivierung von Hormonstoffen in der Magenschleimhaut Bauchspeicheldrüse und Gallenfluss anregen. Letzteres kann in hohem Maße auch der Chicorée leisten, sodass er vorzugsweise bei träger Leber- und Gallefunktion empfohlen wird.

Geeignete Wildsalate sind vor allem der Löwenzahn, der bekanntermaßen besonders Leber und Gallenblase stimuliert, sowie die Brennnessel, die darüber hinaus die Bauchspeicheldrüse zur Bildung von Verdauungssäften anregt. Beide können roh als Salat gegessen, als Gemüsebeilage serviert oder als Suppe zubereitet werden.

Beinahe jeder Küchenschrank hält das eine oder andere Gewürz bereit, welches wirkungsvoll als Hausmittel bei Völlegefühl bzw. Verdauungsproblemen
eingesetzt werden kann. Gewürze können täglich in den Speiseplan eingebaut werden. Anis, Nelken, Ingwer und Kardamom steigern den Appetit und die Produktion der Verdauungssäfte. Sie können beim Backen, in Suppen, Saucen sowie bei der Herstellung von Getränken verwendet werden.

Fenchel, Kümmel, Koriander und Knoblauch zeichnen sich besonders durch ihren blähungsvorbeugenden Effekt aus. Weniger bekannt ist im Allgemeinen die verdauungsanregende Wirkung von Basilikum, Thymian, Wacholder, Rosmarin, Liebstöckel, Oregano und Majoran.

Es sind sehr viele bewährte Teedrogen bekannt, aus denen wohltuende Heiltees hergestellt werden können. Um Völlegefühl zu vermeiden kann die Magenentleerung mit Pfefferminze beschleunigt werden. Der Muskeltonus von Magen und Darm wird durch Zubereitungen aus Andornkraut, Angelikawurzel, Bitterklee, Salbei, Kurkuma, Melisse, Schafgarbe oder Zimtrinde stimuliert und die Organe zur vermehrten Bewegung angeregt.

Die bitteren Heilpflanzen sorgen indes für eine ausreichende Produktion und Sekretion von Magensäure, Gallensaft und Bauchspeicheldrüsenenzymen. Aloe, Enzian, Wermut und Rhabarberwurzel können dazu als Tee getrunken oder in bekannter Rezeptur nach Maria Treben mit weiteren Heilpflanzen als kleiner Schwedenbitter eingenommen werden.

Bringen Sie das Wasser zum Kochen. Vermischen Sie die anderen Zutaten und übergießen Sie 2 Teelöffel davon mit dem kochenden Wasser. Nun die Tasse zudecken und das Ganze etwa 10 Minuten ziehen lassen. Dann seihen Sie den Tee ab und trinken ihn ungesüßt und in kleinen Schlucken nach dem Essen.

„An apple a day keeps the doctor away“ – immer wieder kommen Studien zu dem Ergebnis, dass das alte englische Sprichwort zutrifft und Äpfel besonders wertvoll für die Gesundheit sind. Die „Nährstoff-Bomben“ wirken sich beispielsweise positiv auf den Cholesterinspiegel, bei Diabetes oder Herz-Kreislauferkrankungen aus. Doch das ist nicht alles: Denn das „Wundermittel“ Apfel kann auch die Verdauung regulieren.

Vermutet wird, dass dieser Effekt auf die in Äpfeln reichlich enthaltenen unverdaulichen Ballaststoffe zurückzuführen ist. Diese so genannten „Pektine“ haben eine verdauungsfördernde Wirkung und unterstützen die Gesundheit des Darms. Experten empfehlen regelmäßig zwei Äpfel für einen gesunden Darm zu essen. Das Obst sollte zum Verzehr aber nicht geschält werden, da sich der Großteil der Nährstoffe in oder direkt unter der Schale befindet.

Neben der Auswahl der Zutaten entscheidet auch das Essverhalten darüber, in welchem Maße der Körper seine Verdauungskraft entfacht. So sollte das obligatorische Getränk zum Essen als Gewohnheit lieber der Vergangenheit angehören. Die Flüssigkeit vermischt sich nämlich mit den gebildeten Verdauungssäften und verliert dadurch an Kraft, die Nahrung aufzuspalten.

Förderlich wirkt sich dagegen das Essen in ruhiger, reizarmer Umgebung aus. Hingebungsvolles Kauen und Schmecken der Speisen, auch als „Fletchern“ bekannt, kann die von den Kräutern, Gewürzen und Salaten unternommene Leistung, die Verdauung optimal anzuregen, bereits zu Beginn der Mahlzeit unterstützen. (jvs, nr; aktualisiert am 19.8.2016)

Die Zitronen kann in vielen unterschiedlichen Arten bei zu hohem Blutdruck zu sich genommen werden. Hierbei muss man Zitronen nicht einmal pur genießen, sondern in Kombination mit anderen Zutaten werden sie richtig lecker.

Eine Zitronenmilch ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber auch erfrischend. Hierzu muss man einfach einen Liter Milch mit drei gepressten Knoblauchzehen und einer gehackten Zwiebel erwärmen. Die gesamten Zutaten müssen etwas fünf Minuten ziehen, bevor man sie abseihen kann. Danach den frischen Saft von drei Zitronen hinzugeben und über den Tag verteilt als Heilmittel gegen zu hohen Blutdruck trinken.

Durch den Honig im Zitronenwasser werden die Gefäße geweitet und das trägt ebenfalls zur Senkung von Hypertonie bei. Dieses Zitronen-Getränk sollte regelmäßig, über einen möglichst längeren Zeitraum, genossen werden.

Am besten sollte man Zitronen-Honig-Wasser morgens und abends je ein Glas trinken. Natürlich gibt es noch wesentlich mehr Wege Zitronensaft zu verarbeiten. Ein Olivenblatt-Weißdorn-Tee mit Zitrone-Saft ist auch sehr lecker. Die Olivenblätter können im Internet gekauft werden.

In manchen Fällen kann ein übermäßiger Genuss von Zitronen gegen Bluthochdruck aber auch zu Übersäuerung führen. Hier kann dann ein anderes Heilmittel gegen Bluthochdruck, das Basenpulver, den Ausgleich des Säurehaushaltes übernehmen.


accutane hexal billig kaufen

Doch zurück zur Ernährung meiner Kinder: Früher stand in der Küche immer ein Obstteller mit Bananen und Orangen zur freien Bedienung. Jetzt gibts in der Regel nur Äpfel und Birnen(weniger kühl, weniger schleimbildend). Bananen werden eher rationiert. Orangen versuchen wir auf Weihnachten oder fiebrige Krankheiten( wobei die kühlende und befeuchtende Wirkung hilfreich ist) zu beschränken. Auch Obstsäfte gibt es nur noch rationiert, und wenn, dann Apfelsaft. Mineralwasser zu den Brotmahlzeiten wurde abgeschafft. Früchtetees, die temperaturneutral bis warm sind, mögen unsere Kinder nicht so gern. Inzwischen bin ich zufrieden, Pfefferminztee durch Beimischung mit wärmendem Fenchel zu einer ausgeglichenen Temperaturwirkung gebracht zu haben. Joghurt wird ebenfalls mengenmäßig rationiert, besonders im Winter. Überhaupt ist eine Anpassung an die Jahreszeiten von großer Bedeutung. In der Sommerhitze, die Säfte verbraucht, wird Befeuchtendes und Kühlendes gebraucht. Joghurt z.B. ist dann nutzbringender als im Winter. Ebenso wie im Sommer wird auch anläßlich austrocknender Infekte befeuchtende und kühlende Nahrung gebraucht. Birnensaft kühlt und befeuchtet bei fieberhaften Infekten der Luftwege hervorragend ohne Schleimprobleme zu verursachen. Letzteres ist bei Orangensaft eher gegeben. Tomaten und Gurkensalat erfrischt im Sommer angenehm, während im Winter damit eine erhebliche Anforderung an das Verdauungsfeuer gestellt wird. Viele Probleme sind erst mit der ständigen Verfügbarkeit der früher saisongebundenen Nahrungsmittel aufgetreten. Südfrüchte und Tomaten werden von überall herangekarrt, und Vitaminideologen bringen sie gerade zur Schnupfenzeit unters Volk.

Gekochtes Gemüse, Reis,sowie Hirse- oder Grünkernbratlinge unters Jungvolk zu bringen versuchen wir beharrlich gegen den Widerstand der beiden Jüngeren. Pfannkuchen mit Zimt sind eines der wenigen Gerichte, die aufgeschlossen sind, wärmen und auch noch gemocht werden, sozusagen Highlights einer anders als üblich verstandenen Infektprophylaxe.

Der Versuch, Süssigkeiten knapp zu halten, ist von Kind zu Kind unterschiedlich schwierig. Genau wie beim Käse und Joghurt ist hier vieles ein Mengenproblem. Solange die Kinder nicht schon allergische Probleme oder Ekzeme entwickelt haben, besteht kein Grund zum dogmatischen Verbannen. Aber die Mengen zu kontrollieren, ist besonders in den ersten 8 Jahren sehr wichtig.

Wie vorhin schon erwähnt, gibt es aber auch ganz anders gelagerte Probleme. In der nächsten Lebensphase vom 7.-14. bzw. 8.-16. Lebensjahr, charakterisiert durch Holz als Wandlungsphase, steht mehr Spannkraft und Hitzigkeit ins Haus. Zum Holz gehört der Leberfunktionskreis, dessen Grundcharakteristik die Entfaltung von Kraft ist. Mit der Leber ärgert man sich nicht nur, man entfaltet mit ihr auch seine ganze individuelle Lebensenergie und richtet sie nach außen. Dementsprechend hochdynamisch sind die gesundheitlichen Probleme. Sie sind geprägt von Hitze und "Windkrankheiten" An chronisch rezidiv. Störungen lösen die Mandel- die Mittelohrentzündungen ab. Akne tritt auf. Schließlich entstehen wiederkehrende eitrige Nebenhöhlenentzündungen und rezidivierende eitrige Bronchitiden.

Jetzt wäre einiges an Kühlung durch die Nahrung angebracht. Das Verdauungsfeuer, um das alte Bild wieder zu bemühen, lodert jetzt manchmal sogar zu hoch und könnte eine kühle Dämpfung vertragen. Oft findet sich auch die Kombination von einer kühlen, noch angeschlagenen "Milz" und hitzigen Problemen in der Peripherie, d.h. in den Funktionskreisen Leber, Herz und Magen.

Die Ernährung ändert sich auch, aber in die falsche Richtung. Schärfer gewürzte Speisen(Chips, scharfe Soßen), mehr gebackenes und gegrilltes Fleisch, herzhafterer Käse und dann das Aufkommen der Genußgifte, Kaffee, Alkohol, Nikotin und Cannabis,setzen alle kräftige Hitzeimpulse. Das Problem mit zu großen Mengen befeuchtender Nahrung bleibt und steigert sich eher noch durch die großen Mengen an Fleisch, Milchprodukten und Süßem, die verputzt werden.Bei vielen sind die Filter- und Klärsysteme überfordert, es entstehen energetische Schlacken, die nicht mehr als kalter dünner Schleim überall hervorquellen, sondern die durch Hitze konzentriert werden zu etwas, daß die Chinesen "heißen Schleim" nennen. Wer diesen an die Schleimhäute manövrieren kann, ist eigentlich noch glücklich dran(Sinusitiden, Bronchitiden), bei vielen gerät er in die Haut(Ekzeme), was schon übler ist, da die Haut nur unter großem Schaden Schleim ausleiten kann. Tückisch ist der Schleim, der unter der Oberfläche bleibt und akkumuliert. Vielleicht hat der eine oder andere meinen Vortrag zu diesem Thema im Vorjahr(Anmerk.3) gehört oder gelesen, eine Kopie kann auf Anfrage verfügbar gemacht werden.

Was kann man tun? Es gibt ja immer wieder Berichte von Menschen, die mit radikaler Rohkosternährung die übelsten Krankheiten unter Kontrolle gebracht haben. Diese Erfolge von Rohköstlern gehören hier an diese Stelle. Rohkost kühlt Hitze, weil ständig Wärme verbraucht wird, um die rohe Nahrung aufzubereiten, sie quasi nachzukochen. Außerdem fehlen die wirklich erwärmenden Mittel wie Fleisch,Fisch, scharfe Gewürze, Alkohol und Kaffee. Und zum Schluß reduziert Rohkostdiät die säftereichen Speisen drastisch durch den Ausschluß von tierischem Eiweiß. Feuchte Hitze und daraus resultierender heißer Schleim lassen sich damit günstig beeinflußen. Viele Rheumaerkrankungen z.B. sind dominiert von „feuchter Hitze“ und „Windhitze. Daher hat Rohkostdiät nach Bruker schon vielen Rheumatikern geholfen, akute Schübe zu stoppen. Je nach den Kräfteverhältnissen der "Mitte" (und des Funktionskreises Niere) dauert es aber unterschiedlich lang, bis eine strikte Rohkostdiät die Energie dieser Bereiche, die auf Unterstützung durch wärmende Nahrungsmittel angewiesen sind, ausgezehrt hat. Dies kann z.B. zu Durchfällen, Gewichtsverlust, Frostigkeit, depressiver Stimmung und evt. auch zu erneuten Verschlechterung des Rheumas führen. Zum destruierenden Gelenkrheuma gehört nämlich auch immer eine äußere Kälteschädigung, die durch eine das Innere abkühlende Ernährung durchaus auch verstärkt werden kann. Dann ist es höchste Zeit, eine Rohkostdiät abzubrechen. Die Beibehaltung der vegetarischen Kostlinie ist jedoch ratsam, um die Feuchtigkeits- und Schleimbelastungen von vorher nicht wieder aufleben zu lassen. Es muß aber wieder gekocht werden! Gewürze wie Zimt und Muskat helfen gegen die Auskühlung der Nierenenergie. Damit ist das Rheuma nicht geheilt, aber das Umschlagen einer früher hilfreichen Diät in schädigende Ernährung erkannt. Im weiteren Verlauf muß die Auswahl an wärmenden Speisen je nach Krankheitsstand bemessen werden, um ein Aufflammen der alten hitzigen Störungen zu vermeiden, aber auch eine Auskühlung zu verhindern. Wie bei vielen anderen komplexen Erkrankungen bleibt längerfristig nur ein diätetischer Mittelweg was die Temperaturwirkung der Nahrungsmittel anbetrifft. Eine Anpassung an die Jahreszeiten ist sinnvoll. Der Rest ist Aufgabe einer Arzneimitteltherapie.

Komplexe Erkrankungen, wie z.B. das Rheuma, treten zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr gehäuft auf. In dieser Spanne komplizieren sich typischerweise die hitzigen Störungen um hinzutretende Erschöpfungsprobleme. Mütter können nach mehreren Geburten und den darauffolgenden anstrengenden Jahren ausgepowert sein, da diese Zeit neben freudvollen Erlebnissen oft geprägt ist von gestörtem Schlaf und einer kräfteraubenden ständigen Verfügbarkeit für die Bedürfnisse der kleinen Kinder. Männer haben sich im Karrierekampf verausgabt. Der Funktionskreis, der hier in die Jahre kommt, ist die Niere. Sie braucht, wie schon anfangs dargestellt, Stützung und meist auch Wärme. Wer sonst gesund ist, profitiert jetzt leicht von Fleisch, Fisch und wärmenden Kraft-Suppen und von entsprechenden stützenden und wärmenden Arzneimitteln. Wer die oben geschilderten Probleme der mittleren Lebensphasen nicht ausgelassen hat, d.h. komplexe Gesundheitheitsstörungen entwickelt hat, wird sich in verschiedenen Kapiteln der gängigen chinesischen Ernährungsbücher wiedererkennen und feststellen, daß die dementsprechenden Diät-Ratschläge sich widersprechen. Das führt dazu, daß die meisten Patienten in meiner Praxis nach der Lektüre immer noch nicht wissen, was für sie eigentlich richtig ist. Mit einer Arzneimitteltherapie kann man die Gegensätzlichkeiten einer komplexen Störung besser angehen als mit Diät. Oft ist eine langfristige Therapie mit chinesischen Arzneimitteln nötig, die sowohl auf die Beseitigung der hitzigen Schlacken wie auf die vorsichtige Stützung der Schwachpunkte ausgerichtet ist. Bei dieser häufigen Kombination ist allerdings eine Ernährung, die sich an dem ausrichtet, was ich im folgendem zum Übergewicht empfehle, sehr hilfreich und liefert oft die Voraussetzung, unter der sich die Arzneimittel überhaupt entfalten können. Bei Yin-Mangel und Trockenheitsproblemen allerdings müssen die genannten Empfehlungen noch weiter modifiziert werden.

Ein weit verbreitetes Problem ab dem 35. bzw. 42. Lebensjahr - das ist die Lebensphase, in der erneut die Wandlungsphase Wasser dominiert - ist zunehmendes Übergewicht. Darauf möchte ich zum Schluss meines Vortrags noch genauer eingehen. Viele klagen: Obwohl ich eher weniger und viel gesünder als früher esse, nehme ich immer weiter zu. Aus chinesischer Sicht ist die Abnahme von Nieren- und Verdauungsfeuer hierfür verantwortlich. Meist bestehen aber auch erhebliche Verschlackungen, die den Energiefluss stören. „Gesünder essen“ heißt doch meist: Viel Rohkost, wenig Fleisch und viel Obst. Wer aber viel Salate und Säfte zu sich nimmt, der füllt seinen Magen zwar kalorienarm, aber kühlt sein Verdauungsfeuer weiter ab. Voriges Jahr bin ich an einem Wochenende mehr aus Zufall in ein Kurhotel geraten. Was da an Rohkost- und Obsttellern, Quark- und Joghurtmengen sowie Orangensaft auf den Buffets stand, obwohl es draußen fror und schneite, ließ mich frösteln. Durch die mit einer solchen Kost verbundene Kalorienverknappung kann man kurzfristig sogar abnehmen, obwohl sich bei vielen trotz 800 Kcal. kein Gramm Fett rührt. Zu Hause kommt jeder Tropfen Sahne sofort wieder aufs Polster. Ja, das Zunehmen nach mehreren Abmagerungs-Kuren geht immer schneller! Kein Wunder, denke ich, bei dieser Attacke auf ein schon angeschlagenes Nieren- und Verdauungsfeuer. Nach der Kur ist die Verdauungskraft noch geschwächter als vorher, und das bedeutet, dass überschüssige Kalorien dann noch schlechter verbrannt werden als vorher.

Es gibt nun Ratschläge seitens der chinesischen Medizin, die auf massive Aufwärmung des Nierenfeuers hinauslaufen(z.B. im Buch von Henry C. Lu, Anmerk.4). Wegen der hierzulande häufigen Schleimprobleme würde ich jedoch sehr zur Vorsicht raten, um keine Altlasten aufzuheizen. Eine milde, aber langfristige Strategie ist für unsere Patienten meist angebrachter: Ein gemächliches Aufpäppeln des Nierenfeuers durch neutral bis warme Nahrung unter Einsparen an Yin-stützenden Nahrungsmitteln(die bekanntermaßen auch dick machen, wie Fleisch in größeren Mengen, Kartoffeln, Nudeln und Pizza). Gleichzeitig sind entschlackende Nahrungsmittel nützlich wie Reis, Roggen, Maisbarttee. In meiner Praxis empfehle ich meist:

Wie soll ich denn da satt werden, fragen viele. Die Antwort ist: Getreide, Getreide, Getreide! Allerdings ausreichend lange gekocht und bei der Auswahl der Getreideart ein Übergewicht an Weizen und Weizenprodukten vermeiden. In dem Ernährungsbuch von B. Temelie wird ein alter chinesischer Professor zitiert (Prof. Lueung Kok Yuen, TCM Uni Paris), der folgende Empfehlung gibt: 70% Getreide, 15 % gekochtes Gemüse, 5% Rohkost, 5% Fleisch und Fisch, 5% Milchprodukte und sonstiges(Anmerk.5). Man muß allerdings bedenken, daß die Chinesen mit dem Wok Gemüse nur kurz braten und damit Vitaminschonend erhitzen. Sonst wäre mit den 5% Rohkost tatsächlich der nötige Vitaminbedarf nur schwer zu decken.

Und was soll man aufs Brot tun? Wenn Sie eine der zwei üblichen Brotmahlzeiten ersetzen durch eine kleine warme Mahlzeit, reduziert sich dieses Probleme schon deutlich: Machen sie sich ein Hirsemüsli nach dem Buch von B. Temelie(Anmerk. 1) oder wenn Sie mehr entschlacken wollen, kochen Sie ein Reis-Congee nach den zahlreichen Vorschlägen im Ernährungsbuch von Bob Flaws(Anmerk. 2).

Mir ist klar, daß das schwierigste Problem eine gleichzeitige Reduktion von Fleisch und Milchprodukten ist. Als Eiweißersatz werden meist Sojaprodukte benutzt. Tofu ist aber auch problematisch, da er feucht und kühl ist. Es wird daher immer empfohlen, ihn durch Fritieren oder Rösten wärmer zu machen. Sojapasten sind meist durch Gewürze kräftig angewärmt. Nußmuse sind relativ eiweißreich und auch calciumreich und meist neutral, wie z.B. Tahin. Das ist Sesammus (Sesam stützt die Nieren), das man leicht mit Gewürzen schmackhaft machen kann. Nehmen Sie ab und zu Räucherfisch oder auch mal Dosenhering in Senfsauce aufs Brot, das wärmt schon ganz schön.

In diesen 15 Minuten haben Sie einiges über chinesische Ernährungsgrundsätze gehört, was von den Ernährungsgewohnheiten unserer modernen westlichen Kultur ganz entscheidend abweicht. Wenn Sie sich nur einmal die Kosten vorstellen, die durch die chronischen Erkrankungen der Kinder und durch die Gesundheitsstörungen der Übergewichtigen hervorgerufen werden, so wird Ihnen schnell einleuchten, dass mit einer Adaptation von chinesischen Ernährungsweisheiten hierzulande einiges zu einer Kostendämpfung im Gesundheitswesen beigetragen werden könnte.

Frage doch mal im Internet nach der Bedeutung des Wortes dediziert. Da wird dann gern auf Duden und Co. verwiesen, was im Grunde nichts anderes bedeutet, als dass der Antwortende es auch nicht weiß. Von der Herkunft könnte man es leicht erklären. Aber Zeiten ändern sich und die Sprache auch. Ein großes Problem bei der Suche nach diesem Wort ist, dass es der Begriff dediziert häufig mit dem Begriff dezidiert verwechselt wird.

Das lateinische Wort dedicare hatte eine klare Bedeutung. Und von ihm leitet sich das Wort dediziert ab. Die ursprüngliche Bedeutung lässt sich mit widmen oder weihen erklären. Man hat z.B. eine Kirche einem Heiligen dediziert. Oder man dedizierte (widmete) Bücher einer Person.

Das Wort dediziert wurde im deutschen Sprachgebrauch lange nicht mehr genutzt, bis es sich über die englische Sprache wieder in den Alltag einschlich. Da war von einem Dedicated Server die Rede und wir übersetzten das dann mit dediziert. Denn dedicated bedeutet unter anderem auch gewidmet. Meist ist aber eher die Bedeutung zugehörig oder zugeeignet gemeint. Das soll bedeuten, dass ein dediziert Server nur von seinem Eigner genutzt wird. Nur seine Daten finden sich darauf. Bei einem virtuellen Server oder einem Shared Server teilt man sich die Festplatte und Rechenpower mit jeder Menge anderer Webseiten und Kunden.

Dediziert, das wissen wir nun, kommt von dedicare – widmen, weihen. Nur ein paar Buchstaben verdrehen und es wird daraus das Wort dezidiert. Auch ein Adjektiv, aber mit völlig anderer Bedeutung. Es stammt ab vom lateinischen decidere, das u.a. die Bedeutung Entscheiden hat. Das englische decide bzw. decision kommt daher. Also entscheiden bzw. Entscheidung.

In einem Gebrauch wie „Das habe ich nochmals ganz dezidiert zum Ausdruck gebracht.“ Wird es als Bestärkung verwendet. Es soll einen Beschluss, eine Entscheidung zeigen. Wenn etwas ganz bestimmt, energisch und eindringlich gesagt werden soll, dann sagt man es dezidiert.

Die Anthroposophische Medizin ist eine medizinische Richtung, bei welcher der Mensch als Individuum im Vordergrund steht. Sie umfasst unter anderem naturphilosophische und religiöse Elemente und bezeichnet sich selbst als Ergänzung der Schulmedizin.

Die anthroposophische Medizin erkennt naturwissenschaftliche Methoden grundsätzlich an. Anders als in der Schulmedizin werden Krankheiten und Symptome jedoch nicht auf physische Fehlfunktionen reduziert. Die Lehre begreift das Wesen des Menschen als Zusammenspiel von Körper, Seele und Geist.

Bei der Diagnose und Behandlung von Erkrankungen finden nicht nur die messbaren Befunde, sondern auch die allgemeine Konstitution und die individuelle Lebenssituation des Patienten Beachtung. Generell will die anthroposophische Medizin die Schulmedizin also nicht ersetzen, sondern nur um geisteswissenschaftliche Erkenntnisse und eigene Heilmethoden erweitern.

Der anthroposophischen Medizin zufolge besteht der Mensch aus vier Ebenen (Wesensglieder), die in einem ausgeglichenen Verhältnis zueinander stehen. Die Ebenen werden als physischer Leib, ätherischer Leib, astralischer Leib und das anthroposophische Ich bezeichnet.

accutane kaufen bremen

Der Wirkstoff Glucomannan ist dafür verantwortlich, dass sehr schnell ein Sättigungsgefühl auftritt. Dadurch verspühren Sie weniger Hunger, essen kleinere Portionen, und unterstützen Ihr Abnehmen aktiv!
Wie das funktioniert und welche Möglichkeiten Sie haben, können Sie auf den folgenden Seiten nachlesen.

Die Konjakwurzel (lat.: Amorphophallus Konjac) wächst bevorzugt in Asien und wird dort unter anderem zur Herstellung von Konjak Pulver und Konjak Kapseln verwendet. Ursprünglich stammt die Konjakwurzel aus Vietnam, ist aber heute im ganzen ostasiatischen Raum, von Japan und China bis Indonesien verbreitet. Vor allem in Japan wird das Konjakmehl bereits seit 1500 Jahren in der Heilkunde, zum Beispiel bei unreiner Haut, verwendet. Auch in anderen kosmetischen Produkten findet man die Wurzel wieder, denn dank der vielen Polysacchariden, einem Mehrfachzucker, macht sie sich durch filmbildende und wasserbindende Eigenschaften in diesem Bereich beinahe unentbehrlich.

Ebenso lange wie in der Medizin, wird die Konjakwurzel in der asiatischen Küche verwendet. Hier kommt sie bei der Speisenzubereitung so ähnlich zum einsatz, wie in Europa die Gelatine. In der EU ist das Mehl der Konjakwurzel, kurz Konjakmehl genannt, als Lebensmittelzusatzstoff E425 eingetragen.

Das man mit der Konjakwurzel abnehmen kann gleicht für viele Menschen einer Sensation. Allerdings beschränkt sich diese Sensation nur auf die westliche Welt. Wie schon erwähnt, findet die Konjakwurzel schon seit 1500 Jahren ihren berechtigten Platz in der asiatischen Heilkunde und Küche.

Die Wirkung der Konjakwurzel während einer Diät hat sich in der asiatischen Küche bereits seit mehreren Jahrunderten bewährt und auch hierzulande wurde jüngst die Auswirkung der Konjakwurzel auf das Abnehmen durch Wissenschftler überprüft. Europäische Behörden nahmen sich vor fünf jahren des Themas Konjakwurzel und Abnehmen an. Im Dezember 2010 machte die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) die gesundheitsbezogene Aussage, „die Verminderung des Körpergewichtes, wenn mindestens drei Gramm Konjakwurzel täglich in drei Portionen mit ein bis zwei Glas Wasser vor einer Mahlzeit durch eine übergewichtige Person eingenommen wird, ist wissenschaftlich belegt„. Der Aussage lagen mehrere europäische und asiatische Studien zu Grunde, die feststellten, dass es in Verbindung mit einer Diät möglich ist, etwa 800 Gramm seines Körpergewichtes in nur einer Woche abzunehmen.

  • Konjakwurzel macht satt. Die Glucomannane (Ballaststoffe) im Konjak-Pulver oder den Kapseln quellen zusammen mit Wasser im Magen auf und führen zu einem langanhaltenden Sättigungsgefühl.
  • Sie zügelt den Appetit, denn das Hormon Gherin wird gehemmt, wenn der Magen bereits zu einem Großteil mit der gelee-artigen Masse gefüllt ist. So verringert man beim Abnehmen mit der Konjakwurzel seine Essensportionen und die damit zusammenhängende Kalorienzufuhr.
  • Die Konjakwurzel bindet Fett. Außer Waser bindet Konjak auch Fette, die aus der restlichen Nahrung stammen. Der Körper nimmt so weniger Fett auf, lagert weniger davon ein und scheidet es unverwertet über den Darm aus.

Ballaststoffe haben während einer Diät eine tragende Bedeutung – und kommen unter anderem in Getreide, Obst, Gemüse und Hülsenfrüchten vor. Im Magen vergrößern sie das Nahrungsvolumen, ohne gleichzeitig die Energiezufuhr zu steigern. Die gewünschte Folge beim Abnehmen: Der Appetit wird gezügelt, der Stoffwechselprozess und die Verdauung angeregt.

Einige Ballaststoffe, wie zum Beispiel Kleie oder Flohsamenschalen, haben die Eigenschaft, sehr viel Wasser zu speichern. Auch das Konjakmehl gehört dazu. Allerdings kann es noch viel mehr Wasser an sich binden, als jedes andere Nahrungsmittel.

Verglichen mit Mandeln, Feigen, Dinkel, Grünkorn und Vollkornhaferflocken, die um die zehn Prozent Ballaststoffe in sich tragen, liegt der Wert der Konjakwurzel bei rund 40 Prozent. Das führt dazu, dass Konjak in Form von Pulver oder als Kapsel, mit viel Wasser zu sich genommen, im Magen aufquillt und ein Hungergefühl drastisch reduziert. Der appetitanregende Ghrelin-Spiegel wird so gesenkt und man fühlt sich satt.

Das eben erwähnte Ghrelin ist ein Hormon, welches eine Rolle bei der Entstehung von Adipositas spielt. In Hungerphasen steigt der Ghrelinspiegel im Blut an, nach dem Essen sint er ab. Heißhungerattacken sind bei einem schnellen Auf und Ab die Folge. Kommt auch noch Schlafmangel hinzu, trägt die erhöhte Ghrelin-Ausschüttung, so vermuten Ernährungswissenschaftler, zur Entwicklung von Übergweicht bei.

Konjakmel reduziert, wie erwähnt, den Ghrelin-Spiegel und Konjakwurzel trägt so zum Abnehmen bei. Mit nur fünf Kalorien auf 100 Gramm ist die Konjakwurzel außerdem die Königin der kalorienarmen Lebensmittel. Sie enthält weder Zucker, noch Protein oder Fett. Außerdem besitzt sie weniger Kohlehydrate als eine Salatgurke.

Wenn Sie eine Diät mit der Konjakwurzel beginnen, starten Sie in der ersten Woche mit dreimal täglich einem Gramm, damit Ihr Darm sich an das noch unbekannte Nahrungsmittel gewöhnen kann und um Blähungen und Durchfall zu vermeiden. Steigern Sie dann im Laufe der kommenden Wochen allmählich die Dosis.

Nehmen Sie immer 30 bis 60 Minuten vor dem Essen erst ein, dann zwei, später dann drei Gramm Konjakwurzel-Pulver (oder die entsprechende Menge an Konjakwurzel-Kapseln) ein. Dazu trinken Sie am besten 300 bis 500 ml Wasser, Fruchtsaft, Magermilch oder eine andere Flüssigkeit. Wer von Pulver und Kapseln während einer Diät Abstand nehmen möchte, der kann natürlich auch zu dem (verarbeiteten oder rohen) Naturprodukt greifen. Hierzulande halten Asia-Läden, Bio-Märkte oder aber auch normale Supermärkte Nudel aus Konjakmehl bereit. Auch online können sie inzwischen bequem nach Hause bestellt werden, und sind dort sogar günstiger.

Die Konjaknudeln heißen Shirataki-Nudeln, bestehen ausschließlich aus Ballaststoffen und Wasser. 100 bis 125 Gramm dieser Glasnudeln reichen aus um genau den gleichen Anteil an Gluccomannane zu erhalten, wie sich in Pulver und Kapseln befindet. Die Nudeln können mit asiatischer oder mediterraner Note zubereitet werden. Ein kleiner Nachteil der Nudeln soll jedoch nicht unerwähnt bleiben: sie sind vergleichsweise teuer. Wer also mit der konjakwurzel abnehmen möchte, der ist aus finanzieller Sicht mit Konjakwurzel-Kapseln oder Konjakwurzel-Pulver besser beraten.

Egal ob Konjak-Pulver oder Konjak-Kapseln, die Produkte der Konjakwurzel senken nachweislich den Cholesterinspiegel und wirken sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus. Auch bei Darmproblemen erweist es sich als nützlich.

Ob bei Durchfall oder Verstopfung, die Konjakwurzel kann immer eingesetzt werden. Die Verdauung wird durch den Gluccomannane-reichen Speisebrei angeregt. Das heißt, bei Durchfall bindet es Flüssigkeit im Darm und bei Verstopfung führt es zusätzlichen Druch auf die Darmwand aus und regt dadurch die Verdauungstätigkeit an. Das wiederum verkürtzt die Verweildauer des Stuhlgangs im Darm. Die Gluccomannane pflegen zudem die Darmflora, es können sich wieder kurzkettige Fettsäuren bilden, die als Nahrung für die Schleimhautzellen dienen und so wieder zu einer gesunden Darmflora führen.

Von einem weiteren positiven Effekt der Konjakwurzel profitiert unsere körpereigene Abwehr. Die Produktion von Antioxidantien wird gesteigert und hemmt so Freie Radikale, welche Zellen entarten lassen und zu Krebs führen könnten.

Wenn Sie in einer kurzen Zeit Ihr Gewicht reduzieren möchten, dann sollten Sie ernährungsbewusstes und sportliches Wissen gezielt umsetzen. Nur auf diese Weise ist Abnehmen in einer Woche möglich. Viele denken, dass eine schnelle Reduzierung vom Körpergewicht nicht gesund ist. Doch mit der richtigen Ernährung und viel Sport sind mindestens 2 kg machbar. Von einer extremen Diät sollten Sie die Finger lassen, denn diese gehen oft nach hinten los. Für den Körper ist das nicht gut, denn viele wichtige Stoffe können dabei fehlen. Es ist wichtig, dass Sie die Diät bis zum Ende durchziehen und dabei stark bleiben. Abnehmen in einer Woche kann sehr schwer sein, deshalb müssen Sie es sorgfältig planen. Wir stehen Ihnen mit den passenden Tipps zur Seite. In einer Woche können Sie mit Disziplin und einer starken Willenskraft bis zu 7 Kilo abnehmen. Mehr als 7 Kilo in einer Woche ist eigentlich unmöglich.

5 Kilo abnehmen in 1 Woche oder vielleicht sogar mehr, wollen Sie auch einfach, schnell viel Gewicht verlieren? Dann geht es Ihnen wie viele andere Frauen und Männern. Wenn Sie kurzfristig Ihr Gewicht reduzieren möchten, um spontan die perfekte Bikini- oder Standfigur zu erlangen. Sollten Sie sowohl sportliches wie auch ernährungsbewusstes Wissen gezielt umsetzen, um erste erfolge zu erziehen. Den so machen Sie das Abnehmen in einer Woche möglich. Jeder von uns möchte natürlich schnell sein Gewicht reduzieren, ist das aber gesund? Die Meinungen vieler gehen hier auseinander, mit viel Sport und guter Ernährung sind bis 2 kg für Sie machbar.

Sie sollten keine extrem Diäten versuchen wie zum Beispiel den ganzen Tag gar nichts essen, das kann auch nach hinten losgehen. Dies ist nicht gut für Ihren Körper, den dieser kann auch versagen, wenn wichtige Stoffe fehlen. Wichtig ist, dass Sie stark bleiben und bis zum Ende durchziehen, auch wenn nach 7 Tage strenger Diät nicht das gewünschte Ergebnis erzielt wurden.

Das Abnehmen in einer Woche ist ein schwieriges Unterfangen und muss sorgfältig geplant werden, aber ich bin mir sicher das Sie es schaffen und schon bald Erste erfolge erziehen. Wir stehen Ihnen mit passenden Tipps zur Seite.
Nun möchte ich auf einige interessante Punkte zum Thema abnehmen in einer Woche eingehen, die Sie wie folgt vorfinden:

accutane spray preisvergleich

Außerdem stellten sie fest, dass Yoga die Werte der Insulinresistenz, des Body Mass Indexes, des Bauchumfangs, der Dyslipidämie und des Blutdrucks verbessert werden konnten. Zusammenfassend stellten sie fest, dass die Yogapraxis die Empfindlichkeit des Herz-Kreislaufsystems senkt und die Erholungszeit nach Stress-Exposition verringert. Durch regelmäßiges Yoga üben vermindert sich auch das Stressempfinden selbst.

Eine Meta-Studie, in der 37 Einzelstudien mit insgesamt 2.768 Teilnehmern zusammenfassend untersucht und ausgewertet wurden, bestätigt die positive Wirkung von Yoga auf das Herz und Kreislauf System. Durchgeführt wurde die Studie von Myriam Hunink vom Medizinischen Zentrum der Erasmus Universität in Rotterdam in Zusammenarbeit mit der Harvard Medical School in Boston.

Alle Probanden wurden auf die typischen Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie Blutdruck, Cholesterinspiegel, Körpergewicht und Puls untersucht. Die Teilnehmer waren in Gruppen eingeteilt, die entweder Yoga übten oder klassisches Ausdauertraining absolvierten oder gar keinen Sport machten.

Das Ergebnis zeigte, dass Yoga bei der Prävention von Herz-Kreislauf Problemen genauso wirksam ist, wie die klassische Methode Ausdauersport. Dabei kann Yoga auch älteren und körperlich geschwächten Menschen helfen, die Sportarten wie Joggen oder Fahrradfahren nicht ausüben können. Durch Yoga sank der Blutdruck um durchschnittlich 5 mm Hg, die Herzfrequenz um 5,27 Schläge pro Minute, der Wert des LDL-Cholesterins um 12 Milligramm pro Deziliter und das durchschnittliche Körpergewicht um 2,32 Kilogramm.

Leichte Yoga-Übungen, die zu einer Vertiefung der Atmung führen, verbessern die Lebensqualität von Patienten mit Vorhofflimmern. Zudem sinkt die Herzschlag-Rate und der Blutdruck der Übenden. Das ergab eine Studie mit 80 Probanden, die im Fachmagazin "European Journal of Cardiovascular Nursing" veröffentlicht wurde. Die positiven Effekte zeigten sich nach zwölf Wochen Training.

Eine 2013 im Online Journal of the American College of Cardiology veröffentliche Studie belegt, dass Yoga Patienten helfen kann, deren Herz in einem unregelmäßigen Rhythmus schlägt. Bei der dreimonatigen Studie beobachteten Forscher 49 Patienten mit Vorhofflimmern, die während der Monate zweimal wöchentlich 60-minütige Yogastunden mit Pranayama, Asanas und Entspannungsübungen bekamen.

Nach Ablauf der drei Monate zeigte sich eine signifikante Abnahme der Schübe (sowohl mit wie auch ohne Symptome) von Vorhofflimmern gegenüber einem Vergleichszeitraum, in dem die Patienten nicht Yoga praktizierten. Symptome von Vorhofflimmern können Herzrasen, Kurzatmigkeit und Schwäche sein. Auch der Blutdruck der Patienten war gesunken, die Herzfrequenz verlangsamt und die Patienten fühlten sich weniger ängstlich und deprimiert.

Die Studie kommt daher zu dem Schluss, dass Yoga eine preisgünstige Alternative zur sehr teuren konventionellen Behandlung von Vorhofflimmern sein könnte. Die eher kleine Studie war die erste, die Yoga als Behandlungsmöglichkeit von Vorhofflimmern zum Gegenstand hatte; daher ist weitere Forschung zur Bestätigung ihrer viel versprechenden Ergebnisse notwendig.

Bei vielen Patienten nach einem Schlaganfall verkleinert sich der Bewegungsradius, sie verlieren die Kontrolle über die Muskeln und es fehlt ihnen an Kraft in verschiedenen Bereichen des Körpers. Dies wiederum wirkt sich auf ihren Alltag und auf ihre Fähigkeit zum sozialen Kontakt mit anderen Menschen aus.

Arlene Schmid vom Roudebush Medical Center Indianapolis konnte mit einer von ihr durchgeführten Studie belegen, dass es Patienten mit chronischem Schlaganfall nach dem Yoga physisch signifikant besser ging. Sie fühlten sich stärker, waren flexibler, ausdauernder und hatten ein besseres Gleichgewicht. Schmid geht davon aus, dass Yoga ihren Patienten half, die neuromuskuläre Kontrolle wiederzugewinnen.

Nach einem Schlaganfall haben Patienten oft Gleichgewichtsstörungen und Angst zu fallen. Forscher der Universität von Indiana in Indianapolis haben untersucht, wie sich Yoga auf diese Symptome auswirkt. 37 Patienten bekamen über einen Zeitraum von 8 Wochen zweimal wöchentlich Yogaunterricht. Am Ende der Testphase nahmen das Gleichgewicht, die Geschwindigkeit und die Stärke der Patienten deutlich zu. Die getesteten Werte 'Gleichgewicht in der Schräge' und Fallangst verbesserten sich um 34 % im Vergleich zur Kontrollgruppe.

In einer Übersichtsstudie dreier Forscher der Yale University School of Medicine wurde die Auswirkung einer Körper-Geist Therapie (Yoga, Meditation, Phantasiereise) auf Patienten mit Bluthochdruck analysiert. Für die Metastudie wurden diverse medizinische Datenbanken nach Studien zur Fragestellung durchsucht, anhand bestimmter Qualitätskriterien sortiert und ausgewertet. Die Körper-Geist Therapien wurden zudem mit einer klassischen Therapie oder einer Placebo Behandlung verglichen.

Bei den 12 untersuchten Studien konnten die Patienten ihren systolischen Blutdruck um durchschnittlich 11.52 mm Hg und den diastolischen Blutdruck um durchschnittlich 6.83 mm Hg senken. Dabei hatte Yoga die größte Effektivität auf die Blutdruckreduktion (-19,07 diastolisch/-13.13 stolisch). Die Studie zeigt, dass Yoga genauso effektiv sein, wie eine medikamentöse Therapie.

Eine Studie der Ohio State University, bei der biologische Messwerte zugrunde gelegt wurden, hat gezeigt, dass meditative, also eher langsam ausgeführte Sonnengrüße (Surya Namaskar) und Asanas, wie der nach unten schauende Hund Entzündungen verringern können, die eine Reaktion des Körpers auf Verletzungen oder Reizungen sind. Das ist sehr wichtig, da Entzündungen mit verschiedenen chronischen Erkrankungen wie Herzkrankheiten, Diabetes und Arthritis zusammenhängen. Entzündungen verursachen auch die oft Monate, manchmal sogar Jahre andauernde Müdigkeit und Erschöpfung (Fatigue) von Krebspatienten nach der Behandlung ihrer Krankheit.

An der Studie nahmen 200 ehemalige Brustkrebspatientinnen nach Abschluss ihrer Behandlung teil, die zuvor noch nie Yoga praktiziert hatten. Eine Hälfte der Gruppe machte weiterhin keinen Yoga, während die zweite Hälfte 12 Wochen lang zweimal in der Woche eine 90-minütige Yogastunde bekam. Sie wurden außerdem ermutigt, auch zuhause mit einer DVD weiter Yoga zu praktizieren. Die Teilnehmerinnen der Yogagruppe berichteten über weniger Erschöpfung und mehr Vitalität nach der Yogaphase. Die Forscher wollten sich jedoch nicht nur auf Berichte der Teilnehmer verlassen, sondern handfeste Laborbeweise haben. Sie untersuchten drei Cytokine, Proteine im Blut, die Indikatoren (Marker) für Entzündungen sind. Bluttests vor und nach der dreimonatigen Yogaphase ergaben, dass alle drei Entzündungsmarker um 10-15% gesunken waren. Hier war somit ein wissenschaftlicher Beweis erbracht, der nicht nur vom subjektiven Empfinden der Patienten abhing.

Noch weiß niemand genau, warum Yoga die Entzündungsmarker bei den ehemaligen Brustkrebspatientinnen senken konnte. Die Versuchsleiterin, Janice Kiecolt-Glaser von der Ohio State University, vermutet jedoch, dass Yoga helfen kann, weil Krebspatienten nach der Behandlung meist einen sehr hohen Stress- und Erschöpfungslevel haben und infolgedessen nicht oder schlecht schlafen können. Das erhöht die Erschöpfung noch und dadurch kommt es zu höheren Entzündungswerten. Yoga senkt den Stress und erhöht die Vitalität, so dass die Patienten besser schlafen können und das Immunsystem über Nacht seine Arbeit tun kann.

Die chronische Autoimmunerkrankung Multiple Sklerose (MS) beeinträchtigt Körper und Geist. Müdigkeit, Parästhesie und Depressionen sind typische Symptome. Die übliche Behandlung ist eine Medikation, die das Immunsystem reguliert. Forscher aus dem Iran und der Schweiz sind nun der These nachgegangen, dass körperliche Übungsprogramme einen positiven Einfluss auf psychologische Beeinträchtigungen durch Multiple Sklerose haben könnten. Sie testeten, ob Yoga und Wassergymnastik (Aquafitness) als Ergänzung zur typischen Medikation positive Auswirkungen auf Müdigkeit und Depressionen durch MS haben können.

In ihrer Studie wurden 54 Frauen mit MS durch Zufall entweder Yoga, Wassergymnastik oder keine körperliche Zusatztherapie zugewiesen. Nach acht Wochen wurde das allgemeine Wohlbefinden der Probanden durch einen Fragebogen überprüft. Dabei ging es vor allem um Müdigkeit, Depression und Parästhesie.

Tatsächlich bestätigte sich die untersuchte These. Probanden, die Yoga oder Aquafitness betrieben, empfanden weniger Müdigkeit, Depressionen und Parästhesie. Letztendlich ergab die Studie, dass Patienten mit Multipler Sklerose ein 35 Mal höheres Risiko hatten, an einer schweren Depression zu erkranken, wenn sie ihre Medikation nicht durch Yoga oder Aquafitness ergänzten. Die Forscher empfehlen, solche Übungsprogramme zukünftig in die Therapie Multipler Sklerose mitaufzunehmen.

Die Forscher um Baruch Rael Cahn an der University of South California berichten in Frontiers in Human Neuroscience die Ergebnisse, dass Yoga, Meditation und spiritueller Rückzug nicht nur der Psyche gut tun, sondern sie könnten sich auch positiv auf Immunsystem und Gehirn auswirken. Yoga fördert die Bewegung und Meditation kann der Entspannung und Achtsamkeit dienen. Die Teilnehmer folgten einer vegetarischen Diät und hatten bereits Erfahrung mit bestimmten Yoga-Traditionen.

Das Reizdarmsyndrom ist eine der häufigsten Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes in Deutschland. Es zeichnet sich durch chronische Darmbeschwerden aus (Blähungen, Bauchschmerzen, Stuhlgangsveränderungen), die häufig so stark sind, dass die Betroffenen deswegen ärztliche Hilfe suchen und hierdurch in ihrer Lebensqualität stark beeinträchtigt werden.

Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass Yogapraxis die Symptome des Reizdarmsyndroms lindern und die Medikamentenmenge reduzieren kann. In einer Studie untersuchten sie die Wirkung eines speziellen Yogaprogramms für Reizdarmsyndrom-Patienten. Das Programm bestand aus wechselnden Atem-, Bewegungs- und Entspannungsübungen und wurde über einen Zeitraum von 24 Monaten an 97 Probanden überprüft.

Die Studienteilnehmer wurden in den ersten 12 Wochen auf drei Gruppen verteilt. Gruppe 1 (Yoga-Gruppe) praktizierte jeweils dreimal pro Woche für eine Stunde und beschränkte ihre Medikamenteneinnahme auf drei Tage pro Woche. Eine zweite Gruppe (Kombinationsgruppe) praktizierte gemeinsam mit der Yoga-Gruppe, nahm aber ihre Medikamente wie gewohnt ein. Die dritte Gruppe diente als Kontrollgruppe (Warteliste), nahm weiter ihre gewohnten Medikamente und war dazu angehalten, dreimal wöchentlich einen 60-minütigen Spaziergang zu machen.

Nach Abschluss der ersten zwölfwöchigen Phase absolvierten die Teilnehmer der Kontrollgruppe das gleiche Yogaprogramm wie zuvor die Gruppen 1 und 2. In einer dritten Phase konnten alle Studienteilnehmer aus den drei Gruppen weitere 12 Wochen lang einmal wöchentlich unter Anleitung die festgelegten Yogaübungen praktizieren (Follow-up-Studie).


In Rechnungen für Lieferungen von Modeschmuck, Accessoires und Textilien des Niedrigpreissegments ist die bloße Angabe einer Gattung (z. B. Armbänder, Ketten, Halsketten, Schal) nicht ausreichend. mehr

Das Finanzamt muss der Berichtigung eines unberechtigten Steuerausweises nach § 14c Abs. 2 Satz 5 UStG auch dann zustimmen, wenn der die Rechnung berichtigende Steuerpflichtige aus insolvenzrechtlichen Gründen den vereinnahmten Mehrbetrag nicht an den Leistungsempfänger erstattet. mehr

Die Widerlegung der Vermutung, dass ein im Verfassungsschutzbericht ausdrücklich als extremistisch eingestufter Verein verfassungswidrige Ziele verfolgt, erfordert den vollen Beweis des Gegenteils. mehr

In einem BMF-Schreiben werden Informationen zur Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben der Art. 12 bis 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in der Steuerverwaltung bekannt gegeben. mehr

Das BMF hat ein neues Schreiben zur lohnsteuerlichen Behandlung der Überlassung eines betrieblichen Kraftfahrzeugs an Arbeitnehmer veröffentlicht. Das Top-Thema fasst die wichtigsten Grundsätze zusammen. mehr

Die Länder sind sich uneins, wie die vom Bundesverfassungsgericht vorgeschriebene Neuregelung der Grundsteuer aussehen soll. Das zeichnet sich vor der Spitzenrunde der Finanzminister von Bund und Ländern an diesem Mittwoch in Berlin ab. mehr

Bei einem österreichischen Vorabentscheidungsersuchen ging es um die Besteuerung von innergemeinschaftlichen Dreiecksgeschäften. Auch das deutsche Recht ist von dem Urteil betroffen. mehr

Ein Darlehen, das der Inhaber eines in der Hausverwaltung tätigen Unternehmens einer Baugesellschaft gewährt, gehört nur dann zum notwendigen Betriebsvermögen, wenn dieses das Einzelunternehmen maßgeblich fördert. Eine Einbuchung als gewillkürtes Betriebsvermögen kommt nicht in Betracht, wenn zu diesem Zeitpunkt Zweifel an der Werthaltigkeit bestehen. mehr

Wird neben einer üblichen Entschädigung für entgangene Einnahmen die Gesamtzahlung durch eine weitere Zahlung verdoppelt, spricht dies indiziell insoweit für eine steuerfreie Schadensersatzleistung. mehr

Der Bundesrat hat am 27.4.2018 den Vorschlag für eine Richtlinie des Rates der EU für die Unternehmensbesteuerung einer signifikanten digitalen Präsenz und die Besteuerung der Erträge aus der Erbringung bestimmter digitaler Dienstleistungen – die sog. Digitalsteuer – erörtert. Dazu wurde wie folgt Stellung bezogen: mehr

Der kompakte Ratgeber liefert Ihnen einen Überblick über die Steueränderungen für die Veranlagung 2017 sowie einen Ausblick auf die steuerlichen Neuerungen 2018.
Jetzt für 24,80 € vorbestellen!

Ausführlich zu nationalen und grenzüberschreitenden Aspekten mit konkreten Gestaltungs- und Optimierungsvorschlägen und Hinweisen zur Zinsschranke und gewerbesteuerlichen Hinzurechnung. Alles unter Berücksichtigung der "BEPS"-Aktionspläne der OECD.
Jetzt informieren

Derzeit läuft bei der IHK Reutlingen die Beitragsveranlagung für die kleinen Unternehmen. Über 13.600 Gewerbetreibende, die nicht im Handelsregister eingetragen sind, bekommen Post. Bei Fragen dazu gilt: Bitte einfach melden.

"WNA | Wirtschaft Neckar-Alb" stellt im Mai Produkte vor, die jeder kennt, von denen aber kaum jemand weiß, dass sie aus der Region stammen. Weiter lässt das IHK-Magazin im Wonnemonat die perfekten Hochzeitspläne schmieden und Aluhüte lüften.

Direkter geht nicht: Bei den IHK-Azubi-Business-Lounges (15. Mai in Reutlingen und 17. Mai in Albstadt) kommen junge Leute an die Kontakte für die Zeit nach dem Schulabschluss. Ausbildungsbetriebe lassen sich gerne von Talenten und Fähigkeiten überzeugen. Außerdem gibt es Beratungen zu Bewerbung, Style und Make-up sowie ein Fotoshooting.

Wegen Bauarbeiten in Reutlingen sitzt die IHK-Zentrale bis voraussichtlich Spätsommer 2019 in Tübingen, Ernst-Simon-Straße 10. Das IHK-Forum und das "IHK-Haus der Wirtschaft" an der Reutlinger Hindenburgstraße bleiben bestehen. Die Anschrift lautet wie gehabt: IHK Reutlingen, Postfach 1944, 72709 Reutlingen. Alle Ansprechpartner behalten die gewohnten Telefon- und Faxnummern bei. Für die IHK-Akademien im Reutlinger Gewerbegebiet Mark West und in Albstadt ändert sich nichts.

B28: Halbseitige Sperrung mit Ampel auf Höhe von Metzingen-Neuhausen zwischen den Anschlussstellen Metzingen-Ost (Auchtertknoten) und Dettingen-West am 8. Mai 2018 ab circa 9 Uhr halbseitig gesperrt wird. Die Arbeiten sollen bis zum Abend abgeschlossen sein. +++ Albstadt: Bis 8. Mai 2018 ist die Einmündung Untere Bachstraße/Thaliastraße vollständig gesperrt. Der Verkehr auf der Unteren Bachstraße in Richtung Norden wird über August-Lämmle-Straße und die Katharinenstraße umgeleitet; der Verkehr von der Erich-Kästner-Straße/Thaliastraße zur Unteren Bachstraße wird über die Goethestraße weitergeleitet und kann die Untere Bachstraße über die Brückenstraße anfahren. +++ B32: Der Abschnitt zwischen Veringendorf und dem Nollhof bei Jungnau ist bis 8. Mai 2018 komplett gesperrt. Die Umleitung führt über Winterlingen-Benzingen (B463). +++ B464: In Böblingen-Hulb ist der Anschluss der Herrenberger Straße an die B464 bis 8. Mai 2018 gesperrt. Die Umleitung führt über die Schickardstraße. +++ Reutlingen: Bis 9. Mai 2018 sind beim Oskar-Kalbfell-Platz Spuren auf der Lederstraße sowie der Konrad-Adenauer-Straße gesperrt. +++ L387: Die Holzelfinger Steige bei Lichtenstein ist bis 9. Mai 2018 jeweils von 8 Uhr bis 17 Uhr gesperrt. Die Umleitung führt über die Honauer Steige (B312). Für Busse gibt es Ausweichhaltestellen. +++ A81: Zwischen Ehningen und Böblingen-Ost sind bis 9. Mai 2018 wechselnde Spuren in beiden Richtungen gesperrt. === Zwischen Empfingen und Horb sind bis 9. Mai 2018 wechselnde Spuren in Richtung Stuttgart gesperrt. Es gilt Tempo 40. Für Lastwagen ist es zeitweise eng. === Im und am Engelbergtunnel sind bis 31. Mai 2018 in beiden Richtungen Spuren gesperrt. Es gilt zeitweise Tempo 60. +++ K5500: In Trichingen ist ein Abschnitt bis 11 Mai 2018 komplett gesperrt. Die Umleitung von und nach Leidringen/Rosenfeld führt über Rotenzimmern. +++ K5545: In Wellendingen-Wilflingen ist bis 12. Mai 2018 die Ortsdurchfahrt (Bergstraße bis zur Schörzinger Straße) halbseitig gesperrt. Es gibt eine Baustellenampel und örtliche Umleitungen. === Halbseitige Sperrung in Wilflingen-Gosheim bis 1. Juni 2018. +++ Tübingen: Die Schwärzlocher Straße ist bis 14. Mai 2018 zwischen den Gebäuden Schleifmühleweg 1 und Schwärzlocher Straße 2 komplett gesperrt. Die Umleitung führt durch die Gerstenmühlenstraße. === Bis 25. Juni 2018 ist die Haaggasse abschnittsweise gesperrt. Anlieferungen müssen vorab abgesprochen werden. Brückenbau in Lustnau bis Jahresende 2018: Die Gartenstraße ist an der Einmündung der Nürtinger Straße voll gesperrt. Beim Deichelweg gibt es eine Fußgänger-Brücke über die Ammer, Radfahrer werden über die Aeulestraße und die Nürtinger Straße umgeleitet. Autos können die Gartenstraße über die Aeulestraße oder aus Richtung Innenstadt über die Mühlstraße erreichen. Für den Schwerlastverkehr (ab 12 Tonnen) ist die Brücke in der Aeulestraße gesperrt. Die TüBus-Linie 22 lässt die Haltestellen Aeulestraße, Nürtinger Straße und Deichelweg aus. Am Abzweig Gartenstraße/Aeulestraße gibt es einen Ersatzhalt. === Nordring und Schnarrenbergstraße sind bis voraussichtlich 3. August 2018 zwischen der Hoppe-Seyler-Straße und der Hartmeyerstraße abschnittsweise gesperrt. Es gibt Baustellenampeln. === Bis voraussichtlich Oktober 2019 ist das Parkhaus Altstadt-Mitte gesperrt. +++ K6754: Der Abschnitt zwischen der B465 und Apfelstetten ist bis 15. Mai 2018 gesperrt. Die Umleitungen führen im Norden über Münsingen, im Süden über Hundersingen. +++ Stuttgart: Auf der Untertürkheimer Brücke (Inselstraße) ist es bis 18. Mai 2018 in Richtung Wangen vor allem für Lastwagen eng. +++ B297: Der Abschnitt zwischen dem B27-Anschluss bei Kirchentellinsfurt und Pliezhausen ist bis 25. Mai 2018 komplett gesperrt. Die weiträumige offizielle Umleitung zwischen Tübingen und Neckartailfingen führt (von der B27 weg) über Reutlingen. +++ A8: Nachtbaustelle zwischen Kirchheitm/Teck und Aichelberg bis 30. Mai 2018: Zwischen 20 Uhr und 6 Uhr ist in Richtung München nur eine Spur offen. Es gilt Tempo 60. === Bei Merklingen sind bis Jahresende 2018 die Fahrbahnen eingeengt. Es gilt Tempo 80. === Im Tunnel bei Denkendorf gibt es bis Jahresende 2018 Teilsperren. Es gilt Tempo 80. +++ L410: Bei Horb-Dettingen werden bis 25. Mai 2018 zwei Brücken saniert. Es gibt Baustellenampeln und Tempo 50. === In Rangendingen ist die Ortsdurchfahrt bis 1. Juni 2018 gesperrt. Die Umleitung für den überörtlichen Verkehr führt über Hirrlingen. es gibt Änderungen in Busfahrplänen und bei Haltestellen. +++ B10: Bis 31. Mai 2018 werden zwischen Esslingen-Sirnau und Reichenbach/Fils Leitplanken getauscht. Werktags ist (von 8 Uhr bis 15 Uhr in Richtung Ulm / von 9 Uhr bis 16 Uhr in Richtung Stuttgart) nur eine Spur offen. Samstags kann es länger dauern. Es gilt Tempo 60. +++ K6941: Bis voraussichtlich 1. Juni 2018 wird die Ortsdurchfahrt von Starzach-Bierlingen (Bahnhofstraße / Hauptstraße) abschnittsweise unter Vollsperrung saniert. Ab 19. Mai ist die Einmündung in die L392 (Felldorfer Straße) dicht, ab dann fallen die Busverbindung Bierlingen - Felldorf sowie die Haltestellen Rathaus und Felldorfer Straße weg. Felldorf wird während der Pfingstferien über die Buslinie 7629 sowie per Umsteigeverbindungen in Eyach an die Zugstrecke Tübingen – Rottenburg – Horb angebunden. Für die Buslinien /626 und 7629 gilt ein geänderter Fahplan. +++ L415: Zwischen Rosenfeld und der A81 gibt es auf der Bochinger Straße bis 1. Juni 2018 eine Baustelle mit Ampel. Für Lastwagen ist es eng. +++ Stuttgart: In Hohenheim (Schloss/Uni) ist die Kirschenallee an der Einmündung Mittlere Filderstraße bis 4. Juni 2018 komplett gesperrt. +++ Neckar-Alb-Bahn (KBS 760): Bis 8. Juni 2018 fallen tagsüber die Regionalbahnen zwischen Wendlingen und Nürtingen weg. Ersatzweise hält der Regional-Express in Oberboihingen. +++ Walddorfhäslach: In Walddorf wird ums Rathaus herum gebaut: Die Hauptstraße ist voraussichtlich bis 15. Juni 2018 zwischen Bachstraße und Rathaus gesperrt. Ebenfalls ist die Weihergasse gesperrt. +++ B14: Die Ortsfurchfahrt Spaichingen ist bis 15. Juni 2018 komplett gesperrt. Es gibt eine örtliche Umleitung. === Nördlich Neufra (bei Rottweil) ist der Anschluss der K5545 bis 11. Mai 2018 gesperrt. Eine Umleitung von und nach Wellendingen führt über Frittlingen. Für Lastwagen ist es eng. +++ B32/B313: Ein Abschnitt zwischen Hermentingen und Veringenstadt ist bis 15. Juni 2018 komplett gesperrt. Die Umleitungen führen in Richtung Norden über Winterlingen, in Richtung Süden über Inneringen. Die HzL-Buslinie fährt die Hermentinger Bushaltestelle an der B32 in dieser Zeit nicht an. +++ K1077: In Böblingen ist der Übergang an der Schönbuchbahn komplett bis 29. Juni 2018 gesperrt. Es gibt örtliche Umleitungen. +++ Pfullingen: Im Bereich Elsterweg/Talackerstraße gibt es bis 30. Juni 2018 Vollsperrungen auf wechselnden Abschnitten. +++ Engstingen: In der Gemeinde werden bis Ende Juni 2018 Kabel verlegt. Lichtensteinstraße, Wilhelmstraße, Albstraße, Bahnhofstraße, Kleinengstinger Straße, Gartenstraße und Brunnenstraße sind zeitweise eingeengt. +++ B27: Zwischen Bisingen und Bodelshausen werden bis 30. Juni 2018 abschnittsweise Leitplanken getauscht. In beiden Richtungen ist eine Spur offen. Es gilt Tempo 80. === Zwischen Tübingen-Lustnau und dem Anschluss der B464 bei Pliezhausen-Rübgarten werden bis 30. Juni 2018 Leitplanken getauscht. Tagsüber sind zwischen 8 Uhr und 16 Uhr wechselnde Spuren in beiden Richtungen gesperrt. Es gilt Tempo 50. === Die Neukircher Steige ist bis 31. August 2018 komplett gesperrt. Die Verbindung Rottweil - Schömberg führt über die L435 und die L434. Für Lastwagen ist es eng. === Dauerbaustelle zwischen und Walddorf und dem Anschluss der B464 bis 15. September 2018: Wechselnde Spuren sind gesperrt, es gilt Tempo 60 und für Lastwagen ist es eng. +++ B32: Die Ortsdurchfahrt Starzeln ist bis 30. Juni 2018 komplett gesperrt. Die Umleitung für die Strecke zwischen Burladingen und Killer führt über Ringingen. Für Lastwagen ist es eng. +++ Albstadt: In Ebingen ist der Parkplatz Langwatte bis voraussichtlich Juli 2018 gesperrt. Ausweichparkplätze gibt es an der Truchtelfinger Straße beim ehemaligen Autohaus. +++ B27/B32: Nördlich Hechingen ist bis 13. Juli 2018 die Verbindung der B27 mit der B32 gekappt. Der nächste B27-Anschluss ist Hechingen-Mitte. +++ Schönbuchbahn (KBS 790.72): Voraussichtlich bis Juli 2018 wird an der Strecke zwischen Dettenhausen und Böblingen gebaut. Zwischen Dettenhausen und Holzgerlingen fährt außerhalb der Schulferien die Bahn, den Rest decken Busse ab. +++ Gäubahn (KBS 740): Zwischen Herrenberg und Bondorf fallen bis 10. August 2018 jeweils montags bis freitags folgende Züge aus: RE 17523 (6.48 Uhr ab Stuttgart-Hauptbahnhof) und RB 17525 (planmäßig 7.34 Uhr ab Herrenberg). Als Ersatz fährt ein Bus 7.05 Uhr ab Herrenberg. /// RB 17534, RE 17524 und RB 17526 (planmäßig 7.15 Uhr, 7.32 Uhr und 7.48 Uhr ab Bondorf fallen bis Herrenberg aus. Als Ersatz fährt ein Bus 7.40 Uhr ab Bondorf. +++ K6924: In Börstingen ist die Weitenburger Straße zwischen dem Wohngebiet "Wilhelmshöhe" und der Abzweigung zum Schloss Weitenburg bis 31. August 2018 komplett gesperrt. Das Wohngebiet ist von Börstingen aus erreichbar, zum Schloss Weitenburg geht es über Weitingen. +++ B28: Halbseitige Sperre der Ulmer Steige zwischen Urach und Hengen bis 31. August 2018. Es gibt eine Ampel und es gilt Tempo 40. +++ K7113: Die Verbindung zwischen L410 und Haigerloch-Stetten ist bis 30. September 2018 komplett gesperrt. Die Umleitung führt über die B463 von und nach Haigerloch. +++ L1192: Bis 30. September 2018 gibt es in Esslingen-Berkheim eine Vollsperrung. Zudem gibt es zwischen Berkheim und Nellingen diverse Baustellen mit Ampeln. Die Umleitung führt über Ostfildern-Nellingen. +++ L1185: Die Ortsdurchfahrt Aich ist bis 12. Oktober 2018 zwischen Burkhardtsmühle und Grötzingen komplett gesperrt. Die Umleitungen führen über Harthausen. +++ K6706: Bei Bad Urach ist die Wittlinger Steige bis 30. Oktober 2018 komplett gesperrt. Die Umleitung wird über Seeburg ausgeschildert. +++ K1225: In Sielmingen sind Reutlinger Straße / Bahnhofstraße bis 31. Oktober 2018 gesperrt. Die Umleitung tangiert Bernhausen. +++ K6903: Die Verbindung zwischen Gomaringen-Mitte und Hinterweiler ist bis 21. Dezember 2018 abschnittsweise gesperrt. nach Baufortschritt werden Umleitungen ausgeschildert. +++

Kulturbahn (KBS 774): Zwischen Rottenburg und Tübingen-Hauptbahnhof fahren vom 12. Mai (ab 22 Uhr) bis 18. Mai (bis 5 Uhr) nur Busse mit geänderten Fahrtzeiten. +++ K5545: Der Abschnitt zwischen Wellendingen und der Ortsmitte von Wilflingen ist vom 14. Mai bis 16. Juni 2018 komplett gesperrt. Die Umleitung führt über Schörzingen. +++ B295: Der Feuerbacher Tunnel ist in den Nächten vom 14. bis 16. Mai 2018 jeweils von 22:30 Uhr und 5 Uhr komplett gesperrt. +++ B14: In Stuttgart ist die Hauptstätter Straße vom 18. Mai bis 3. Juni 2018 zwischen Fangelsbachstraße und Römerstraße in beiden Richtungen nur einspurig. Diverse Einmündungen/Abzweigungen sind gesperrt. +++ Schönbuchbahn (KBS 790.72): Vom 19. Mai bis 3. Juni 2018 fahren zwischen Holzgerlingen und Dettenhausen nur Busse nach abweichendem Fahrplan. +++ A81: Im Schönbuchtunnel ist vom 22. bis 25. Mai 2018 in beiden Richtungen nur eine Spur offen. Es gilt Tempo 80. === Der Engelbergtunnel ist in der Nacht vom 5. auf den 6. Juni 2018 (22 Uhr bis 5 Uhr) in Richtung Heilbronn komplett gesperrt. Die Umleitung führt von Leonberg nach Feuerbach. === Der Engelbergtunnel ist in der Nacht vom 6. bis 7. Juni 2018 (22 Uhr bis 5 Uhr) in Richtung München/Karlsruhe komplett gesperrt. Die Umleitung führt ab Feuerbach bis Leonberg-West. === Der Engelbergtunnel ist in den Nächten vom 18. bis 20. Juni 2018 (22 Uhr bis 5 Uhr) in Richtung Heilbronn komplett gesperrt. Die Umleitung führt von Leonberg nach Feuerbach. === Der Engelbergtunnel ist in den Nächten vom 20. bis 22. Juni (22 Uhr bis 5 Uhr) in Richtung München/Karlsruhe komplett gesperrt. Die Umleitung führt ab Feuerbach bis Leonberg-West. === Der Engelbergtunnel ist in der Nacht vom 17. bis 18. Juli 2018 (22 Uhr bis 5 Uhr) in Richtung München/Karlsruhe komplett gesperrt. Die Umleitung führt ab Feuerbach bis Leonberg-West. === Der Engelbergtunnel ist in der Nacht vom 31. Juli auf den 1. August 2018 (22 Uhr bis 5 Uhr) in beiden Richtungen komplett gesperrt. Die Umleitung verläuft zwischen Feuerbach und Leonberg. +++ B28: Ein Abschnitt zwischen Römerstein-Zainingen und Feldstetten ist vom 12. bis 21. Juni 2018 komplett gesperrt. Die Umleitungen führen über Donnstetten (B465), Westerheim, Laichingen und umgekehrt. +++ B10: Auf dem Abschnitt zwischen Esslingen-Weil und dem Wangener Dreieck vom 14. Mai bis 1. Juni 2018 nachts zeitweise nur eine Spur in jede Richtung offen. +++ InterCity 32: Vom 19. bis 21. Mai 2018 werden Züge zwischen Stuttgart-Hauptbahnhof und Augsburg umgeleitet. Es gibt Verspätungen und einzelne Ausfälle. +++ A8: Der Rastplatz "Vor dem Aichelberg" wird vom 22. Mai bis 20. Juli 2018 umgebaut. Für Lastwagen ist es eng. +++ B27: Zwischen Balingen-Nord und Bisingen ist vom 22. Mai bis 3. August 2018 in beiden Richtungen nur eine Spur offen. Es gilt Tempo 80. Für Lastwagen ist es eng. +++ L1016: In Stuttgart ist die Mittlere Filderstraße zwischen Ruhbank und Aulendorfer Straße von 9. Mai (22:30 Uhr) bis 14. Mai (4:30 Uhr) komplett gesperrt. +++ Ermstalbahn (KBS 763): Am 16. und 17. Juni 2018 fahren zwischen Metzingen und Bad Urach nur Busse nach geändertem Fahrplan. Die Ersatzbusse halten nicht an der Ermstalklinik. Zudem fallen die Regionalbahn-Züge zwischen Reutlingen Hauptbahnhof und Bad Urach aus. Der Regionalexpress fährt nach Plan. +++ B32: Der Abschnitt zwischen Mieterkingen und Bad Saulgau ist vom 18. Juni bis 6. Juli 2018 komplett gesperrt. Die Umleitungen führen nach Süden über Fulgenstadt und nach Norden über Moosheim. +++ Walddorfhäslach: In Walddorf wird rund ums Rathaus gebaut: Von voraussichtlich 18. Juni bis 17. August 2018 ist der Rathausplatz bis zum Gebäude Hauptstraße 15 für Autos gesperrt. === Voraussichtlich vom 20. August bis 14. September 2018 ist die Hauptstraße zwischen den Gebäuden 15 und 23 gesperrt. +++ L383: Der Abschnitt südlich Ohmenhausen bis zur Abzweigung der Gönninger Straße ( K6729) ist vom 27. Juli bis 25. August 2018 komplett gesperrt. Die Umleitungen für die Strecke von Reutlingen nach Gönningen führen im Westen über Gomaringen und im Osten über Pfullingen. === Nördlich Gönningen ist die Matheus-Wagner-Straße mitsamt dem Anschluss der K6729 (Gönninger Straße von und nach Pfullingen) vom 25. August bis 8. September 2018 komplett gesperrt. Die Umleitungen führen im Westen über Bronnweiler (Reutlingen) beziehungsweise im Osten über Genkingen (Pfullingen). +++ Ammertalbahn (KBS 764): Vom 13. August bis 9. September 2018 sind zwischen Tübingen und Herrenberg Gleisbauarbeiten angesetzt. Statt Zügen fahren Busse mit entsprechend geänderten Plänen. +++ B313: Der Abschnitt zwischen Grafenberg und der Abzweigung nach Tischardt ist vom 13. bis 26. August 2018 gesperrt. Die Umleitung führt über die B312 und die B297. === Zwischen Grafenberg und Metzingen-Neugreuth gibt es vom 27. August bis 21. September 2018 eine Baustelle mit Ampel. +++ L1212: Nördlich Schopfloch ist der Abschnitt bis zur Torfgrube vom 20. August bis 1. September 2018 komplett gesperrt. Die Umleitungen führen über die B465. +++ B312: Nächtliche Vollsperrung des Ursulabergtunnels vom 8. bis 11. Oktober 2018: Zwischen 20 Uhr und 6 Uhr führt die Umleitung durch die Pfullinger Innenstadt. === Vollsperrung des Scheibengipfeltunnels mit Umleitung durch die Reutlinger Innenstadt (20 Uhr bis 6 Uhr): 9. bis 12. Oktober 2018 / 15. bis 19. Oktober 2018 +++

Edelsteine haben sowohl heilende als auch schützende Eigenschaften und kommen der Sehnsucht vieler Menschen nach einer zeitlos wirksamen, nebenwirkungsfreien Arznei entgegen. Aufgrund ihrer ungewöhnlichen Heilwirkung erreichen Edelsteine besonders auch seelische und geistige Bereiche, in denen die meisten Krankheiten entstehen.

Kristalle und Edelsteine werden heute zahlreich in der modernen High Tech eingesetzt, sei es in der Radio und Fernsehtechnik, um Frequenzen zu halten, oder in der Computertechnik, um Informationen zu speichern oder in der Lasertechnik, um zu operieren oder Stahl zu schneiden.

Die äußere Schönheit edler Steine steht heute im Fokus. Ihre einzigartige Farbenvielfalt, ihre exotischen Fundorte, ihr seltenes Vorkommen, auch ihr feiner Schliff steigern den Wert der Steine und Kristalle und machen sie begehrenswerter. Von ihrer natürlichen Ausstrahlung hingegen, wie Hildegard von Bingen sie vor mehr als 850 Jahren im Buch von den Steinen – Lapis lapidarum – beschrieb, ist wenig bekannt.

Die Zellen unseres Körpers kommunizieren im Bereich 10 bis 1000 Hz. Die gepulsten Handys liegen bei 217 Hz, die Basisstationen bei 217 bis 1733 Hz und die schnurlosen Telefone (DECT) bei 100 Hz. Elektrosmog ist allgegenwärtig! Es gibt auf der Erde keinen strahlungsfreien Ort. Tausende verschiedener Sender erzeugen einen wirren „Wellensalat“.

Derzeit läuft bei der IHK Reutlingen die Beitragsveranlagung für die kleinen Unternehmen. Über 13.600 Gewerbetreibende, die nicht im Handelsregister eingetragen sind, bekommen Post. Bei Fragen dazu gilt: Bitte einfach melden.

"WNA | Wirtschaft Neckar-Alb" stellt im Mai Produkte vor, die jeder kennt, von denen aber kaum jemand weiß, dass sie aus der Region stammen. Weiter lässt das IHK-Magazin im Wonnemonat die perfekten Hochzeitspläne schmieden und Aluhüte lüften.

Direkter geht nicht: Bei den IHK-Azubi-Business-Lounges (15. Mai in Reutlingen und 17. Mai in Albstadt) kommen junge Leute an die Kontakte für die Zeit nach dem Schulabschluss. Ausbildungsbetriebe lassen sich gerne von Talenten und Fähigkeiten überzeugen. Außerdem gibt es Beratungen zu Bewerbung, Style und Make-up sowie ein Fotoshooting.

Wegen Bauarbeiten in Reutlingen sitzt die IHK-Zentrale bis voraussichtlich Spätsommer 2019 in Tübingen, Ernst-Simon-Straße 10. Das IHK-Forum und das "IHK-Haus der Wirtschaft" an der Reutlinger Hindenburgstraße bleiben bestehen. Die Anschrift lautet wie gehabt: IHK Reutlingen, Postfach 1944, 72709 Reutlingen. Alle Ansprechpartner behalten die gewohnten Telefon- und Faxnummern bei. Für die IHK-Akademien im Reutlinger Gewerbegebiet Mark West und in Albstadt ändert sich nichts.